Westminster (London)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Westminster (Greater London)
Westminster
Westminster
Lage von Westminster in Greater London
Westminster Abbey
Der Palace of Westminster

Westminster ist der historische Kern des Londoner Stadtbezirks City of Westminster, in dem sich im Palace of Westminster das Parlament des Vereinigten Königreichs befindet. Westminster wurde im 7. Jahrhundert um ein in der damaligen Zeit entstandenes Kloster gegründet.

Oft wird Westminster als Bezeichnung für das Parlament und das politische Regierungszentrum des Vereinigten Königreichs verwendet, da der Palace of Westminster und alle wichtigen Regierungsorgane ihren Sitz weiterhin dort haben. Der Begriff Westminster ist darüber hinaus eine Bezeichnung für das Westminster-System. Darunter versteht man das parlamentarische Modell einer demokratischen Regierung. Es entstand im Vereinigten Königreich, wird so ähnlich aber auch in vielen anderen Ländern angewandt. Verstärkt verbreitet ist es im Commonwealth of Nations und in anderen Teilen des ehemaligen britischen Weltreichs.

Geschichte[Bearbeiten]

Ursprünglich bezeichnete der Name die Gegend um Westminster Abbey, die schon seit tausend Jahren den Sitz der Regierung Englands darstellt. Des Weiteren versteht man darunter auch die City of Westminster, die flächenmäßig größer ist und zu der seit 1965 auch die früheren Vororte St. Marylebone und Paddington gehören. Thorney Island bildet den historischen Teil des Stadtbezirks, auf der Westminster Abbey gebaut wurde, die bis heute traditionelle Krönungsstätte der britischen Monarchie ist. Der nahe gelegene Palace of Westminster wurde nach der Eroberung durch die Normannen im Jahre 1066 zum Hauptsitz der englischen Könige. Später wurde er zum Sitz des Parlaments und der Royal Courts of Justice (Königliche Gerichtshöfe). Diese befinden sich heute am äußersten Ende von Westminster und grenzen an die City of London.

Obwohl die Monarchie innerhalb der City of London durch den Tower of London vertreten wurde, residierte der König nicht in diesem für ihn völlig unzumutbaren Teil der Stadt, in dem viele Menschen unter katastrophalen Lebensbedingungen und in Armut hausten. Im Laufe der Zeit entstanden zwei Zentren in London, ein wirtschaftliches in der City of London, sowie ein politisches und kulturelles in Westminster. Diese Einteilung blieb bis heute erhalten. In späteren Jahren verlegte die britische Monarchie ihren Sitz in andere Teile der Stadt. Das Parlament tagt im Palace of Westminster, und die meisten Ministerien befinden sich in Whitehall.

Heute umfasst Westminster auch große Wohngegenden, deren Bewohner überwiegend der klassischen Londoner Arbeiterklasse angehören und die in Sozialwohnungen leben.

Gebäude[Bearbeiten]

Nahe dem Palace of Westminster und Westminster Abbey befindet sich die Westminster School, eine der bedeutendsten Privatschulen Englands. Drei der vier Campus der University of Westminster liegen innerhalb der City of Westminster, wenn auch nicht im historischen Teil der Stadt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Westminster – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

51.500277777778-0.12777777777778Koordinaten: 51° 30′ 1″ N, 0° 7′ 40″ W