Thomasteich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

w1

Thomasteich
Westufer des Thomasteiches
Westufer des Thomasteiches
Geographische Lage Deutschland, Thüringen
Zuflüsse Bach aus der Thomasquelle
Abfluss Felchtaer Bach
Daten
Koordinaten 51° 11′ 34″ N, 10° 25′ 27″ O51.19266944444410.424041666667Koordinaten: 51° 11′ 34″ N, 10° 25′ 27″ O

f2

Der Thomasteich ist ein See bei Mühlhausen in Thüringen.

Lage[Bearbeiten]

Der See liegt rund einen Kilometer südwestlich von Mühlhausen, südlich des Schwanenteiches auf der Thomaswiese. Im Süden befindet sich das Hofgut Weidensee. Dem Thomasteich entspringt der Felchtaer Bach, welcher der Unstrut zufließt.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Thomasteich wurde im Jahre 1607 im Quellgebiet eines Baches ausgehoben. Als 1901 auf einem kleinen Hügel nordöstlich des Teiches die Thomasquelle entstand, wurde er zusätzlich mit Karstwasser verstärkt. Deshalb sind heute im Seewasser vereinzelt Tannenwedel zu erkennen. Der Thomasteich wurde als Flächennaturdenkmal ausgewiesen und ist Eigentum des Anglervereins Mühlhausen. Der Unstrut-Werra-Radweg führt von Mühlhausen direkt am Teich vorbei.

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Die westlichen Ufer des Teiches werden von einer durchgängigen Schilfzone gesäumt. Dieses Gebiet darf während der Vegetationsperiode und Brutzeit nicht betreten werden. Im Wasser leben Karpfen, Schleien, Karauschen, Brassen, Giebel, Graskarpfen, Marmorkarpfen, Silberkarpfen, Hechte, Barsche, Aale und verschiedene Weißfischarten.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Thomasteich – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien