Universidad de Chile

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit der Universität Universidad de Chile, für den gleichnamigen Fußballverein siehe CF Universidad de Chile

Vorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Universidad de Chile
Logo
Gründung 1843
Trägerschaft staatlich
Ort Santiago de Chile
Staat Chile
Website www.uchile.cl

Die Universidad de Chile (deutsch: Universität von Chile) mit Sitz in Santiago de Chile ist die größte Universität Chiles und eine der ältesten in Amerika.

Geschichte[Bearbeiten]

Universität von Chile
Flagge der Universität
I. Domeyko, Rektor der Universidad de Chile von 1867 bis 1883

Die Wurzeln der Universitäten reichen zurück in das Jahr 1622, als am 19. August die erste Universität in Chile unter dem Namen Santo Tomás de Aquino gegründet wurde. Am 28. Juli 1738 wurde sie zu Ehren König Philipps V. von Spanien in Real Universidad de San Felipe umbenannt. Im Volksmund ist sie auch als Casa de Bello (span.: Bellos Haus – nach ihrem ersten Rektor, Andrés Bello) bekannt.

Am 17. April 1839, nachdem Chile vom Mutterland, dem Königreich Spanien, unabhängig geworden war, wurde die Universität offiziell zur Universidad de Chile, und öffnete am 17. September 1843. Während dieser Zeit waren fünf Fakultäten eingerichtet:

1931 wurden daraus sechs Fakultäten:

Später wurden noch die Fakultäten

hinzugefügt, sowie folgende Institute:


Die Universidad de Chile betreibt zahlreiche landesweite Projekte, wie:

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Universidad de Chile – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

-33.444166666667-70.650833333333Koordinaten: 33° 26′ 39″ S, 70° 39′ 3″ W