Zqaltubo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zqaltubo
წყალტუბო
Staat: GeorgienGeorgien Georgien
Region: Imeretien
Koordinaten: 42° 20′ N, 42° 36′ O42.33972222222242.599166666667Koordinaten: 42° 20′ N, 42° 36′ O
 
Einwohner: 18.064 (2009)
 
Zeitzone: Georgian Time (UTC+4)
Telefonvorwahl: (+995) 240
Zqaltubo (Georgien)
Zqaltubo
Zqaltubo

Zqaltubo (georgisch წყალტუბო) ist ein Kurort und Thermalbad in Georgien in der gleichnamigen Munizipalität der westgeorgischen Region Imeretien. Die Stadt hat 16.737 Einwohner (Stand 1. Januar 2005).

Sie liegt 137 Meter über dem Meeresspiegel und ist für ihr gemäßigtes Klima sowie warme, leicht radioaktive Thermalquellen bekannt.

Die Quellen sollen gegen Rheumatismus und andere Gelenkerkrankungen wirken. Es gibt ein großes Kurhaus, 16 Sanatorien und Motels. Seit Zqaltubo 1934 an das Eisenbahnnetz angeschlossen wurde, kommen jährlich rund 100.000 Kurgäste in die Stadt. Nicht alle Sanatorien stehen jedoch dem Kurbetrieb zur Verfügung. Eine Anzahl beherbergt seit 1992 Flüchtlinge aus Abchasien und Südossetien.

In Zqaltubo ist das Forschungsinstitut für Asthma, Allergien und Immunologie der Georgischen Akademie der Wissenschaften angesiedelt.

Die Stadt ist für ihre ausgedehnten unterirdischen Grotten in der Umgebung international bekannt. Diese sind noch nicht vollständig erforscht.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Zqaltubo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien