Tyrannosauridae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tyrannosauridae
Skelettrekonstruktion von „Stan“ (BHI 3033) im Manchester Museum

Skelettrekonstruktion von „Stan“ (BHI 3033) im Manchester Museum

Zeitliches Auftreten
Oberkreide (mittleres Campanium bis Maastrichtium)[1]
80,6 bis 66 Mio. Jahre
Fundorte
Systematik
Dinosaurier (Dinosauria)
Echsenbeckensaurier (Saurischia)
Theropoda
Coelurosauria
Tyrannosauroidea
Tyrannosauridae
Wissenschaftlicher Name
Tyrannosauridae
Osborn, 1906

Die Familie der Tyrannosauridae umfasst einige der größten bekannten fleischfressenden Lebewesen.

Ganz typisch für diese Familie waren die sehr kleinen Arme mit nur zwei Fingern. In ihrem Körperbau gleichen Tyrannosauriden, obwohl sie nach derzeitigem Kenntnisstand den Coelurosauriern zuzurechnen sind, den Mitgliedern der Gruppe Carnosauria: Großer Schädel, massiger Körper und schwerer, muskulöser Schwanz.

Fossilfunde der Tyrannosauridae stammen u. a. aus der späten Kreidezeit Nordamerikas und Asiens. Die bekannten Gattungen unterscheiden sich in ihrer Körpergröße: Während Alioramus fünf bis sechs Meter lang wurde, erreichten Albertosaurus, Daspletosaurus und Gorgosaurus eine Länge zwischen acht und zehn Metern. Tarbosaurus und Tyrannosaurus kamen sogar auf Körperlängen von rund 12 m und gehörten somit zu den größten Raubsauriern überhaupt.

Die Evolution der Tyrannosaurier[Bearbeiten]

In den letzten fünf Jahren wurden eine ganze Reihe von frühen Verwandten der Tyrannosauriden gefunden, die belegen, dass die Gruppe sich nicht erst spät in der Kreidezeit abspaltete, sondern bereits Ende des Jura aus basalen Vertretern der Coelurosaurier hervorging. Zu diesen neuen Funden gehören Aviatyrannis jurassica aus Portugal, Eotyrannus lengi aus England, sowie Dilong paradoxus und Guanlong wucaii aus China. All diese Raubsaurier waren mit 3 bis 6 Metern Länge relativ klein, hatten einen flachen Schädel und waren wohl sehr agil. Sie besaßen noch drei Finger pro Hand und bei zwei Gattungen wurde ein Federkleid nachgewiesen. Man zählt diese frühen Tyrannosaurier zusammen mit der Familie Tyrannosauridae zur Überfamilie Tyrannosauroidea.

Zu der Familie Tyrannosauridae gehörten:

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tyrannosauridae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

George Olshevsky: Reviev of the Tyrannosauridae (Version vom 13. Oktober 2011 im Internet Archive)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gregory S. Paul: The Princeton Field Guide To Dinosaurs, 2010. ISBN 978-0-691-13720-9, S. 102–110 Online
  2. Mark A. Loewen, Randall B. Irmis, Joseph J. W. Sertich, Philip J. Currie, Scott D. Sampson. Tyrant Dinosaur Evolution Tracks the Rise and Fall of Late Cretaceous Oceans. PLoS ONE, 2013; 8 (11): e79420 DOI: 10.1371/journal.pone.0079420