Teerouten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Teeroute)
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Verzweigungen, bedeutende Ortschaften an der Route, Bilder, Karten, Seewege, Menge und Wert des Warenumschlages, Unternehmer, Akteure, Sicherheit und Rückfrachten

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Traditioneller Teetransport in China (Sìchuān Shěng, 1908)

Die Teerouten (chinesisch 茶古道) waren historischer Handelswege, die in Südwestchina begannen. Die transportierten Waren waren vor allem Tee und Salz.

Es gab sechs große Routen mit zusätzlichen Ausweichrouten und Abzweigungen:

  • von Xishuangbanna und Simao (Anbaugebiet von Pu-Erh-Tee via Kunming nach Peking).
  • von Pu-erh (via Simao, Jinhong, Menghai nach Daluo) in Yunnan nach Burma, von dort nach Thailand, Singapur, Malaysia und Hongkong.
  • die Tee-Pferde-Route von Pu-erh via Xiaguan, Lijiang, Zhongdian nach Tibet, von dort nach Lhasa, Nepal und Indien.
  • von Pu-erh via Jiangcheng in Yunnan nach Vietnam, von dort nach Tibet und Europa.
  • von Pu-erh via Simao, Lanchang, Meilian in Yunnan nach Burma.
  • von Pu-erh via Meila in Yunnan nach Burma.

Der Transport mit Pferden, Maultieren, Eseln oder auf dem Rücken von Trägern dauerte mehrere Monate. Es wurde fast immer in Karawanen durchgeführt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Xian Yanyun: THE ANCIENT TEA CARAVAN ROUTE. 90 S., reich farbig illustriert, Hong Kong China Tourism Press 1995. ISBN 962779927-0 , OCLC 36832700 (englisch) – Reise entlang der Teeroute

Weblinks[Bearbeiten]