The Elder Son

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel The Elder Son
Originaltitel The Elder Son
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2006
Länge ca. 83 Minuten
Stab
Regie Marius Balchunas
Drehbuch Marius Balchunas,
Scott Sturgeon
Produktion Scott Sturgeon,
John Veague
Musik Yagmur Kaplan,
Mladen Milicevic
Kamera Andrew Huebscher
Schnitt David Dodson
Besetzung

The Elder Son ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 2006. Regie führte Marius Balchunas, der gemeinsam mit Scott Sturgeon auch das Drehbuch schrieb.

Handlung[Bearbeiten]

Der russischstämmige Musiker Max lebt in Los Angeles. Eines Tages lernt er Bo kennen, der sich vor der Polizei versteckt und den Musiker gemeinsam mit einem Komplizen bestehlen will. Bo behauptet, er sei der verschollene Sohn von Max. Er verliebt sich später in die Tochter des Musikers Lolita.

Kritiken[Bearbeiten]

Peter Martin schrieb in Cinematical vom 6. August 2007, der Film habe – wie Heavens Fall – geringe Chancen, in die Kinos zu kommen.[1]

Hintergründe[Bearbeiten]

Die Weltpremiere fand am 31. Oktober 2006 auf dem Australian International Film Festival statt. Am 18. Oktober 2007 wurde der Film auf dem Hamptons International Film Festival gezeigt.[2] Im Jahr 2008 wurde er auf den Internationalen Filmfestspiele von Cannes vorgeführt, wo er jedoch zu den am Rande des Festivals gezeigten B-Movies zugerechnet wurde.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.cinematical.com, abgerufen am 28. Juli 2008
  2. Release dates for The Elder Son, abgerufen am 28. Juli 2008
  3. Cannes specialty: Big names in B-movies in der Los Angeles Times vom 16. Mai 2008, abgerufen am 28. Juli 2008