Sušak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt einen Teil der kroatischen Hafenstadt Rijeka. Für die ähnlich-geschriebene Insel, siehe Susak.
Sušak
Sušak (Kroatien)
Paris plan pointer b jms.svg
45.32294166666714.468822222222Koordinaten: 45° 19′ 23″ N, 14° 28′ 8″ O
Basisdaten
Staat: Kroatische Flagge Kroatien
Gespanschaft: Wappen der Gespanschaft Primorje-Gorski kotar Primorje-Gorski kotar
Gemeinde: Rijeka
Telefonvorwahl: (+385) 051
Postleitzahl: 51 000
Kfz-Kennzeichen: RI
Bootskennzeichen: RK
Struktur und Verwaltung
(Stand: 2009, vgl.)
Gemeindeart: Stadtbezirk
Bürgermeister: Vojko Obersnel (SDP)
Postanschrift: Korzo 16
51 000 Rijeka
Webpräsenz:
Sonstiges
Schutzpatron: Hl. Vitus (Sv. Vid)

Sušak ist heute ein Teil der Hafenstadt Rijeka in Kroatien im Osten der Stadt.

1924 gehörte Rijeka (ital. Fiume) zum Freistaat Fiume, welcher vier Jahre zuvor im Grenzvertrag von Rapallo gegründet wurde. Im Vertrag von Rom vereinbarten das Königreich der Kroaten, Serben und Slowenen und Italien jedoch, diesen Freistaat aufzulösen. Stattdessen annektierte Italien Fiume (Provinz Fiume). Sušak blieb beim Königreich der Kroaten, Serben und Slowenen, jedoch unter gemeinsamer Verwaltung des Hafens.

Im Stadtteil Sušak befindet sich die Anhöhe und die Festung Trsat. Trsat gilt zudem als älteste Wallfahrtsstätte Kroatiens. Der Name des traditionsreichen Fußballvereines aus Sušak lautet heute NK Orijent.

Ödön von Horváth, österreichischer Schriftsteller, ist 1901 in Sušak geboren.