Vancouver Maritime Museum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vancouver Maritime Museum
Vancouver Maritime Museum Logo.svg
Logo des Vancouver Maritime Museum
Daten
Ort Vancouver, British Columbia
Art Schifffahrtsmuseum
Eröffnung 1959
Besucheranzahl (jährlich) ~ 65.000 (2011)[1]
Leitung Simon Robinson
Website www.vancouvermaritimemuseum.com

Das Vancouver Maritime Museum ist ein Schifffahrtsmuseum in der kanadischen Stadt Vancouver. Es befindet sich unmittelbar westlich des False Creek im Vanier Park an der Küste der English Bay. Das Museum liegt damit in unmittelbarer Nachbarschaft zum Vancouver Museum und zum H. R. MacMillan Space Centre. Zum Museum gehört auch ein kleinen Museumshafen.

Herzstück der Ausstellung ist die St. Roch, ein Schoner der Royal Canadian Mounted Police. Dieses Schiff war 1940-42 unter Kapitän Henry Larsen das erste, das die Nordwestpassage in der in West-Ost-Richtung, also vom Pazifik zum Atlantik, vollendete. Seit 1958 ankert das Schiff permanent in einem Trockendock. Um dieses herum wurde das Museumsgebäude errichtet.

Ein weiteres wichtiges Ausstellungsstück ist das Forschungstauchboot Ben Franklin. Mit diesem, im Außenbereich des Museums aufgestellten, Mesoskaph erforschte Jacques Piccard den Golfstrom und seine Drift.

Das Museum organisiert wechselnde Ausstellung zur Geschichte der Seefahrt und besitzt eine entsprechende Bibliothek sowie eine große Sammlung von Schiffsmodellen. In einer Werkstatt können Besucher den Modellbauern bei der Arbeit zuschauen.

Abbildungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Vancouver Maritime Museum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Annual Report 2011. Vancouver Maritime Museum, abgerufen am 6. November 2012 (PDF; 2,9 MB, englisch).

49.2775-123.14722222222Koordinaten: 49° 16′ 39″ N, 123° 8′ 50″ W