ZSKA Moskau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo des ZSKA Moskau

Der ZSKA Moskau (russisch Центральный Спортивный Клуб Армии (ЦСКА Москва), transkribiert Zentralny Sportiwny Klub Armii (ZSKA Moskwa), auf Deutsch Zentraler Sportklub der Armee Moskau) ist ein russischer Sportverein, der wegen seiner Verbindungen oftmals im Zusammenhang mit der Roten Armee genannt wird.

Geschichte[Bearbeiten]

Der heute als ZSKA Moskau bekannte Verein wurde am 13. Junijul./ 26. Juni 1911greg. als OLLS (russisch Общество любителей лыжного спорта (ОЛЛС), transkribiert Obschtschestwo ljubitelei lyschnowo sporta (Olls), auf deutsch Gesellschaft/Klub der Skisportfreunde) genehmigt, nachdem sich bereits 1900 eine Gruppe von Skifahrern vom Moskauer Klub der Skifahrer (russisch Московский клуб лыжников (МКЛ), transkribiert Moskowski klub lyschnikow (MKL)) getrennt hatte, um einen eigenen Skifahrerklub zu gründen.

Von 1928 bis 1950 wurde OLLS umbenannt in ZDKA (russisch Спортивный клуб Центрального дома Красной Армии (ЦДКА), transkribiert Sportiwny klub Zjentralnowo doma Krasnoi Armii (ZDKA), auf deutsch Sportklub des zentralen Hauses der Roten Armee), danach von 1950 bis 1956 in ZDSA (russisch Спортивный клуб Центрального дома Советской Армии (ЦСК МО), transkribiert Sportiwny klub Zjentralnowo doma Sowetskoi Armii (ZDSA), auf deutsch Sportklub des zentralen Hauses der sowjetischen Armee), danach von 1956 bis 1959 in ZSK MO (russisch Центральный спортивный клуб Министерства обороны (ЦСК МО), auf deutsch Zentraler Sportklub des Verteidigungsministeriums) und im Jahr 1960 in ZSKA Moskau bzw. Zentraler Sportclub der Armee Moskau, wie er bis heute heißt.

Besonders bekannt ist der Club für seine erfolgreichen, heute eigenständigen Abteilungen im Eishockey, Ringen, Fußball, Volleyball und Basketball. Die Schachabteilung gewann 1986, 1988 und 1990 die Europameisterschaft der Vereinsmannschaften, den European Club Cup.

Sportabteilungen[Bearbeiten]

Stadion[Bearbeiten]

Stadionname Arena Khimki
Gesamtkapazität 18.636
Sitzplätze 18.636
Logen 14
Untergrund Naturrasen
Rasenheizung Vorhanden
Spielfeldgröße 105 x 68

Weblink[Bearbeiten]