Valença (Bahia)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Infobox. Geschichte, Kultur, Besonderheiten, Census 2010, Quellen

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Bahia Municip Valenca.svg

Valença ist eine Hafenstadt im Bundesstaat Bahia in Brasilien. Auf einer Fläche von 1.195,6 km² beherbergt sie ca. 82.000 Einwohner. Die Bevölkerungsdichte beträgt 70,16 Einwohner je km².

Die Stadt an der Dendê-Küste wurde 1799 von portugiesischen Einwanderern gegründet und ist heute als eines der Zentren für Meeresfrüchte und deren Zuchtfarmen bekannt, die bis in die Hauptstadt Salvador da Bahia verkauft werden. Touristen benutzen die Stadt als Durchgangsstation, um mit dem Boot oder über den Flughafen Valença (IATA-Code:VAL) per Flugzeug die Insel Morro de São Paulo zu erreichen. Einige Europäer und Argentinier verbringen hier ihren Ruhestand oder betreiben kleine Hotelbetriebe. Viele Valençaner hingegen fahren in das 10 km entfernte Guaibim, dem Strandort von Valença.

Sehenswert sind die alten Kirchen „Matriz do Sagrado Coração de Jesus“ von 1749 und „Nossa Senhora do Desterro“, die auf einen steilen Hügel liegt. Von ihr aus kann man die ganze Stadt und den Hafen sehen. Einen Besuch wert sind auch die Ruinen der alten Textilfabriken von 1844.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Valença (Bahia) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

-13.370361111111-39.069227777778Koordinaten: 13° 22′ S, 39° 4′ W