Yahya Kanu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Yahya Kanu (* Magburaka, Tonkolili; † 1992) war Oberst der Sierra Leone Armed Forces, Vorsitzender des National Provisional Ruling Council (NPRC) in Sierra Leone vom 30. April bis 1. Mai 1992. Er war angeblich Anführer beim Putsch gegen Präsident Joseph Saidu Momoh im April 1992. Seine Rolle bleibt jedoch unklar, da er eigentlich als Freund Momohs galt und jede Verbindung zu den in den Putsch verwickelten Soldaten abstritt. Kanu wurde nach wenigen Tagen von seinem Nachfolger Valentine Strasser festgenommen und im Pademba Road Prison inhaftiert.

Kanu und seine Truppen galten als das Rückgrat beim Bürgerkrieg gegen die Revolutionary United Front von Foday Sankoh und Charles Taylor.