Wladimir Wladimirowitsch Gorbunow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Wladimir Gorbunow Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 22. April 1982
Geburtsort Moskau, Russische SFSR
Größe 185 cm
Gewicht 90 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2000, 4. Runde, 105. Position
New York Islanders
Spielerkarriere
1999–2004 HK ZSKA Moskau
2004 Salawat Julajew Ufa
2004–2007 HK MWD Twer
2007–2008 HK ZSKA Moskau
2008–2010 HK MWD Balaschicha
2010–2011 OHK Dynamo
seit 2011 Torpedo Nischni Nowgorod

Wladimir Wladimirowitsch Gorbunow (* 22. April 1982 in Moskau, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2011 bei Torpedo Nischni Nowgorod in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Wladimir Gorbunow begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung des HK ZSKA Moskau, für dessen Profimannschaft er in der Saison 1999/2000 sein Debüt in der Wysschaja Liga, der zweiten russischen Spielklasse, gab. Anschließend wurde er im NHL Entry Draft 2000 in der vierten Runde als insgesamt 105. Spieler von den New York Islanders ausgewählt, für die er allerdings nie spielte. Stattdessen blieb der Angreifer bei ZSKA Moskau und stieg mit seiner Mannschaft in der Saison 2001/02 in die Superliga auf. In der Superliga verbrachte er weitere zwei Jahre bei ZSKA, ehe er zur Saison 2004/05 innerhalb der Superliga zu Salawat Julajew Ufa wechselte. Seinen neuen Klub verließ er allerdings nach nur einem Spiel schon wieder und unterschrieb einen Vertrag beim Zweitligisten HK MWD Twer, mit dem ihm auf Anhieb die Zweitligameisterschaft und der Aufstieg in die Superliga gelangen.

Nach drei Jahren verließ Gorbunow den HK MWD Twer und schloss sich für die Saison 2007/08 seinem Heimatverein ZSKA Moskau an. Von 2008 bis 2010 trat er für seinen mittlerweile nach Balaschicha umgesiedelten Ex-Klub HK MWD in der neu gegründeten Kontinentalen Hockey-Liga an. Mit diesem unterlag er in der Saison 2009/10 Ak Bars Kasan erst im Finale der Playoffs um den Gagarin Cup. Nach der Spielzeit wurde der HK MWD mit dem HK Dynamo Moskau fusioniert und der Linksschütze erhielt einen Vertrag für die Saison 2010/11 bei deren Nachfolgeteam OHK Dynamo. Zur Saison 2011/12 wechselte er innerhalb der KHL zu Torpedo Nischni Nowgorod.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
KHL-Hauptrunde 3 150 23 33 56 166
KHL-Playoffs 2 27 2 3 5 14
Superliga-Hauptrunde 6 217 28 33 61 306
Superliga-Playoffs 3 12 3 1 4 26

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]