Liste der Gewässer in Thüringen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Liste enthält die wichtigsten Gewässer und Talsperren in Thüringen. Die thüringischen Flüsse unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Wassermenge erheblich. So führen Flüsse und Bäche, die im gebirgigen Süden entspringen, bei gleicher Länge oftmals viel mehr Wasser als Flüsse im flacheren Norden. Dies liegt daran, dass im Thüringer Wald viele sehr ergiebige Quellen liegen und dort meist auch mehr Niederschlag fällt als im Flachland.

Thüringen ist arm an natürlichen Seen und an Kanälen. Kanäle fehlen, mit Ausnahme des Leinakanals, völlig, was darauf zurückzuführen ist, dass Thüringen für die Schifffahrt bedeutungslos ist. Der Leinakanal wurde einst angelegt, um die wasserarme Stadt Gotha mit genügend Trinkwasser zu versorgen. Die natürlichen Seen in Thüringen sind alle sehr klein. Vereinzelt gibt es jedoch Teichgebiete wie z. B. die Plothener Teiche bei Schleiz oder das Ilmenauer Teichgebiet im Ilm-Kreis.

Fließgewässer[Bearbeiten]

Die nachfolgende Liste enthält Fließgewässer in Thüringen, sortiert nach Länge ihres Verlaufes innerhalb der Landesgrenzen. Aufgeführt werden Flüsse mit mehr als 20 Kilometern Verlauf in Thüringen.

Legende:
Ländercode: Bayern = BY; Hessen = HE; Niedersachsen = NI; Sachsen = SN; Sachsen-Anhalt = ST; Thüringen = TH

Einzugsgebiete: E = Elbe; W = Weser; R = Rhein

Fluss
(Einzugsgebiet)
Länge davon
in TH
Quelle Mündung Wichtige Nebenflüsse
in Thüringen
Wichtige Orte am Fluss
in Thüringen
Saale (E)
413 km
196,3 km
im Fichtelgebirge
bei Münchberg (BY)
in die Elbe
bei Barby (ST)
Wisenta, Loquitz, Schwarza, Orla, Roda, Ilm Saalfeld, Rudolstadt, Kahla, Jena
Werra (W)
292 km
187,0 km
im Thüringer Wald
bei Masserberg (TH)
in die Weser
in Hann. Münden
(Niedersachsen)
Schleuse, Hasel, Schmalkalde, Felda, Ulster, Hörsel Eisfeld, Hildburghausen, Meiningen, Bad Salzungen, Gerstungen, Treffurt
Unstrut (E)
192 km
134,6 km
im Dün
bei Kefferhausen (TH)
in die Saale
in Naumburg (ST)
Gera, Helbe, Wipper, Helme Mühlhausen, Bad Langensalza, Sömmerda, Artern
Ilm (E)
128,7 km
128,7 km
im Thüringer Wald
bei Stützerbach (TH)
in die Saale
in Großheringen (TH)
keine Ilmenau, Stadtilm, Bad Berka, Weimar, Apolda
Wipper (E)
92,6 km
92,6 km
im Ohmgebirge
in Worbis (TH)
in die Unstrut
bei Oldisleben (TH)
Bode Bleicherode, Sondershausen, Kindelbrück
Gera (E)
85,0 km
85,0 km
im Thüringer Wald
bei Gehlberg (TH)
in die Unstrut
bei Gebesee (TH)
Wipfra, Apfelstädt Arnstadt, Erfurt
Weiße Elster (E)
257 km
64,3 km
im Elstergebirge
bei Asch
(Tschechien)
in die Saale
in Halle (ST)
Weida Greiz, Gera, Bad Köstritz
Weida (E)
63 km
56,6 km
im Vogtland
bei Pausa (SN)
in die Weiße Elster
in Wünschendorf (TH)
Auma Zeulenroda-Triebes, Hohenleuben, Weida
Helbe (E)
56,6 km
56,6 km
in der Hainleite
bei Helbedündorf (TH)
in die Unstrut
bei Weißensee (TH)
keine Ebeleben, Greußen
Schwarza* (E)
54 km
54 km
im Thüringer Schiefergebirge
bei Neuhaus (TH)
in die Saale
in Rudolstadt (TH)
Lichte, Sorbitz Katzhütte, Schwarzburg, Bad Blankenburg
Nesse (W)
52,6 km
52,6 km
in der Fahner Höhe
bei Erfurt (TH)
in die Hörsel
in Eisenach (TH)
Leinakanal Eisenach
Wisenta (E)
55 km
49,3 km
im Vogtland
bei Gefell (SN)
in die Saale
bei Ziegenrück (TH)
keine Schleiz
Hörsel (W)
48,5 km
48,5 km
in Thüringer Wald
bei Friedrichroda (TH)
in die Werra
in Hörschel (TH)
Nesse, Leinakanal Wutha-Farnroda, Eisenach
Helme (E)
65 km
46,7 km
im Eichsfeld
bei Stöckey (TH)
in die Unstrut
bei Artern (TH)
Zorge Nordhausen, Heringen
Lossa (E)
44,4 km
44,4 km
in der Finne
bei Rastenberg (TH)
in die Unstrut
bei Oldisleben (TH)
keine Rastenberg, Kölleda
Apfelstädt (E)
40,6 km
40,6 km
im Thüringer Wald
bei Oberhof (TH)
in die Gera
bei Neudietendorf (TH)
Ohra Georgenthal, Günthersleben-Wechmar, Neudietendorf
Wipfra (E)
39,6 km
39,6 km
im Thüringer Wald
bei Ilmenau (TH)
in die Gera
bei Ichtershausen (TH)
keine keine
Felda (W)
38,8 km
38,8 km
in der Rhön
bei Kaltennordheim (TH)
in die Werra
in Dorndorf (TH)
keine Kaltennordheim, Dermbach, Stadtlengsfeld, Dorndorf
Leine (W)
281 km
37,8 km
in Leinefelde (TH) in die Aller
bei Schwarmstedt (NI)
keine Leinefelde-Worbis, Heiligenstadt, Uder
Orla (E)
35,9 km
35,9 km
bei Triptis (TH) in die Saale
in Orlamünde (TH)
keine Neustadt, Pößneck, Orlamünde
Auma (E)
34,2 km
34,2 km
bei Auma
(Thüringen)
in die Weida
in Weida (TH)
keine Auma, Harth-Pöllnitz, Weida
Pleiße (E)
90 km
34,1 km
bei Reichenbach (SN) in die Weiße Elster
in Leipzig (SN)
Sprotte Gößnitz, Nobitz, Altenburg
Schleuse (W)
33,8 km
33,8 km
im Thüringer Wald
bei Frauenwald (TH)
in die Werra
in Kloster Veßra (TH)
Nahe Schleusingen
Steinach (R)
57 km
32,5 km
im Thüringer Schiefergebirge
bei Neuhaus (TH)
in die Rodach
bei Redwitz (BY)
keine Lauscha, Steinach, Sonneberg
Roda (E)
32,2 km
32,2 km
im Thüringer Holzland
bei Neustadt (TH)
in die Saale
in Jena-Lobeda (TH)
keine Stadtroda
Gramme (E)
30,0 km
30,0 km
am Ettersberg
bei Weimar (TH)
in die Unstrut
bei Straußfurt (TH)
keine keine
Zorge (E)
38 km
29,7 km
im Harz
bei Braunlage (NI)
in die Helme
bei Nordhausen (TH)
Wieda, Bere Ellrich, Nordhausen
Sormitz (E)
29,2 km
29,2 km
im Thüringer Schiefergebirge
bei Wurzbach (TH)
in die Loquitz
bei Leutenberg (TH)
keine Wurzbach, Leutenberg
Hasel (W)
28,6 km
28,6 km
im Thüringer Wald
bei Suhl (TH)
in die Werra
bei Meiningen (TH)
Schwarza Suhl, Rohr, Grimmenthal
Schwarza/Schönau (W)
28,0 km
28,0 km
im Thüringer Wald
bei Oberhof (TH)
in die Hasel
bei Rohr (TH)
Lichtenau Steinbach-Hallenberg, Viernau
Sprotte (E)
27,0 km
27,0 km
bei Ronneburg (TH) in die Pleiße
in Selleris (TH)
keine Schmölln, Saara
Scherkonde (E)
26,2 km
26,2 km
am Ettersberg
bei Weimar (TH)
in die Unstrut
bei Sömmerda (TH)
keine Buttelstedt
Schmalkalde (W)
24,9 km
24,9 km
im Thüringer Wald
bei Kleinschmalkalden (TH)
in die Werra
bei Wernshausen (TH)
Stille Floh-Seligenthal, Schmalkalden
Ulster (W)
56 km
23,8 km
in der Rhön
bei Hilders (HE)
in die Werra
in Philippsthal (HE)
keine Geisa, Unterbreizbach
Gerstenbach (E)
23,0 km
23,0 km
bei Schmölln (TH) in die Pleiße
in Treben (TH)
keine keine
Schmale Gera (E)
23,0 km
23,0 km
bei Erfurt (TH) in die Unstrut
bei Straußfurt (TH)
keine Stotternheim
Elte (W)
22,5 km
22,5 km
Im Thüringer Wald
bei Ruhla (TH)
in die Werra
bei Herleshausen (TH)
keine keine
Loquitz (E)
33 km
22,5 km
im Thüringer Schiefergebirge
bei Steinbach am Wald (BY)
in die Saale
bei Kaulsdorf (TH)
Sormitz Probstzella
Suhl (W)
22,3 km
22,3 km
im Thüringer Wald
bei Ruhla (TH)
in die Werra
bei Gerstungen (TH)
keine Marksuhl
Wieda (E)
22 km
9 km
im Harz
bei Wieda (NI)
in die Zorge
bei Niedersachswerfen (TH)
Uffe Gudersleben
Notter (E)
21,9 km
21,9 km
im Dün
bei Menteroda (TH)
in die Unstrut
bei Mühlhausen (TH)
keine Schlotheim, Körner
Bode (E)
20,7 km
20,7 km
im Ohmgebirge
bei Bischofferode (TH)
in die Wipper
bei Bleicherode (TH)
keine Bischofferode, Bleicherode
Rauda (E)
20,5 km
20,5 km
im Thüringer Holzland
bei Hermsdorf (TH)
in die Weiße Elster
in Crossen an der Elster (TH)
keine Bad Klosterlausnitz
Bere (E)
19,5 km
14,3 km
im Harz
bei Breitenstein (ST)
in die Zorge
bei Niedersachswerfen (TH)
keine Ilfeld, Niedersachswerfen

*Die Länge der Schwarza wird vom Thüringer Landesamt für Statistik mit 71,6 km angegeben. Dabei handelt es sich jedoch um eine fehlerhafte Angabe.

Standgewässer[Bearbeiten]

In Thüringen gibt es keine größeren natürlichen Seen. Nachfolgend gibt es eine Auswahl der 171 Talsperren und Rückhaltebecken in Thüringen.

Name Gestauter
Fluss
Volumen in
Mio m³
Oberfläche
(ha)
Ort Jahr der
Inbetriebnahme
Bleilochtalsperre* Saale 215,00 920 Saalburg-Ebersdorf
1932
Hohenwarte-Stausee* Saale 182,00 730 Hohenwarte
1941
Talsperre Leibis-Lichte / Vorsperre Deesbach Lichte 32,40 120 Unterweißbach
2005
Talsperre Zeulenroda Weida 30,40 228 Zeulenroda-Triebes
1975
Haselbacher See gefluteter Tagebau (Braunkohle) 25,00 340 Lucka
2002
Talsperre Schönbrunn Schleuse 23,20 100 Schleusegrund
1975
Talsperre Schmalwasser Schmalwasser 21,20 80 Tambach-Dietharz
1995
Pumpspeicherwerk Goldisthal (Unterbecken) Schwarza 18,90 ca. 150 Goldisthal
2002
Rückhaltebecken Straußfurt Unstrut 19,20 900 Straußfurt
1961
Ohra-Talsperre Ohra 17,50 82 Luisenthal
1967
Pumpspeicherwerk Goldisthal (Oberbecken) Schwarza 13,50 55 Goldisthal
2002
Talsperre Wechmar Apfelstädt 11,7 39 Günthersleben-Wechmar
1981
Talsperre Seebach Singelbach 11,3 105 Oppershausen
1976
Talsperre Birkungen Ohne 10,7 35 Leinefelde
1985
Weidatalsperre Weida 9,73 93 Triebes
1956
Talsperre Schömbach Wyhra 7,71 175 Langenleuba-Niederhain
1972
Talsperre Ratscher Schleuse 5,64 93 Schleusingen
1983
Talsperre Burgkhammer* Saale 6,42 78 Burgk
1932
Leubatalsperre Leuba 5,54 60 Hohenleuben
1982
Talsperre Eichicht* Saale 5,21 71 Kamsdorf
1945
Talsperre Heyda Wipfra 5,00 95 Ilmenau
1988
Vorsperre Deesbach Lichte 3,48 22 Deesbach
1991
Hohenwarte II Oberbecken   3,28 22 Saalfeld
1963
Talsperre Großbrembach Scherkonde 2,82 55 Großbrembach
1973
Talsperre Walsburg (Wisenta-Unterbecken)* Saale 2,54 ? Ziegenrück
1939
Talsperre Dachwig Jordan 2,10 96 Erfurt
1976
Talsperre Scheibe-Alsbach Schwarza 2,10 25 Neuhaus am Rennweg
1944
Talsperre Vippachedelhausen Wolfsbach, Ellbach 2,08 34 Vippachedelhausen
1971
Talsperre Windischleuba Pleiße 2,03 130 Windischleuba
1953
Hochwasserrückhaltebecken Grimmelshausen Werra 1,85 85 Grimmelshausen
1990
Talsperre Lössau Wisenta 1,49 34 Schleiz
1985
Talsperre Tüngeda/Wangenheim Mittagswasser 1,48 57,66 Tüngeda, Wangenheim
1978
Talsperre Iberg Krebsbach 1,34 3 Herrmannsacker
1952
Talsperre Frohndorf Scherkonde 1,29 56 Sömmerda
1970
Talsperre Neustadt Krebsbach 1,24 14 Neustadt/Harz
1905
Talsperre Lütsche Lütsche 1,15 14 Frankenhain
1938
Wisenta-Oberbecken* Wisenta 1,04 28 Ziegenrück
1934
Stausee Hohenfelden Krummbach 1,00 38 Hohenfelden
1975
Talsperre Vieselbach Vieselbach 0,87 17 Vieselbach
1982
Talsperre Tambach-Dietharz Apfelstädt 0,78 11 Tambach-Dietharz
1906
Talsperre Hopfgarten Gramme 0,77 22 Erfurt
1979
Aumatalsperre Auma 0,74 13 Weida
1936
Hochwasserrückhaltebecken Luhne-Lengefeld Luhne 0,68 16 Lengefeld
1955
Gräftiegelsperre Schwarza 0,63 ? Scheibe-Alsbach
2000
Talsperre Triptis Orla 0,49 14 Triptis
1980
Talsperre Erletor Finstere Erle 0,43 5 Suhl
1968
Talsperre Krebsbach Krebsbach 0,32 7 Greiz
1964
Die mit Sternchen gekennzeichneten Talsperren gehören zum Talsperrensystem Saalekaskade Saale 409,00 1.800 Von Bad Lobenstein bis Saalfeld
1932/1941/1945

Kanäle und Gräben[Bearbeiten]

Wasserreichtum[Bearbeiten]

Fluss Pegelstandort Durchschnittlicher
Abfluss in m³/s
Rekordabfluss
in m³/s (Jahr)
Einzugsgebiet km unter
Quelle
Saale Camburg 31,4 299 (1939) 3.977 km² 226
Werra Frankenroda 40,8 450 (1946) 4.214 km² 201
Unstrut Oldisleben 18,8 220 (1947) 4.174 km² 115
Weiße Elster Gera-Langenberg 15,2 667 (1954) 2.186 km² 141
Ilm Niedertrebra 5,9 105 (1994) 894 km² 118
Gera Erfurt-Möbisburg 5,9 220 (1994) 843 km² 55

Die größten Städte und die sie durchfließenden Gewässer[Bearbeiten]

Die Saale in Saalfeld
Oberlauf der Ilm bei Ilmenau
Schwarza

Quellen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Diese Seite wurde als informative Liste oder Portal ausgezeichnet.
Diese Seite wurde in die Auswahl der informativen Listen und Portale aufgenommen.