Wilson River Bridge No. 01499

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

45.478333333333-123.84333333333Koordinaten: 45° 28′ 42″ N, 123° 50′ 36″ W

f1

US 101 Wilson River Bridge
 Wilson River Bridge
Das Bauwerk 1990.
Offizieller Name Wilson River Bridge No. 01499
Nutzung U.S. Highway 101
Querung von

Wilson River

Ort bei Tillamook, Oregon
Konstruktion Bogenträgerbrücke
Gesamtlänge 54 m
Eröffnung 1931
Planer Conde B. McCullough

Wilson River Bridge No. 01499, ist eine Bogenbrücke in der Nähe von Tillamook in Oregon. Das 1931 errichtete Bauwerk wurde durch Conde McCullough in einer Mischung von Neoklassizismus und Art Déco entworfen.[1] Sie hat eine Länge von 54 m und führt den U.S. Highway 101 über den Wilson River.

Der Historic American Bridges Survey beschreibt das Bauwerk wie folgt:

„Die Wilson River Bridge in Tillamook ist die erste Stahlbeton-Bogenträgerbrücke, die im Pazifischen Nordwesten der Vereinigten Staaten gebaut wurde. In den 1910er Jahren arbeitete ihr Architekt, Conde B. McCullough, für das Brückbauunternehmen Marsh Engineering aus Des Moines, Iowa. Deren Gründer James B. Marsh hatte 1912 ein Patent einer "Regenbogen"-Stahlbetonbrücke angemeldet, die er in der Frühzeit des 20. Jahrhunderts an vielen Stellen in den Bundesstaaten Kansas und Iowa baute. Der Erfolg der Marsh'schen Version einer Stahlbetonbogenbrücke, die Winkeleisen und Beton verwendete, könnte C. B. McCullough in seiner Entscheidung beeinflusst haben, diese Form am Wilson River und kurz darauf auch bei den nahezu identischen Bauwerken über den Ten Mile Creek und den Big Creek im Lane County, Oregon zu verwenden. McCullough unterschied sich von Marsh dadurch, dass er in seinen Bögen Stahlbetonträger statt Stahlplatten verwendete. Er erschuf so auch die ersten Stahlbetonbogenbrücken im Pazifischen Nordwesten, der Region der Vereinigten Staaten, die das westliche Montana, das nördliche Idaho, Washington und Oregon umfasst.[2]

Das Bauwerk wurde am 5. August 2005 in das National Register of Historic Places eingetragen.[1]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b National Register Information System
  2. Wilson River Bridge, Spans Wilson River at U.S. Highway 101, Tillamook, Tillamook County, OR. Historic American Buildings Survey. Abgerufen am 25. November 2008: „The Wilson River Bridge at Tillamook is the first reinforced-concrete tied-arch span built in the Pacific Northwest region of the United States. In the 1910s, its designer, Conde B. McCullough, worked for the Des Moines, Iowa bridge firm, the Marsh Engineering Company. Its founder James B. Marsh created a patented "rainbow arch" reinforced-concrete bridge, in 1912, which he built all through the states of Kansas and Iowa in the early twentieth century. The success of the Marsh version of the reinforced-concrete tied-arch, using angle steel and concrete, may have influenced C.B. McCullough in his decision to use this form at the Wilson River and shortly thereafter, nearly identical structures over Ten Mile Creek and Big Creek in Lane County, Oregon. McCullough differed from Marsh in that he used reinforcing bar instead of steel plate in his arches. He also created the first reinforced-concrete tied-arch bridges in the Pacific Northwest, the region of the United States that includes western Montana, northern Idaho, Washington and Oregon.