Xbox Live Arcade

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschäftigt sich mit Microsoft-Server. Für eine andere Bedeutung von XBLA siehe Xbox Live Austria.
Das offizielle Xbox Live Arcade Logo

Xbox Live Arcade (oft nur XBLA) ist ein Service, den Microsoft in die Xbox 360 integriert hat. Benutzer mit einem Breitbandinternetzugang können so gegen ein Entgelt, das mit den sogenannten Microsoft Points gezahlt wird, Spiele herunterladen und unbegrenzt spielen. Die Spiele kosten 400, 800, 1200 oder 1600 Microsoft Points, was einem Preis von jeweils ungefähr 5, 10, 15 oder 20 Euro entspricht.

Ein unentschlossener Benutzer hat außerdem die Möglichkeit, Demos der Spiele kostenlos herunterzuladen. Auf der Festplatte der Konsole ist das Knobelspiel Hexic HD bereits vorinstalliert. Das bis dato meistverkaufte Xbox-Live-Arcade-Spiel ist die Umsetzung des Sandbox Spieleklassikers Minecraft, die Minecraft: Xbox360 Edition.

Gamerscore[Bearbeiten]

Lumines Live! auf der X06 in Taiwan

Bei einem Arcade-Spiel kann der Spieler bei maximal 12 Erfolgen 200 Gamerscorepunkte erspielen, durch zusätzliche, kostenpflichtige Erweiterungen erhöht sich die maximal erreichbare Punktzahl für ein Arcade-Spiel auf 250 Gamerscore-Punkte. Seit dem 1. Juni 2012 lassen sich in den Xbox-Live-Arcade-Spielen sogar bis zu 400 Punkte freispielen. Das Spiel darf aber nicht mehr als maximal 30 Erfolge umfassen. [1]

Bei einem „normalen“ Xbox-360-Spiel sind es jedoch meist 1000 Punkte, die Zahl der Erfolge variiert. Bei einzelnen Titeln wurden inzwischen jedoch durch Downloadinhalte auch weitere Gamerscore-Punkte freigeschaltet, so dass in Einzelfällen auch mehr als 1000 Punkte bei einem Spiel gesammelt werden können.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Service ging mit dem Start der Xbox 360 am 22. November 2005 online. Schon kurz darauf zeigte sich, dass das Konzept ein enormes Potential hat und so wurde bald der Arcade Wednesday eingeführt. Seitdem werden alle Spiele an einem Mittwoch veröffentlicht. Zuvor gab es für die Xbox schon eine XboxLive Arcade DISC die aber kaum beachtet wurde und keine große Unterstützung bei Entwickler und Publishern fand.

Spiele[Bearbeiten]

Nachfolgend eine Liste erschienener Xbox-Live-Arcade-Spiele (Auszug):

Kategorie Titel Entwickler Veröffentlichung Preis Live-Features*
Action Arcade
Aces of the Galaxy Sierra Online 4. Juni, 2008 800 Points LB, M, CO
Alien Hominid The Behemoth 28. Februar, 2007 800 Points LB, M, CO
Arkadian Warrior Sierra Online 12. Dezember, 2007 800 Points LB, CO
Assault Heroes Sierra Online 13. Dezember, 2006 400 Points LB, CO
Assault Heroes 2 Sierra Online 14. Mai, 2008 800 Points LB, CO
Band of Bugs Ninja Bee 20. Juni, 2007 800 Points LB, M, CO
Battlestar Galactica Sierra Online 24. Oktober, 2007 800 Points LB, M
Bionic Commando Rearmed Capcom 13. August, 2008 800 Points LB
Castle Crashers The Behemoth 27. August, 2008 1200 Points LB, M, CO
Cloning Clyde NinjaBee 19. Juli, 2006 800 Points LB, M, CO
Crystal Quest Stainless Games 7. Februar, 2006 400 Points LB, DC
Doom id Software 27. September, 2006 800 Points LB, M, CO
Feeding Frenzy Sprout Games 15. März, 2006 400 Points LB
Geometry Wars: Retro Evolved Bizarre Creations 22. November, 2005 400 Points LB
Marble Blast Ultra GarageGames 25. Januar, 2006 800 Points LB, M
Mutant Storm Reloaded PomPom Games 22. November, 2005 800 Points LB, CO
Wik and the Fable of Souls Reflexive Entertainment 15. Dezember, 2005 800 Points LB, M
Worms Team 17 7. März, 2007 400 Points LB, M, C
Freizeitsport
3D Ultra Mini Golf Adventures Sierra Online 18. April, 2007 400 Points LB, M
Bankshot Billiards 2 PixelStorm 22. November, 2005 1200 Points LB, M, C
Brain Challenge Microsoft Game Studios 12. März, 2008 800 Points LB, M
Karten- und Brettspiele
Hardwood Backgammon Silver Creek 8. Dezember, 2005 400 Points LB, M, C
Hardwood Hearts Silver Creek 8. Dezember, 2005 400 Points LB, M, CO, C
Hardwood Spades Silver Creek 8. Dezember, 2005 400 Points LB, M, CO, C
Texas Hold'em TikGames 23. August, 2006 800 Points LB, M
TotemBall Strange Flavour 4. Oktober, 2006 Gratis CO,C, DC
UNO Carbonated Games 9. Mai, 2006 400 Points LB, M, CO, C, DC
Spielhallenklassiker
1942: Joint Strike Capcom 23. Juli, 2008 800 Points LB, M, CO
Battlezone Atari 16. April, 2008 400 Points LB, M
Contra Konami 8. November, 2006 400 Points LB, CO
Defender Midway 15. November, 2006 400 Points LB, CO
Dig Dug Namco 11. Oktober, 2006 400 Points LB
Double Dragon Razerworks 9. Mai, 2007 400 Points M, CO
Frogger Konami 12. Juli, 2006 400 Points LB, M, CO
Galaga Namco 26. Juli, 2006 400 Points LB
Gauntlet Midway 22. November, 2005 400 Points LB, CO
Joust Midway 22. November, 2005 400 Points LB, CO
Pac-Man Namco 9. August, 2006 400 Points LB
Robotron: 2084 Midway 6. Januar, 2006 400 Points LB, CO
Scramble Konami 13. September, 2006 400 Points LB
Smash TV Midway 22. November, 2005 400 Points LB, CO
Street Fighter II Capcom 2. August, 2006 800 Points LB, M
Time Pilot Konami 30. August, 2006 400 Points LB, M
Ultimate Mortal Kombat 3 Midway 21. Oktober, 2006 800 Points LB, M
Castlevania Symphony of the Night Konami 21. März, 2007 800 Points LB
Streets of Rage II Sega 29. August, 2007 400 Points LB, M, CO
Puzzle-Spiele
AstroPop PopCap Games 22. März, 2006 800 Points LB
Bejeweled 2 PopCap Games 22. November, 2005 800 Points LB
Hexic HD Microsoft Game Studios 22. November, 2005 Gratis (auf HDD) LB
Jewel Quest iWin Games 8. März, 2006 800 Points LB
Lumines Live! Q Entertainment 18. Oktober, 2006 1200+ 800 Points LB, M, DC
Zuma PopCap Games 22. November, 2005 400 Points LB
Strategie
Outpost Kaloki X NinjaBee 22. November, 2005 800 Points LB, DC

(*) Hinweis: LB – Bestenlisten, M – Mehrspieler, CO – Kooperativer Spielmodus, DC – Inhalte zum Herunterladen, C – Unterstützt Kamera

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. insidegames.ch: insidegames - Microsoft erhöht Gamerscore