Yangiyoʻl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Yangiyoʻl (Янгийўл)
(usbek.)

Basisdaten
Staat: Usbekistan Usbekistan
Provinz: Toshkent
Koordinaten: 41° 7′ N, 69° 3′ O41.11666666666769.05350Koordinaten: 41° 7′ 0″ N, 69° 3′ 0″ O
Yangiyoʻl (Usbekistan)
Yangiyoʻl
Yangiyoʻl
Höhe: 350 m
Einwohner: 55.269 (2009)
Postleitzahl: 102800

Yangiyoʻl (kyrillisch Янгийўл; russisch Янгиюль Jangijul; bis 1934 Каунчи Kauntschi) ist eine kreisfreie Stadt in der usbekischen Provinz Taschkent, gelegen etwa 25 km südwestlich der Hauptstadt Taschkent auf etwa 350 m Seehöhe. Die Stadt liegt am Fluss Chirchiq in der Taschkenter Oase zwischen den Autobahnen M34 und M39 und an der Bahnstrecke von Taschkent nach Samarkand.

Distrikte in der Provinz Taschkent; der Distrikt Yangiyoʻl ist als Nummer 13 gekennzeichnet

Gemäß der Bevölkerungszählung 1989 hatte Yangiyoʻl damals 58.300 Einwohner, einer Berechnung für 2009 zufolge beträgt die Einwohnerzahl 55.269.[1] Zwischen den beiden Weltkriegen entwickelte sich die Stadt aufgrund ihrer Nähe zu Taschkent und der Verkehrsanbindungen; heute ist sie ein Zentrum der Ernährungs- und anderer Leichtindustrien.[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:[1] [2] Vorlage:Toter Link/bevoelkerungsstatistik.debevoelkerungsstatistik.de
  2. Yangiyul in der Encyclopædia Britannica