The Four Preps

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

The Four Preps war eine US-amerikanische Gesangsgruppe der 50er Jahre.

Das Quartett besuchte gemeinsam die Highschool in Hollywood, Kalifornien und sang dort auch gemeinsam im Schulchor. Es wurde bald zu einer festen Einrichtung, dass die vier bei Tanzveranstaltungen etc. auftraten.

1956 machte ein Freund von ihnen bei so einer Veranstaltung heimlich eine Tonaufnahme und schickte sie, ohne dass die anderen etwas davon ahnten, an eine Plattenfirma. Das Ergebnis war ein Vertrag.

Im gleichen Jahr wurde die erste Single "Dream Eyes" veröffentlicht, 1958 hatten sie ihren ersten Hit. Bis 1969 waren sie immer wieder in den Charts vertreten.

Später bildete Bruce Belland gemeinsam mit Dave Somerville, der früher bei den Diamonds war, ein Gesangsduo. Glen A. Larson wurde ein bekannter Autor, Filmproduzent und Komponist.

Belland ist der Vater von Tracey Bryn und Melissa Brooke Belland, die Ende der 80er Jahre die Band Voice of the Beehive gründeten.

Mitglieder[Bearbeiten]

  • Bruce Belland
  • Glen Larson
  • Ed Cobb
  • Marvin Ingram

Hit-Singles[Bearbeiten]

  • 26 Miles (Santa Catalina) 1958 (US Platz 2, D Platz 15)
  • Big Man 1958 (US Platz 3, UK Platz 2)
  • Lazy Summer Night 1958 (US Platz 21)
  • Down By The Station 1960 (US Platz 13)
  • Got A Girl 1960 (US Platz 24, UK Platz 28)
  • More Money For You And Me 1961 (US Platz 17, UK Platz 39)

Literatur[Bearbeiten]

  • Warner, Jay: The Billboard Book Of American Singing Groups. A History 1940-1990. New York City / New York: Billboard Books, 1992, S. 210 -212