Stowe (Buckinghamshire)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stowe
Basisdaten
Status City
Region South East England
Distrikt Aylesbury Vale
Land England
Staat Vereinigtes Königreich
Bevölkerung 854 (2001)
Vorwahl 01280
Postleitzahl MK18

Stowe ist ein Dorf im Aylesbury Vale Distrikt, Buckinghamshire, England und liegt zwei Meilen Nordwestlich von Buckingham. Eine Kurve im Silverstone Circuit ist nach dem Dorf benannt.

In Stowe House, unter anderem berühmt für seinen englischen Landschaftsgarten, ist die Stowe School, ein 1923 gegründetes Internat (boarding school) beheimatet.

Geschichte[Bearbeiten]

Ursprünglich wurde das Dorf in der Herrschaftszeit der Angelsachsen erbaut. Stowe wurde nach einem alten, heiligen Ort einiger Angesehener der Angelsachsen benannt. Es wurde Mitte des 17. Jahrhunderts erstmals verlassen, als der adlige Politiker Sir Peter Temple (1592–1653) einen großen Hirschpark in der Nähe anlegte. Die kleine Kirche ist aus der damaligen Zeit erhalten geblieben, und der christliche Gottesdienst wird dort jeden Sonntag abgehalten. Am Rand des Dorfes liegen die Weiler Boycott, Dadford und Lamport.

John Vanbrugh errichtete 1726 in den Gartenanlagen eine Pyramide, die nach seinem Tod im selben Jahr dem Andenken dieses Dichters und Architekten gewidmet worden ist.[1]

Stowe House[Bearbeiten]

Früher war im Stowe House der Sitz der Viscount Cobham. Heute beherbergt sie die Schule von Stowe. Gebäude und Garten, der viele Monumente einschließt, wurden 1990 in die National Trust aufgenommen und sind der Öffentlichkeit teilweise zugänglich.

Stowe in Filmen[Bearbeiten]

Wegen seiner schönen Landschaft war Stowe Drehort vieler Filme, u. a.:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sascha Winter: Grabmalkultur und Gartenkunst um 1800. In: Grabmalkultur in Deutschland. Berlin 2009, ISBN 978-3-496-02824-6, S. 50

52.018258-1.017427Koordinaten: 52° 1′ N, 1° 1′ W