Zwei kleine Italiener

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Single Zwei kleine Italiener von Conny Froboess, Erstauflage (1962)

Zwei kleine Italiener ist ein Schlager, der von Christian Bruhn komponiert und von Georg Buschor getextet wurde. Die Sängerin der Originalfassung aus dem Jahr 1962 ist Conny Froboess.

Hintergrund[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Der Titel wurde am 28. November 1961 zusammen mit dem Titel Hallo, Hallo, Hallo (Text und Musik: Horst Dempwolff) im Electrola-Studio in Köln aufgenommen. Beide Titel wurden neben 22 weiteren Schlagern von einer Jury aus über 200 Vorschlägen ausgewählt, um im Januar und Februar 1962 bei den Vorentscheidungen zu den Deutschen Schlager-Festspielen 1962 teilzunehmen.

Zwei kleine Italiener qualifizierte sich für das Finale und gewann den Wettbewerb am 17. Februar 1962. In Deutschland hielt sich Conny Froboess’ Single mit der B-Seite Hallo, Hallo, Hallo vom 16. März bis 19. April 1962 auf Platz 1 der Charts.

1962 war der Sieg bei den Festspielen einmalig mit der Qualifikation zum Eurovision Song Contest verbunden, der am 18. März 1962 in Luxemburg ausgetragen wurde. Als einer von insgesamt 16 Teilnehmern blieb der Titel im Mittelfeld und erreichte dort den sechsten Platz. Im April 1962 stand Conny Froboess abermals im Kölner Studio der Electrola, um das Lied in einer italienischen (Un bacio all’italiana)[1] und einer niederländischen Fassung (Twee kleine Italianen)[2] aufzunehmen. Am 8. April folgte im EMI-Studio in London die Aufnahme der englischen Fassung (Gino)[3] auf ein Playback des Orchesters von Norrie Paramor. Vor allem in den Benelux-Staaten, wo Conny Froboess bereits vorher erfolgreich war, erzielte die Sängerin ebenfalls kommerzielle Erfolge. Außerdem nahmen Interpreten anderer Länder den Titel in verschiedenen Sprachen auf und landeten dort zum Teil Verkaufserfolge. Während die im Juli 1962 veröffentlichte Single in Deutschland bis Dezember 1962 über 500.000 Exemplare verkaufte, gingen europaweit insgesamt 1.225.000 Singles über die Ladentheke[4].

Single Zwei kleine Italiener von Conny Froboess, Auflage (Ende 1962) mit Hinweis auf den Film Mariandls Heimkehr
Single Zwei kleine Italiener von Conny Froboess, Wiederveröffentlichung (1980er Jahre)

Wie damals üblich, veröffentlichten unmittelbar nach der Erstveröffentlichung durch Columbia (EMI) noch weitere Plattenfirmen eigene Versionen des Hits. Bis auf die Fassung des dänischen Gesangsduos Jan & Kjeld, die bei Ariola erschien, gelang es der Konkurrenz nicht, an den Erfolg des Originals anzuschließen. Die große Anzahl der Plagiate kann jedoch als Index für die große Popularität des Liedes betrachtet werden. Cornelia Froboess sang das Lied auch 1962 im österreichischen Spielfilm Mariandls Heimkehr.

Neuere Coverversionen stammen von Roger Cicero, der diesen Titel bei der deutschen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest 2007 im Swing-Stil sang, und der Gruppe Wind sowie dem Musicaldarsteller Bruno Grassini.

Text[Bearbeiten]

Zwei kleine Italiener gilt als das erste Lied, das die Thematik der damals so genannten Gastarbeiter aufgriff[5]. Während damalige Schlagertexte ansonsten die Realität mit einer textlich-sehnsüchtigen Unwirklichkeit überhöhten, traf Zwei kleine Italiener genau den Zeitnerv. Einerseits gehörten italienische Gastarbeiter zum normalen Alltagsleben, andererseits hatten die Deutschen Italien längst als Reiseland entdeckt. Allerdings ist der romantisierende Text noch weit entfernt von echter Sozialkritik; die namentlich nicht genannten Italiener haben offenbar Heimweh nach ihren Partnerinnen namens Tina und Marina, die in Neapel geblieben sind. Insofern ist das Lied textlich nicht mit Titeln wie Griechischer Wein von Udo Jürgens vergleichbar, in denen die Thematik der Migranten viel deutlicher aufgegriffen wurde.

Musik[Bearbeiten]

Der Text-Refrain „O Tina, o Marina...“ ist musikalisch ein fast wörtliches, aber rhythmisch geglättetes Zitat aus „Les Préludes“ von Franz Liszt[6].

Diskografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Singles von Conny Froboess[Bearbeiten]

(A-Seite / B-Seite)

  • Conny Froboess: Zwei kleine Italiener / Hallo, Hallo, Hallo (1962; Columbia)
  • Conny Froboess: Un bacio all’italiana / Hallo, Hallo, Hallo (italienische Fassung) (1962; Columbia)
  • Conny Froboess: Twee kleine Italianen / Hallo, Hallo, Hallo (niederländische Fassung) (1962; )
  • Conny Froboess: Gino / Midi Midinette (englische Fassung) (1962; Columbia)

Weitere deutschsprachige Singles und EPs[Bearbeiten]

  • Romy Baumner & Bob Gerry: Zwei kleine Italiener / Geld wie Heu (1962; Discofoon)
  • Blue Capris: Zwei kleine Italiener / Am Kai der großen Sehnsucht (1962; Polydor)
  • Betty Franken: Zwei kleine Italiener / Tanze mit mir (?) (1962; Expo)
  • Gitta & Alexander Gordon: Zwei kleine Italiener / Du spielst ’ne tolle Rolle / Eine Rose aus Santa Monica / Happy Birthday, Josefine (1962; Tip)
  • Jan & Kjeld: Zwei kleine Italiener / Kommen Sie mal nach Kopenhagen (1962; Ariola)
  • Charlotte Marian: Zwei kleine Italiener / (?) (1962; Tempo)
  • Mary Roos: Zwei kleine Italiener / Ich schau den weißen Wolken nach (1962; Weltmelodie)
  • Die Sunnies und das Cornel-Trio: Zwei kleine Italiener / Eine Rose aus Santa Monica (1962; Telefunken)
  • Bruno Grassini: Un bacio all’italiana / Tra Cieleo e mare (2010; Nordstern Musik)[7]

Weitere fremdsprachige Singles und EPs[Bearbeiten]

  • Colette Deréal: Sonne, sonne donc / Cheveux fous et lèvres roses / Un moral de plomb / Puisque l'on s'aimera (französisch) (1962; Polydor)
  • Lars Lönndahl: Midnatts-Tango / Tina och Marina / Tipi-Tii / Regnet kommer snart (schwedisch) (1962; RCA)

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Beim Eurovision Song Contest bekam der Titel keinen einzigen Punkt aus Italien.
  • Bei der niederländischen Version des Liedes handelt es sich um eine Übersetzung des deutschen Textes. Bei der englischen Fassung handelt es um eine Liebesgeschichte, bei der italienischen und französischen geht es um verschiedene Arten von Küssen.
  • Zwei kleine Italiener war die erste Single von Cornelia Froboess, die unter dem Namen Conny Froboess erschien. Auf den vorherigen Singles nannte sie sich ab 1958 Conny und vorher Die kleine Cornelia.
  • In der Hörfunk-Comedysendung Frühstyxradio des niedersächsischen Privatsenders Radio ffn ist der Titel Erkennungsmelodie einer gleichnamigen Sketchreihe, die von zwei Italienern handelt, welche in Niedersachsen eine Pizzeria führen und wo kein Klischee über italienische Männer ausgelassen wird.
  • Der Schlager erschien im Kinofilm Mariandls Heimkehr (Premiere: 11. Oktober 1962).

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. italienische Fassung
  2. niederländische Fassung
  3. englische Fassung
  4. Joseph Murrells, Million Selling Records, 1985, S. 163
  5. Kompletter Text des Liedes
  6. Vgl. die Youtube-Aufnahme von „Les Préludes“ ab Minute 4:09, in der Partitur ab Takt 69 (Vortragsbezeichnung „espressivo ma tranquillo“)
  7. http://www.toptein.de/index.php?search=http://www.toptein.de/Page_Toptein/toptein_cd_tipp/detail.php?id_c=424