The Five Moons

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
v.l.n.r. Maria Tallchief, Yvonne Chouteau, Moscelyne Larkin.
v.l.n.r. Marjorie Tallchief, Rosella Hightower.

The Five Moons (engl. die fünf Monde) sind fünf indianische Ballerinas aus Oklahoma, die im 20. Jahrhundert zu internationaler Prominenz kamen. Es handelt sich um Yvonne Chouteau, Rosella Hightower, Moscelyne Larkin und die Schwestern Maria und Marjorie Tallchief.[1] Mit Five Moons ist auch eine Bronzeskulptur in Tulsa benannt, die die fünf Tänzerinnen porträtiert.

Die Tänzerinnen[Bearbeiten]

Yvonne Chouteau (* 1929) wuchs in Vinita, Oklahoma auf und gehört zu den Shawnee. Im Alter von 14 Jahren wurde sie als bislang jüngste Tänzerin vom Ballet Russe de Monte Carlo angenommen. Sie und ihr Ehemann Miguel Terekhov gründeten das Oklahoma City Civic Ballet.[2]

Rosella Hightower (1920–2008) war eine Choctaw und wurde in Durwood, Oklahoma geboren. Sie studierte Ballett in Kansas City, Kansas und New York City, New York. Hightower tanzte für das Ballet Russe de Monte Carlo und mehrere andere Ballettensembles. Sie gründete das Center for Dance in Cannes, Frankreich und stand dem Marseille Ballet, dem Ballet de Nancy und dem Ballet de l'Opéra National de Paris vor. Im Jahr 1975 wurde sie als Chevalier in die Ehrenlegion aufgenommen.[3]

Moscelyne Larkin (1925–2012) kam in Miami, Oklahoma zur Welt. Sie hatte Vorfahren bei den Peoria, den Shawnee und aus Russland. Ihre Mutter trainierte sie persönlich im Ballett. Nach einer Zeit in New York City trat sie mit 15 Jahren in das Original Ballet Russe und später beim Ballet Russe de Monte Carlo ein. In Tulsa, Oklahoma hat sie mit ihrem Ehemann Roman Jansinsky das Tulsa Ballet Theatre gegründet.[4]

Maria Tallchief (1925–2013) war eine Osage und wurde in Fairfax, Oklahoma geboren. Ihre Familie zog nach Los Angeles, Kalifornien, um ihr und ihrer Schwester Marjorie (* 1926) die bestmögliche Ballettausbildung zu ermöglichen. Maria schloss sich dem Ballet Russe de Monte Carlo und später dem New York City Ballet an. Sie heiratete ihren Regisseur und Choreografen George Balanchine.[5] Marjorie Tallchief war die erste indianische Premiere danseuse étoile des Ballet de l’Opéra de Paris. Tallchief leitete unter anderem das Dallas Civic Ballet, das Chikago City Ballet und das Harid Konservatorium in Boca Raton, Florida.[6]

Ehrungen und kulturelle Ausstrahlung[Bearbeiten]

Ein Ballett namens The Four Moons wurde für das Oklahoma Indian Ballerina Festival 1967 geschrieben und gibt die jeweilige Stammesherkunft der fünf Künstlerinnen wieder. Die Musik stammt von Louis Ballard, einem Cherokee.[7]

Der Chickasaw-Maler Mike Larsen erstellte ein Wandbild namens Flight of Spirit für die Oklahoma State Capitol Rotunda in Oklahoma City.[4] Ein weiteres Bild stammt von dem Muskogee Jerome Tiger.[8]

Lili Cockerille Livingston schrieb eine Biographie der fünf Frauen, American Indian Ballerinas,, ließ aber Moscelyne Larkin Jasinski auf deren Bitte hin aus.[9]

Die Skulptur[Bearbeiten]

The Five Moons wurde von der Tulsa Historical Society im November 2007 enthüllt. 1995 hatte Monte England damit begonnen.[10] Nachdem England 2005 verstorben war, oblag die Fertigstellung dem Künstler Gary Henson.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jack Anderson, Miguel Terekhov, Dancer With Ballets Russes, Dies at 83 [1] New York Times 1. September 2012
  2. Vincent, Melissa. Chouteau Myra Yvonne (Terekhov) (1929 -).. Oklahoma Historical Society Encyclopedia of Oklahoma History & Culture 2009
  3. Hightower, Rosella (1920 -) Oklahoma Historical Society Encyclopedia of Oklahoma History & Culture 2009
  4. a b Foster, Toni Annette.. Larkin, Moscelyne (1925 -).. Oklahoma Historical Society Encyclopedia of Oklahoma History & Culture 2009
  5. Nance, Starlynn Raenae. Tallchief, Elizabeth Maria (1925 -). Oklahoma Historical Society Encyclopedia of Oklahoma History & Culture 2009
  6. Tallchief, Marjorie Louise (1926 -).. Oklahoma Historical Society Encyclopedia of Oklahoma History & Culture 2009
  7. Everett, Dianna. Ballard, Louis Wayne (1931-). Oklahoma Historical Society's Encyclopedia of Oklahoma History & Culture. 2009
  8. Morand, Ann, Kevin Smith, Daniel C. Swan, and Sarah Erwin. Treasures of Gilcrease: Selections from the Permanent Collection. Tulsa, OK: Gilcrease Museum, 2003: 111. ISBN 0-9725657-1-X
  9. Livingston, Lili Cockerille. American Indian Ballerinas. Norman: University of Oklahoma Press, 1999: xix.
  10. Tulsa World, November 11, 2007