Wolfgang Holzhäuser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wolfgang Holzhäuser (* 13. Januar 1950 in Crumstadt) war von 2004 bis 2013 Sprecher der Geschäftsführung der Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH.

Leben[Bearbeiten]

Der diplomierte Betriebswirt aus dem hessischen Crumstadt war an der Gründung der Deutschen Fußball-Liga GmbH und des Ligaverbandes beteiligt. 23 Jahre arbeitete er beim Deutschen Fußball-Bund in Frankfurt am Main. Zuletzt als Ligasekretär war der gelernte Großhandelskaufmann dort für die Organisation und Abwicklung des Lizenzfußballs zuständig. In diese Zeit fällt auch die von ihm stetig geforderte Einführung von Kapitalgesellschaften im Profifußball verbunden mit der sogenannten 50+1 Klausel.

Seit 2004 war er Vizepräsident des Ligaverbandes und des DFB und 2007 Präsident des Ligaverbandes. So war er beim DFB an der Einführung und Umsetzung des Lizenzierungsverfahrens beteiligt. Später, beim Ligaverband und der DFL, war er unter anderem mit der Kontrolle der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Lizenzvereine befasst, sowie in mehreren nationalen Gremien tätig, wie z. B. im Finanzausschuss, AK Nationalmannschaft, AK Wetten, der Satzungs- und Strukturkommission. Zusammen nit dem Werner Hackmann hat er wesentlich die letztlich erfolgreiche Ausgliederung des bezahlten Fußballs aus dem Deutschen Fußball Bund und die Gründung des Ligaverbandes mit seiner operativen Tochter der DFL vorangetrieben.

Im Sommer 1998 wurde Wolfgang Holzhäuser kaufmännischer Geschäftsführer bei Bayer 04 Leverkusen. In dieser Zeit erfolgte die Umwandlung von Teilen des Sportvereins TSV Bayer 04 Leverkusen in die Bayer 04 Fußball GmbH, die am 1. April 1999 vollzogen wurde. Seit Juni 2004 war er als Nachfolger von Reiner Calmund[1] alleiniger Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung. Am 14. Mai 2013 kündigte Holzhäuser an, sein Amt als Geschäftsführer zum 30. September 2013 aufzugeben.[1]. Sein Nachfolger wurde Michael Schade. Nach seinem Ausscheiden aus der Geschäftsführung von Bayer 04 Leverkusen wurde er in den Gesellschafterausschuss der Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH berufen. Die Vereine der Bundesliga und der 2. Bundesliga haben ihn 2013 zum Ehrenangehörigen des Ligaververbandes gewählt. Wolfgang Holzhäuser ist derzeit freiberuflich unter anderem als Kolumnist und Sportconsultent tätig.

Wolfgang Holzhäuser ist verheiratet und hat einen Sohn.

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. a b Bayer Geschäftsführer Holzhäuser: Ich bin mit Angst ins Stadion gefahren. Spiegel online, abgerufen am 9. August 2013.