Uellendahl-West

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen von Wuppertal
Uellendahl-West (20)
Quartier von Wuppertal
Lage des Wohnquartiers Uellendahl-West in Wuppertal
Koordinaten 51° 16′ 42″ N, 7° 9′ 3″ O51.2783333333337.1508333333333Koordinaten: 51° 16′ 42″ N, 7° 9′ 3″ O.
Höhe 170–290 m ü. NN
Fläche 2,61 km²
Einwohner 9532 (31. Dez. 2013)
Bevölkerungsdichte 3652 Einwohner/km²
Ausländeranteil 9,5 % (31. Dez. 2013)
Stadtbezirk Uellendahl-Katernberg
Verkehrsanbindung
Autobahn A46
Bus 607, 623, 625, 628, 635, 645, CE65
Quelle: Wuppertaler Statistik – Raumbezogene Daten

Uellendahl-West ist eines von sieben Wohnquartieren des Wuppertaler Stadtbezirks Uellendahl-Katernberg und gehört zum Gebiet der alten Stadt Elberfeld. Es bedeckt den westlichen Teil des alten Stadtteils Uellendahl.

Geografie[Bearbeiten]

Das 2,61 km² große Wohnquartier wird im Westen durch die Straßen Vogelsangstraße, Wilhelm-Raabe-Weg, den Bach Eschenbeek und die Bremer Straße, im Süden durch die Bundesautobahn 46 und die alte Elberfelder/Barmer Stadtgrenze auf dem Höhenzug Stübchensberg, im Osten durch die Straßen Röttgen, In den Siepen und Sonnenblume und im Norden durch den Woltersberg begrenzt.

Im Uhrzeigersinn umgeben das Wohnquartier die Quartiere Uellendahl-Ost, Siebeneick, Nevigeser Straße, Nordstadt, Ostersbaum und Wuppertal.

Parallel zum Mirker Bach durchquert die Landesstraße 70 das Wohnquartier. In diesem Bereich befinden sich umfangreiche Gewerbeansiedlungen, darunter zahlreiche Autohäuser und Verbrauchergroßmärkte.

Der Norden im Bereich Untenrohleder ist ländlich geprägt oder bewaldet, als Grünanlagen befinden sich der Mirker Hain und mehrere Kleingartenanlagen im Wohnquartier. Im Süden liegt der Jüdische Friedhof am Weinberg. Zu der Infrastruktur zählen die Kliniken St. Antonius Vogelsangstraße (ehemalige Landesfrauenklinik), ein Hallenbad und mehrere Schulen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Uellendahl-West – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien