Thomas Anthony Harris

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thomas Anthony Harris (* 18. April 1910 in San Antonio, Texas; † 6. Mai 1995 in Sacramento, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Psychiater, Facharzt für Psychiatrie und Autor.

Leben[Bearbeiten]

Harris besuchte die High School in San Antonio. Danach studierte er Medizin und erwarb 1938 den Bachelorgrad der Medizinischen Hochschule der University of Arkansas. 1942 begann er seine Ausbildung zum Facharzt für Psychiatrie am St. Elizabeths Hospital in Washington, D.C.. Anschließend diente Harris als Psychiater bei der US Navy. Er wurde Chefarzt des psychiatrischen Dienstes am Marine Hospital in Philadelphia. 1947 übernahm er die Leitung der Psychiatrischen Abteilung des Amtes für Medizin und Chirurgie im Navy Department.[1]

Er verließ das Militär 1954 im Range eines Fregattenkapitäns. Nach diesem Abschied erhielt Harris einen Lehrauftrag für Psychiatrie an der University of Arkansas. Im Anschluss an seine Lehrtätigkeit wurde Harris zum Direktor der Behörde für das Anstaltswesen im Staat Washington berufen. In dieser Position war er für die Betreuungsprogramm im Strafvollzug und in den Heilanstalten zuständig. 1956 ließ sich Harris als Facharzt für Psychiatrie in Sacramento in Kalifornien nieder.[1]

Seit 1960 zählte Thomas A. Harris zu den engsten Mitarbeitern von Eric Berne. Harris kooperierte mit Harry Stack Sullivan und Frieda Fromm-Reichmann. In der Veröffentlichung I´m ok − You´re ok., die 1963 erschien, faßt Harris das seine ärztlichen Erfahrungen zusammen, die er seit fünfundzwanzig Jahren machen konnte.

Harris war Direktor der Internationalen Vereinigung für Transaktionsanalyse, die sein Mentor Eric Berne gegründet hatte, sowie Gründer und Präsident des Instituts für Transaktions-Analyse in Sacramento.

Thomas A. Harris war verheiratet mit der Journalistin und Lektorin Amy Bjork Harris (* 1929).

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • I´m ok − You´re ok. A Practical Guide to Transactional Analysis. Harper & Row, New York 1963
    • Deutsche Ausgabe: Ich bin o.k. Du bist o.k. Eine Einführung in die Transaktionsanalyse. Aus dem Amerikanischen übersetzt von Irmela Brender. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1975, ISBN 3-499-16916-9
  • Einmal ok, immer ok. Transaktionsanalyse für den Alltag. Gemeinsam mit Amy Bjork Harris. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1985, ISBN 3-498-02868-5

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Thomas A. Harris: Ich bin o.k. Du bist o.k. Eine Einführung in die Transaktionsanalyse. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1975, S. 286.