Tomomi Kahala

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tomomi Kahala, auch Kahara, (jap. 華原 朋美, Kahara Tomomi; * 17. August 1974 in Kōtō, Tokio, Japan) ist eine J-Pop-Sängerin und Musical-Schauspielerin. Sie wurde durch ihre Arbeit mit Tetsuya Komuro berühmt, der für sie als Produzent große Erfolge in den 90ern einbrachte. Tomomi Kahara erregte großes Aufsehen, als sie sich nach jahrelanger gewinnbringender Zusammenarbeit vom Produzenten trennte. Mit der Veröffentlichung ihres ersten Albums One Fine Day ohne dessen Einflüsse sanken ihre Verkaufszahlen rapide. Nach einer längeren Krankheitswelle wurde sie von ihrem Label am 29. Juni 2007 entlassen.[1]

Musikalische Karriere[Bearbeiten]

Werdegang[Bearbeiten]

Während der Arbeit mit Tetsuya Komuro wurde ihre erste Single Keep Yourself Alive Ende 1995 veröffentlicht und erreichte mit über 360.000 Verkäufen die Position 8 der Charts. Ihre zweite Single I Believe wurde ihr erster Millionenerfolg und brachte sie ins Licht der Öffentlichkeit. Im März 1996 erreichte ihre Single I'm Proud Platz 2 in den Charts und wurde zu ihrer meistverkauften Single. Im Juni 1996 veröffentlichte sie letztendlich ihr erstes Album Love Brace, das sich insgesamt über 2,5 Millionen mal verkaufte.

In der Folgezeit veröffentlichte Tomomi Kahara viele Singles, die auf Anhieb die Spitze der Oricon Charts erreichten. Ihr zweites Album Storytelling erschien am 1. Dezember 1997 und wurde wie sein Vorgänger die Nummer 1 in den Charts mit jedoch nur 1,3 Millionen Verkäufen, viel weniger als ihr erstes Album einbrachte.

Niedergang[Bearbeiten]

Seit der Veröffentlichung von ihrem zweiten Album Storytelling begann ihre Beliebtheit zu sinken und ihre Beziehung zu ihrem Produzenten Tetsuya Komuro wurde stets schwächer. Ihre nächste Single tumblin dice schaffte es nur in die Top 20 und ihre Musikwerke gelangten nicht wieder an die Spitze der Charts. Ihr darauffolgendes Album nine cubes verkaufte sich nur bedrückende 261.000-mal und stand damit in keinem Vergleich zu ihren vorherigen Studioalben.

Der Abbruch der Arbeit mit Tetsuya Komuro brachte Tomomi Kahara durch die hinzukommenden Skandale und Selbstmordandrohungen in ein schlechtes Licht bei den japanischen Konsumenten. Sie verließ ihre Plattenfirma, die daraufhin ein Best-Of Album von ihr herausbrachte, das mit 600.000 verkauften Einheiten die Nummer 1 in den Charts erreichte. Zu dieser Zeit wurde Ami Suzuki in den Medien verstärkt als Tomomi Kaharas Nachfolgerin vermarktet.

Nach einer Ruhephase nahm Tomomi Kahara ihre Tätigkeiten im Musikgeschäft wieder auf und arbeitete unter Warner Music an ihrem Comeback.

Comeback[Bearbeiten]

Nach der Trennung von ihrem Manager Tetsuya Komuro nahm sie neue Songs mit dem international erfolgreichen Produzenten Andy Marvel. Aus dieser Zusammenarbeit kamen die Alben One Fine Day und Love Again heraus.

Im Jahre 2004 wurde sie von Universal Music unter Vertrag genommen und nahm dort ein paar ihrer erfolgreichsten Hits neu auf und coverte zusätzlich Songs von internationalen Künstlern wie Michael Jackson. Ihr meist verkauftes Album in dieser Zeit ging etwas über die 50.000 Marke und ihr letztes Album Naked verkaufte sich nur etwa 12.000-mal. Trotz der niedrigen Absatzzahlen war sie weiterhin in den japanischen Medien zu sehen.

Tomomi Kahara trat nach Jahren voller durchschnittlichen Ruhmes 2006 wieder voll ins Licht der Öffentlichkeit, als sie ein neues Photobook auf den Markt brachte. Unter dem Namen Crystallize II kam es mit 2 Erdbeerkondomen auf den Markt und verkaufte sich unerwartet gut.[2] Sie wurde eine der führenden Künstler bei der japanischen Sound of Music DVD und nahm einen Titelsong für das Drama NHK Taiga auf.

Tomomi Kahara wurde am 29. Juni 2007 von ihrer Agentur gefeuert, da wiederholte private Probleme ein professionelles Auftreten verhindert hatten. Seit dieser Zeit brachte sie keine weiteren Tonträger mehr heraus.[3]

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Veröffentlichung Titel Chart-Position* Verkäufe* Anmerkung
03. Juni 1996 Love Brace 1 2.571.000 1. Studioalbum
24. Dezember 1997 Storytelling 1 1.366.000 2. Studioalbum
26. November 1998 Nine Cubes 5 261.000 3. Studioalbum
10. Februar 1999 Kahala Compilation 1 696.000 1. Kompilation
25. November 1999 One Fine Day 7 57.000 4. Studioalbum
21. November 2001 Love Again 36 11.000 5. Studioalbum
27. September 2001 Best Selection 23 22.000 2. Kompilation
17. Juli 2002 Natural Breeze: Kahala Best 1998-2002 37 8.000 3. Kompilation
29. Mai 2005 Naked 30 12.000 6. Studioalbum
14. Dezember 2005 Super Best Singles: 10th Anniversary 65 7.000 4. Kompilation
26. Juni 2013 Dream: Self Cover Best 15 30.000 5. Kompilation
"—" bedeutet kein Chart-Einstieg, keine Informationen oder keine Veröffentlichung.
*Charts und Verkäufe nur auf Japan bezogen.

Singles[Bearbeiten]

Veröffentlichung Titel Chart-Position* Verkäufe* Anmerkung
08. September 1995 Keep Yourself Alive 8 370.000 1. Single
11. Oktober 1995 I Believe 4 1.028.000 2. Single
06. März 1996 I'm Proud 2 1.390.000 3. Single
22. Juli 1996 Love Brace 6 255.000 4. Single
02. Oktober 1996 Save Your Dream 1 923.000 5. Single
23. April 1997 He Tell a Lie 1 1.059.000 6. Single
02. Juli 1997 Love Is All Music 1 653.000 7. Single
18. September 1997 Tanoshiku Tanoshiku Yasashikune
たのしく たのしく やさしくね
1 417.000 8. Single
11. Februar 1998 I Wanna Go 20 48.000 9. Single
08. April 1998 You Don't Give Up 7 66.000 10. Single
17. Juni 1998 Tumblin' Dance 2 189.000 11. Single
29. Juli 1998 Here We Are 2 156.000 12. Single
21. Oktober 1998 Daily News 13 58.000 13. Single
22. Juli 1999 As a Person 6 287.000 14. Single
27. Oktober 1999 Be Honest 12 51.000 15. Single
23. Februar 2000 Believe in Future: Mayonaka no Cinderella
Believe In Future ~真夜中のシンデレラ~
28 29.000 16. Single
26. Juli 2000 Blue Sky 55 6.000 17. Single
17. April 2001 Never Say Never 10 79.000 18. Single
08. August 2001 Precious 34 14.000 19. Single
24. Oktober 2001 Anata no Kakera
あなたのかけら
36 13.000 20. Single
24. April 2002 Akiramemashou
あきらめましょう
28 22.000 21. Single
26. Februar 2003 Pleasure 55 4.000 22. Single
29. September 2004 Anata ga Ireba
あなたがいれば
15 33.000 23. Single
25. Mai 2005 Namida no Tsuzuki
涙の続き
30 13.000 24. Single
22. Februar 2006 Hana

37 8.000 25. Single
05. Juli 2006 Ano Sayonara ni Sayonara wo / Unmei no Ito
あのさよならにさよならを/運命の糸
46 5.000 26. Single
17. April 2013 Yume Yaburete: I Dreamed a Dream
夢やぶれて -I DREAMED A DREAM-
13 13.000 27. Single
"—" bedeutet kein Chart-Einstieg, keine Informationen oder keine Veröffentlichung.
*Charts und Verkäufe nur auf Japan bezogen.

Kollaborationen[Bearbeiten]

Veröffentlichung Titel Chart-Position* Verkäufe* Anmerkungen
01. Januar 1997 You Are the One 1 1.225.000 Single mit TK Presents Konetto
22. Oktober 2003 Arigatō ne! 145 2.000 Single mit Croquette
"—" bedeutet kein Chart-Einstieg, keine Informationen oder keine Veröffentlichung.
*Charts und Verkäufe nur auf Japan bezogen.

Video-Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  1. Paradox: Fuji Television Visual Queen of the Year '95 (19. August 1995)
  2. Keep Yourself Alive: Single-V (16. September 1995)
  3. I'm Proud: Single-V (27. März 1996)
  4. Save Your Dream: Single-V (23. Oktober 1996)
  5. How to Make Tomomi Kahala (27. November 1997)
  6. Tomomi Kahala First Live 2001: Mattetekurete Arigatō (12. Dezember 2001)
  7. Very Best of Music Clips (27. März 2002)
  8. 10th Anniversary Celebration Tomomi Kahara Concert 2005 (7. Dezember 2005)

Musical[Bearbeiten]

  • Anne auf Green Gables - Anne Shirley (2005 - 2006)
  • The Beautiful Game - Christine Warner (2006)
  • Yu-ming Musical Song Girlfriends - Mariko (2006)

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.japannewsreview.com/entertainment/celebrities/20070629page_id=227
  2. http://mdn.mainichi.jp/culture/waiwai/face/archive/news/2006/20060414p2g00m0dm018000c.html (offline)
  3. http://www.japan-zone.com/news/2007/07/index.shtml