Tatoosh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tatoosh
Tatoosh in La Rochelle

Tatoosh in La Rochelle

p1
Schiffsdaten
Flagge Cayman IslandsCayman Islands Cayman Islands
Rufzeichen ZCIF8
Verbleib in Fahrt
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
92,4 m (Lüa)
Breite 14,9 m
Tiefgang max. 4,3 m
Verdrängung 2300
Vermessung 3229 BRZ
 
Besatzung 30
Maschine
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
6.600 kW (8.974 PS)
Geschwindigkeit max. 35 km/h kn (Err km/h)
Transportkapazitäten
Tragfähigkeit 550 tdw
Sonstiges
Klassifizierungen

Lloyd’s Register of Shipping

Registrier-
nummern

IMO-Nr. 1006336

Die Tatoosh ist eine Mega-Yacht des Microsoft-Mitbegründers Paul Allen. Sie steht mit einer Länge von 92 Metern auf Platz 34 der Liste der längsten Motoryachten. Ihr Name geht auf den Häuptling der Makah zurück, dem europäische Entdecker Ende des 18. Jahrhunderts begegneten. Im Besitz des amerikanischen Milliardärs befindet sich auch die mit 126 Metern Länge auf Platz 12 stehende Octopus.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Tatoosh wurde ursprünglich für den amerikanischen Mobilfunk-Magnaten Craig McCaw von Kusch Yachts entworfen und in der deutschen Werft Nobiskrug in Rendsburg gebaut. Fertiggestellt wurde die Yacht im Juni 2000. Bereits 2001 wurde sie an Paul Allen für geschätzte 100 Millionen US-Dollar weiterverkauft.

Besonderheiten und technische Daten[Bearbeiten]

Die Yacht verfügt über fünf Decks. Besonderheiten sind zum Beispiel eine Master Suite, ein Salon mit einem französischen Kalksteinkamin und ein Kino. Äußere Besonderheiten sind ein Hummertank, zwei Vorrichtungen zum Transport von Hubschraubern und zwei Stellplätze für jeweils ein Boot von 12 Metern Länge. Der Stellplatz an der Backbord-Seite wurde im Mai 2008 für eine Segelyacht benutzt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tatoosh – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Tatoosh 2008 in Antibes