William Douglas, 1. Duke of Queensberry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen des 1. Duke of Queensberry

William Douglas, 1. Duke of Queensberry (* 1637; † 28. März 1695) war ein schottischer Adliger.

William war ein Sohn des James Douglas, 2. Earl of Queensberry und dessen Ehefrau Margaret Stewart of Traquair.

Douglas war schottischer Privy Counsellor, von 1680 bis 1682 Lord Justice General (Oberster Richter)[1] und dann bis 1686 Lord High Treasurer von Schottland.[2] Er widersetzte sich der Kirchenpolitik von König Jakob II. und bekleidete von 1686 bis 1689 das Amt des Lord President of the Privy Council.

Er heiratete 1657 Isabel, Tochter von William Douglas, 1. Marquess of Douglas mit der er folgende Kinder hatte:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Powicke & Fryde: Handbook of British Chronology. Second Edition, London, 1961, S. 194
  2. Powicke & Fryde: Handbook of British Chronology. Second Edition, London, 1961, S. 182

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
James Douglas Earl of Queensberry
1671–1695
James Douglas
Titel neu geschaffen
Marquess of Queensberry
1682–1695
James Douglas
Titel neu geschaffen Duke of Queensberry
1684–1695
James Douglas