Type 59

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Type 59
ChineseType59Tank.jpg

Typ 59-II / WZ 120B

Allgemeine Eigenschaften
Besatzung 4 (Kommandant, Fahrer, Richtschütze, Ladeschütze)
Länge 6,04 m
Breite 3,27 m
Höhe 2,59 m
Masse 37 t
Panzerung und Bewaffnung
Panzerung 203 mm
Hauptbewaffnung 1 × 100-mm-Kanone
Sekundärbewaffnung 1 × 7,62-mm-Maschinengewehr (koaxial)

1 × 12,7-mm-MG (Deckaufbau)

Beweglichkeit
Antrieb ein Typ-12150L-V-12-Dieselmotor
390 kW (520 PS)
Federung Torsionsstab
Höchstgeschwindigkeit 50 km/h
Leistung/Gewicht 10,3 kW/t (14,0 PS/t)
Reichweite 440 km (600 km mit externen Tankbehältern)

Type 59 ist ein chinesischer Panzer aus den 1950er-Jahren.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Type 59 markiert den Anfang chinesischer Panzerproduktion. In Ermangelung einheimischer Technologie wurde im Basismodell des Panzers einfach der sowjetische T-54 kopiert. Die Produktion begann 1958 noch unter sowjetischer Hilfe, allerdings konnte schon einige Jahre später der Panzer aus komplett einheimischen Bauteilen gefertigt werden. Nach knapp 30 Jahren wurde die Fertigung des Fahrzeugs 1985 eingestellt. Erstaunlich ist, dass mit einer nominellen Zahl von 6.000 Stück der Type 59 immer noch den Hauptteil der Panzer der Volksbefreiungsarmee darstellt. Dies konnte nur durch ein aufwändiges Aufwertungsprogramm erreicht werden. So wurde die Basisversion, welche weder über einen Kanonenstabilisator noch ein Nachtsichtgerät verfügt, ständig modernisiert. Die derzeitige Hauptversion, bezeichnet als Type 59 II, besitzt ein primitives Feuerleitsystem, Infrarotoptik, Laserentfernungsmesser und eine Kopie der britischen L7-105-mm-Kanone (die z.B. auch im Leopard 1 Einsatz fand). Ebenso wurde durch reaktive Panzerung versucht, den mangelnden Schutz des Musters auszugleichen. Im Laufe der Zeit wurden eine Vielzahl von taktischen Varianten, beispielsweise als Kommandofahrzeug, Bergepanzer oder Flammenwerferträger erprobt und gebaut. Des Weiteren wurden Versionen mit einer aus dem Westen inspirierten 120-mm-Glattrohrkanone und eine Exportversion mit einer einheimischen 125-mm-Kanone hergestellt. Trotz sämtlicher Kampfwertsteigerungen sind die Grenzen des Modells seit langem erreicht. Eine Umrüstung der Streitkräfte auf die Typen 96 und 99 ist unumgänglich.

Das Aufhalten mehrerer Panzer vom Type 59 durch den Tank Man ist ein bekanntes Ereignis in der Geschichte mit diesem Panzertyp.

Exportmarkt[Bearbeiten]

Type 59 des albanischen Heer
Ein während der Operation Desert Storm zurückgelassener irakischer Typ 59

Der Type 59 erwies sich trotz seiner technischen Überholtheit als Verkaufsschlager auf dem internationalen Markt, vor allem wegen preislicher Vorteile und einem nicht allzu hohen Wartungsaufwand. Hauptabnehmer waren Pakistan, Kambodscha, Vietnam und Nordkorea. In diesen Ländern ist der Panzer auch nach wie vor im Einsatz und wurde auch durch ähnliche Modernisierungsprogramme in seiner Leistung gesteigert. Allerdings wird er auch in diesen Ländern zunehmend durch neuere Importfahrzeuge bzw. Eigenentwicklungen (Pakistan) ersetzt. Neben diesen Hauptabnehmern fand er vor allem in afrikanischen Ländern Verbreitung und ist dort auch noch mit einem geringen Stückpreis eine Alternative für Staaten, die keine technische und finanzielle Basis für eine moderne Panzerwaffe besitzen.

Modifikationen auf Basis des Type 59[Bearbeiten]

Al-Zarrar der pakistanischen Armee
  • IranIran Iran - Der T-72z ist eine kampfwertgesteigerte Version des chinesischen Panzers Typ 59 des iranischen Heeres. Wichtigste Änderungen sind eine 105-mm-Kanone M68, eine verbesserte Stabilisierung der Kanone, moderne Feuerleitanlage vom Typ EFCS-3, erneuerte Elektronik- und Hydrauliksysteme sowie ein neues Getriebe, das automatisches oder halbautomatisches Schalten erlaubt, außerdem wurde der Motor durch ein stärkeres Modell mit 780 PS ersetzt. Die Wanne und der Turm wurden frontal und seitlich mit einer Reaktivpanzerung verstärkt
  • PakistanPakistan Pakistan - Der Al-Zarrar ist eine kampfwertgesteigerte Version des chinesischen Panzers Typ 59 der Streitkräfte Pakistans. Wichtigste Änderungen sind eine 125-mm-Glattrohrkanone, verbesserte Motoruntersetzung sowie eine verstärkte Panzerung in Form von reaktiven Zusatzplatten und einen Minenschutz am Unterboden des Fahrzeugs, jedoch gilt der Kampfpanzer heute schon als veraltet und stellt lediglich eine kostengünstige technische Notlösung dar.


Einsatzstaaten Einheiten
Flag of Afghanistan.svg Afghanistan 100
Flag of Albania.svg Albanien 79
Flag of Bangladesh.svg Bangladesch 80
Flag of Cambodia.svg Kambodscha 200
Flag of the People's Republic of China.svg China 6000
Kongo RepublikRepublik Kongo Republik Kongo 20
Flag of the Democratic Republic of the Congo.svg Demokratische Republik Kongo 16
Flag of Iran.svg Iran 220
Flag of North Korea.svg Nordkorea 220
Flag of Pakistan.svg Pakistan 1200
Flag of Zambia.svg Sambia 20
Flag of Zimbabwe.svg Simbabwe 22
Flag of Sudan.svg Sudan 10
Flag of Tanzania.svg Tansania 30
Flag of Thailand.svg Thailand 24
Flag of Vietnam.svg Vietnam 350
Insgesamt 9233

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Type 59 – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien