Ukshin Hoti

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ukshin Hoti (* 1943 in Velika Kruša bei Orahovac, SFR Jugoslawien, heute Kosovo) war ein jugoslawischer und kosovo-albanischer Friedensaktivist.

Leben[Bearbeiten]

Ukshin Hoti wurde im März 1994 von den jugoslawischen Behörden verhaftet. Am Tag seiner geplanten Freilassung, dem 16. Mai 1999, wurde er vom Gefängnis Dubrava ins Gefängnis Niš verlegt und ist seitdem spurlos verschwunden.

Weblinks[Bearbeiten]