The Ultimate Incantation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
The Ultimate Incantation
Studioalbum von Vader
Veröffentlichung 1993
Label Earache Records
Format CD, LP
Genre Death Metal
Anzahl der Titel 9
Laufzeit 48 min 25 s

Besetzung

Produktion Paul Johnson
Chronologie
Morbid Reich (Demo)
(1990)
The Ultimate Incantation The Darkest Age Live
(1993)

The Ultimate Incantation (engl. für „Der ultimative Zauberspruch“) ist das Debütalbum der polnischen Death-Metal-Band Vader.

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten]

Nach dem erfolgreichen Demo Morbid Reich erhielt Vader einen Vertrag beim britischen Musiklabel Earache Records, bei dem dann das erste Album der Band erschien. Ein Videoclip zum Lied Dark Age wurde produziert. Nach der Veröffentlichung von The Ultimate Incantation verlor Vader den Vertrag bei Earache Records jedoch wieder.

Alle Titel, die auf den beiden Demos Morbid Reich und Necrolust (1989) vertreten waren, wurden bis auf die Lieder "Reborn in Flames" und "The Wrath" für dieses Album neu aufgenommen. Beide Demos wurden auf einem Album namens Reborn in Chaos wiederveröffentlicht.

Vader tourten im Anschluss an die Veröffentlichung als Support von Bolt Thrower und Grave durch Europa. Bei der anschließenden Headliner-Tour durch ihr Heimatland Polen schnitt die Band das Livealbum The Darkest Age mit. Das Livealbum enthält bis auf mehrere Intros und eine Coverversion von Hell Awaits (Slayer) nur Lieder des Debütalbums.

Das Coverartwork des Albums stammt von Dan Seagrave, welcher bereits die Cover von Bands wie Morbid Angel, Dismember oder Malevolent Creation gemalt hat.

Bedeutung[Bearbeiten]

Das Album wurde in Deutschland von den damals etablierten Metalmagazinen verrissen. Mittlerweile entwickelte sich das Album zu einem Klassiker des brutalen Death Metals.

Titelliste[Bearbeiten]

  1. Creation (Intro) – 1:30
  2. Dark Age – 4:40
  3. Vicious Circle – 2:53
  4. The Crucified Ones – 3:37
  5. Final Massacre – 4:54
  6. Testimony – 4:01
  7. Reign-Carrion – 6:49
  8. Chaos – 4:27
  9. One Step to Salvation – 3:48
  10. Demon's Wind– 4:27
  11. Decapitated Saints – 2:28
  12. Breath of Centuries – 4:51