Winnipesaukee River

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Winnipesaukee River
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Winnipesaukee River bei Tilton und Northfield

Winnipesaukee River bei Tilton und Northfield

Daten
Gewässerkennzahl US870957
Lage New Hampshire (USA)
Flusssystem Merrimack River
Abfluss über Merrimack River → Atlantischer Ozean
Ursprung Lake Winnipesaukee
43° 27′ 42″ N, 71° 32′ 15″ W43.4617439-71.5375743153
Quellhöhe 153 m[1]
Vereinigung mit Pemigewasset River zum Merrimack River43.4372988-71.648132184Koordinaten: 43° 26′ 14″ N, 71° 38′ 53″ W
43° 26′ 14″ N, 71° 38′ 53″ W43.4372988-71.648132184
Mündungshöhe 84 m[2]
Höhenunterschied 69 m
Länge 17 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 1264 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Durchflossene Seen Winnisquam Lake
Kleinstädte Laconia, Franklin
Gemeinden Tilton, Northfield
Verlauf des Winnipesaukee River vom Lake Winnipesaukee zur Vereinigung mit dem Pemigewasset River

Verlauf des Winnipesaukee River vom Lake Winnipesaukee zur Vereinigung mit dem Pemigewasset River

Der Winnipesaukee River ist der linke Quellfluss des Merrimack River im US-Bundesstaat New Hampshire.

Der Winnipesaukee River bildet den 17 km langen Abfluss des Lake Winnipesaukee.[3] Er vereinigt sich mit dem Pemigewasset River in Franklin zum Merrimack River. Der Fluss befindet sich in der Lakes Region Mittel-New-Hampshires. Das Einzugsgebiet des Flusses umfasst rund 1264 km².

Der Fluss besteht trotz seiner relativen Kürze aus zwei unterschiedlichen Abschnitten. Der Oberlauf besteht aus einer Reihe von Wasserläufen, die eine Kette von Seen verbinden und beginnt am Lake Winnipesaukee. Nach dem Damm am Ausfluss des Lake Winnipesaukee bei Laconia tritt der Fluss fast sofort in die Opechee Bay ein. Nach weniger als zwei Kilometern verlässt der Fluss diesen See und durchfließt das Zentrum von Laconia. Seine Ufer werden hier von industrieller Bebauung aus dem 19. Jahrhundert. Diese entstanden, um man die Wasserkraft des Flusses zu nutzen. Dann erreicht der Fluss außerhalb von Laconia den Winnisquam Lake, den drittgrößten See in New Hampshire nach dem Winnipesaukee Lake und Squam Lake. Etwa acht Kilometer lang ist die Strecke durch den See zu seinem Abfluss. Es folgt ein kurzer Abstieg zum Silver Lake.

Der Unterlauf des Flusses beginnt am natürlichen Abfluss aus dem Silver Lake, an der Stadtgrenze zwischen Belmont und Tilton. Der Fluss fließt zwischen den Zwillingsstädten Tilton und Northfield hindurch, bevor er durch ein enges Tal nach Franklin, New Hampshire absteigt. Von Tilton bis Franklin fällt der Fluss bis zu 30 Meter auf eine Meile (1609 m). Die Stromschnellen in diesem Bereich ziehen Paddler an, die ihre Boote an der Cross Mill Bridge zu Wasser lassen und an der Brücke des U.S. Highway 3 in Franklin den Fluss verlassen. In Franklin, wo der United States Geological Survey eine Pegelmessstelle betreibt, nutzen mehrere Staudämme und Wehre die Wasserkraft des Flusses.

Direkt unterhalb des Zentrums von Franklin fließt dann der Winnipesaukee River mit dem Pemigewasset River zusammen und bildet so den Merrimack River.

Wasserkraftanlagen[Bearbeiten]

Am Flusslauf des Winnipesaukee River befinden mehrere Wasserkraftwerke.[4]

Eine Auswahl der Wasserkraftanlagen in Abstromrichtung:

Name Leistung
in MW
Anzahl
Turbinen
Lage Betreiber
Lakeport 0,7 (43.548451-71.464984) Lakeport Hydroelec Assoc
Lochmere 1,2 4 (43.471655-71.534027) HDI Associates
Clement Dam 2,4 1 (43.440063-71.596045) Clement Dam Hydroelectric
Franklin Industrial Complex 1,9 2 (43.446271-71.644933) Franklin Power

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Winnipesaukee River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lake Winnipesaukee im Geographic Names Information System des United States Geological Survey
  2. Winnipesaukee River im Geographic Names Information System des United States Geological Survey
  3. New Hampshire GRANIT state geographic information system
  4. energyjustice.net