Tiqqun (Literatur)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tiqqun ist ein französisches Autorenkollektiv.

Tiqqun steht mit seinem poetischen Stil und seinem politisch radikalen Engagement in der Tradition der Situationisten und des Lettrismus. Von besonderem Einfluss ist auch die postmoderne Philosophie. In diesem Sinne sieht sich Tiqqun als «ein Instrument im Dienste einer Position». Um die systemimmanente Kritik der Linken zu durchbrechen, soll jede Widerstandspraxis Informationsströme durchbrechen und nicht intensivieren.

Der Begriff «Tiqqun» kommt aus der kabbalistischen und messianisch-jüdischen Tradition und bedeutet zugleich Verbesserung, Zurückerstattung und Erlösung.

Comité Invisible[Bearbeiten]

In dem Text "Einführung in den Bürgerkrieg" steht am Ende: "Die Ethik des Bürgerkriegs, die hier zum Ausdruck gekommen ist, erhielt eines Tages den Namen "Unsichtbares Komitee". Sie bezeichnet eine besondere Fraktion der imaginären Partei, ihren revolutionären Pol." Unter dem Namen Comité Invisible wurden mehrere Texte veröffentlicht, unter anderem Der kommende Aufstand, der zu größerem medialen Reaktionen führte.

Literatur[Bearbeiten]

Deutsch[Bearbeiten]

Französisch[Bearbeiten]

  • Tiqqun 1 - Exercises de metaphysique critique. 1999.
  • Hommes-Machines, mode d’emploi. Éditions Michel Baverey, Nantes 1999.
  • Tiqqun 2 - Zone d'Opacité Offensive. Paris 2001, ISBN 2-913372-11-2.
  • Premiers matériaux pour une théorie de la Jeune-Fille.' Mille et Une Nuits, Paris 2001, ISBN 2-84205-590-X.
  • Théorie du Bloom. La Fabrique, Paris 2004, ISBN 2-913372-39-2.
  • Premiers matériaux pour une théorie de la Jeune-Fille. Éditions VLCP, Paris 2006, ISBN 2-916701-01-X.
  • Introduction à la guerre civile. VLCP, Paris 2006, ISBN 2-916701-00-1.
  • Ceci n'est pas un programme. VLCP, Paris 2006, ISBN 2-916701-02-8.
  • Contributions à la guerre en cours. La Fabrique, Paris 2009, ISBN 978-2-913372-93-1.
  • Tout a failli, vive le communisme. La Fabrique, Paris 2009, ISBN 978-2-913372-99-3.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Website mit Tiqqun Texten Dort sind auch Übersetzungen der Texte in verschiedene Sprachen mit Download-Möglichkeiten zu finden.