Tornau (Gräfenhainichen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

51.63722222222212.588888888889118Koordinaten: 51° 38′ 14″ N, 12° 35′ 20″ O

Tornau
Höhe: 118 m
Fläche: 25,81 km²
Einwohner: 559 (31. Dez. 2009)
Eingemeindung: 1. Januar 2011
Postleitzahl: 06772
Vorwahl: 034243

Tornau ist ein Ortsteil der Stadt Gräfenhainichen im Landkreis Wittenberg in Sachsen-Anhalt.

Geografie[Bearbeiten]

Tornau liegt etwa fünf Kilometer nördlich von Bad Düben im Naturpark Dübener Heide.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Köhlerei am Eisenhammer
  • Köhlereiweg mit zahlreichen Holzstelen und Skulpturen des Künstlers Wolfgang Köppe
  • Heimatstube mit einer Ausstellung von Geräten für Haushalt und Hof
  • Galeriecafé mit wechselnden Ausstellungen verschiedener nationaler und internationaler Künstler
  • Biberstele im Hammerbachtal an der Grenze zwischen Sachsen-Anhalt und dem Freistaat Sachsen. Sie symbolisieren die Beseitigung der Landesgrenzen.
  • Köhlerei am Eisenhammer als die letzte produzierende Köhlerei der Dübener Heide mit kleinem Tierpark und einem Anschauungsmodell eines alten Kohlenmeilers

Verkehr[Bearbeiten]

Die Bundesstraße 2 die Leipzig und Wittenberg verbindet, führt durch Tornau. Die Landesstraße 130, die die Bundesstraßen 2 und 183/107 verbindet, kreuzt den Ort.

Weblinks[Bearbeiten]