Superclassico …meine Frau will heiraten!

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Superclassico …meine Frau will heiraten!
Originaltitel Superclásico
Produktionsland Dänemark
Originalsprache Dänisch
Erscheinungsjahr 2011
Länge 98 Minuten
Altersfreigabe FSK 12[1]
Stab
Regie Ole Christian Madsen
Drehbuch Ole Christian Madsen
Anders August
Produktion Signe Leick Jensen
Musik Jonas Struck
Kamera Jørgen Johansson
Schnitt Søren B. Ebbe
Besetzung

Superclassico …meine Frau will heiraten! ist eine dänische Filmkomödie von Ole Christian Madsen, die in Argentinien gedreht wurde. Der Film wurde als dänischer Vorschlag in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film zur Oscarverleihung 2012 eingereicht.[2] Am 18. Januar 2012 wurde Superclásico als einer von neun Filmen auf der Shortlist des Oscars veröffentlicht.[3]

Handlung[Bearbeiten]

Der Weinverkäufer Christian erhält in Dänemark die Scheidungspapiere seiner Frau Anna. Anna arbeitet in Argentinien als Fußballmanagerin. Da der gemeinsame, 16-Jährige Sohn Oscar Anna besuchen soll, entschließt sich Christian mitzufliegen, um seine Frau von der Scheidung abzubringen. Diese führt jedoch bereits eine Beziehung mit dem argentinischen Fußballstar Juan Diaz. Dieser steht kurz vor dem wichtigsten argentinischen Fußballspiel, dem Superclásico. Christian lernt während seinem Aufenthalt argentinische Kultur und Leute kennen: Die ältere, aber temperamentvolle Haushälterin Fernanda, mit der er eine kurze Affäre hat und den kauzigen Winzer Mendoza, der sich mit keinem besonders gut versteht, in Christian aber einen Leidensgenossen trifft. Währenddessen lernt Sohn Oscar die Reiseführerin Veronica kennen. Er läuft von Zuhause weg und beginnt eine Beziehung mit ihr. Als die Beziehung ans Licht kommt, gibt es zunächst Probleme, die mit Christians Hilfe aber wieder beigelegt werden können. Als zwischen Anna und Juan Diaz ein erster Streit aufkommt, kommen sich Christian und Anna wieder näher. Erst da beginnt Christian, verändert durch die argentinische Kultur, Anna loszulassen. Nach der Heirat von Juan Diaz und Anna begibt sich Christian zufrieden auf den Heimweg nach Dänemark.

Rezeption[Bearbeiten]

Der Film, der in Dänemark zwei Millionen US-Dollar einnahm,[2] erhielt meist gute oder gemischte Kritiken.

„„Superclassico“ ist eine schwungvolle dänische Komödie, gerade richtig für den Frühsommer. Der Film macht Lust auf Urlaub und Freizeit, bietet unanstrengende Unterhaltung und lebt von seinen menschlichen Darstellern.“

Julia Binder: Bayerischer Rundfunk[4]

„Man unterhält sich gut in diesem Film, aber vielleicht anders als von Autor und Regisseur Ole Christian Madsen beabsichtigt. Denn den europäischen Hauptdarstellern wird von toll auftrumpfenden Nebenfiguren die Schau gestohlen, vor allem von einem mürrischen Winzer und einer nicht mehr ganz jungen, aber rassigen Haushälterin.“

Martin Schwarz: Der Tagesspiegel[5]

„Schon das nackte Handlungsgerüst, ein Mix aus Beziehungsknatsch und Kulturclash, ist Schema F mit Sternchen. […] Noch fader als dieses Was ist unter der Regie von Ole Christian Madsen allerdings das Wie. So hebt schon zum Vorspann ein Off-Erzähler seine Stimme und will bis zum Ende mit dem Erzählen und Erklären gar nicht mehr aufhören. So was ungelenk Unfilmisches gibt’s ja nicht mal mehr in albanischen Komödien. Weiter ist das argentinische Personal derart klischeehaft gezeichnet, dass man sich über eine diplomatische Krise nicht wundern müsste: Außer Sex, Fußball und Tango scheinen diese Gauchos nichts im Hirn zu haben. Sollen die Dänen ruhig Schleswig-Holstein regieren, wenn sie im Gegenzug darauf verzichten, witzig sein zu wollen.“

Klaus-Peter Eichele: Schwäbisches Tagblatt[6]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. FSK – Superclassico. In: fsk.de. SPIO, abgerufen am 22. Mai 2012.
  2. a b Leo Barraclough: Denmark sends 'Superclasico' to Oscars. In: variety.com. Variety. 23. September 2011. Abgerufen am 15. März 2013.
  3. 9 Foreign Language Films Vie for Oscar. In: oscars.org. Oscar. 18. Januar 2012. Abgerufen am 22. Mai 2012.
  4. Julia Binder: Liebe in Argentinien : Superclassico…Meine Frau will heiraten! In: br.de. Bayerischer Rundfunk, 2. Mai 2012, abgerufen am 22. Mai 2012.
  5. Martin Schwarz: Superclassico – Meine Frau will heiraten! In: tagesspiegel.de. Der Tagesspiegel, 3. Mai 2012, abgerufen am 22. Mai 2012.
  6. Aktuell im Kino. Superclassico. In: tagblatt.de. Schwäbisches Tagblatt, 2012, abgerufen am 22. Mai 2012.