Tahnun bin Schachbut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tahnun bin Schachbut bin Dhiyab bin Isa Al Nahyan (arabisch ‏طحنون بن شخبوط بن ذياب بن عيسى آل نهيان‎, DMG Ṭaḥnūn b. Šaḫbūṭ b. Ḏiyāb b. ʿIsā Āl Nahyān; † April 1833) war von 1818 bis 1833 Scheich von Abu Dhabi. Er wurde Opfer eines Attentats seiner Brüder Chalifa und Sultan, die daraufhin bis 1845 gemeinsam die Herrschaft übernahmen.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Frauke Heard-Bey: From Trucial States to United Arab Emirates. A Society in Transition. Verlag Longman, London 1982, ISBN 0-582-78032-2, S. 49 und www.worldstatesmen.org