Thomas Randolph, 2. Earl of Moray

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thomas Randolph, 2. Earl of Moray (* unbekannt; † 11. August 1332) war ein schottischer Adliger und Militärführer im 14. Jahrhundert. Er erbte den Titel Earl of Moray von seinem Vaters, Thomas Randolph, 1. Earl of Moray, einem langjährigen Guardian of Scotland und Gefolgsmann von Robert Bruce , am 20. Juli 1332.[1]

Der jüngere Thomas Randolph hielt den Titel nur 23 Tage, bis er selbst bei der Schlacht von Dupplin Moor im Kampf gegen Edward Balliol und die Armee der "Enterbten" fiel. Er diente dort er als einer der wichtigsten Befehlshaber unter Domhnall II., Earl of Mar, der seinem Vater in das Amt des Guardian of Scotland nachgefolgt war.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Powicke & Fryde: Handbook of British Chronology. Second Edition, London, 1961, S. 484

Literatur[Bearbeiten]

  • Peter Traquair, Freedom's Sword: Scotland's Wars of Independence. Roberts Rinehart Publishers: o.O. 1998. ISBN 978-1-57098-247-7
  • William Anderson, The Scottish Nation: or, The surnames, families, literature, honours, and biographical history of the people of Scotland. 3 Bände + Supplement, A. Fullarton & Co.: Edinburgh, 1863.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Thomas Randolph Earl of Moray
20. Juli 1332 – 11. August 1332
John Randolph