Talsperre Triptis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Talsperre Triptis
Staudamm und Stausee Triptis
Staudamm und Stausee Triptis
Lage: Saale-Orla-Kreis
Zuflüsse: Orla
Größere Orte in der Nähe: Triptis
Talsperre Triptis (Thüringen)
Talsperre Triptis
Koordinaten 50° 43′ 50″ N, 11° 52′ 36″ O50.73055555555611.876666666667Koordinaten: 50° 43′ 50″ N, 11° 52′ 36″ O
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: –1980
Höhe über Gründungssohle: 15 m
Höhe der Bauwerkskrone: ca. 350 m
Bauwerksvolumen: 30.000 m³
Kronenlänge: 268,5 m
Daten zum Stausee
Höhenlage (bei Stauziel) ca. 350 m
Wasseroberfläche 14 ha
Speicherraum 0,49 Mio. m³

Die Talsperre Triptis ist eine kleine Talsperre bei Triptis in der Nähe von Gera in Thüringen, die den Fluss Orla aufstaut. Ihr Zweck ist die Brauchwasserversorgung, der Hochwasserschutz und in geringem Maße die Niedrigwasseraufhöhung. Die Talsperre wird von der Thüringer Fernwasserversorgung betrieben. Das Absperrbauwerk ist ein Erddamm.

Der Stausee hat eine Fläche von ca. 14 ha. Seit 1991 wird er von einem Angelverein gepachtet und bewirtschaftet.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]