École hôtelière de Lausanne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
École hôtelière de Lausanne
Campus
Schulform Fachhochschule
Gründung 1893
Ort Lausanne
Kanton Waadt
Staat Schweiz
Koordinaten 542020 / 156866Koordinaten: 46° 33′ 38″ N, 6° 40′ 57″ O; CH1903: 542020 / 156866
Schüler ca. 2000
Leitung Michel Rochat
Website www.ehl.edu

Die École hôtelière de Lausanne (EHL) ist eine Hotelfachschule in der Schweiz[1][2], die als beste Institution ihrer Domäne in der Welt angesehen wird. Sie unterrichtet Studenten, deren Ziel es ist, eine Management-Karriere im Hotel- und Gastgewerbesektor einzuschlagen.[3][4] Der Campus befindet sich in Le Chalet-à-Gobet, acht Kilometer vom Zentrum von Lausanne entfernt. 2013 wurden an der Schule über 2.600 Studenten aus 107 verschiedenen Ländern unterrichtet.[5][6] Die EHL ist Mitglied der EHL-Gruppe, die 2015 gegründet wurde und sich der Managementausbildung im Gastgewerbe widmet.[7]

Haupteingang

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die École hôtelière de Lausanne wurde 1893 von Jacques Tschumi gegründet.[8] Sie wurde Ende des 19. Jahrhunderts während des Tourismus-Booms in der Schweiz als Reaktion auf die hohe Nachfrage nach ausgebildetem und qualifiziertem Personal eröffnet.[9]

Seit 2001 besteht ein EMBA-Programm, ein Studienabschluss im Gastgewerbe-Management der Fachhochschule Westschweiz (HES-SO).[10]

Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie bereitet die Studenten in diesem Bereich mit vier Programmen auf leitende internationale Positionen vor:[11]

  • Der Bachelor of Science in International Hospitality Management (auf Englisch oder Französisch unterrichtet), der ein Vorbereitungsjahr des Kennenlernens des Gastgewerbes, drei Jahre Lehrveranstaltungen in Business-Management-Fächern, zwei sechsmonatige Praktika (oftmals im Ausland absolviert) und einen 10-wöchigen Beratungsauftrag umfasst[12][13]
  • Der Master of Science in Global Hospitality Business, ein drei Semester dauerndes Programm in Zusammenarbeit mit der Hong Kong Polytechnic University und der University of Houston, mit Lehrveranstaltungen in Lausanne (Schweiz), Hongkong (China) und Houston (Vereinigte Staaten)[14]
  • Der Executive MBA in Hospitality Administration, ein 12-monatiges Graduiertenkolleg in Hotel- und Gastgewerbe-Management[15][16][17]
  • Die Master Class in Culinary Arts, ein sechsmonatiges Zertifikatprogramm, das sich auf die erweiterten Aspekte der kulinarischen Künste konzentriert, wie internationale Küche, Gastronomie und Backen[18][19]

Die EHL bietet begabten Studenten, die aufgrund finanzieller Notlagen die Gebühren nicht tragen können, finanzielle Unterstützung an.[20]

Campus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

La Ferme-Gebäude
Garten & La Ferme-Gebäude
Gemüsegarten
Auditorium Tschumi
Blick von der Terrasse
Vorlesungssaal
Mensa

Auf dem EHL-Campus befinden sich mehrere Ausbildungsrestaurants für die Studenten im Vorbereitungsjahr.[21] Ausserdem verfügt er über Bars, 48 Klassenzimmer, Auditorien, eine Bibliothek, Studierzimmer, einen Weinverkostungsraum, eine Cafeteria, eine Boutique, ein historisches Gebäude, Sportanlagen und Studentenwohnheime.[22]

Die EHL hat verschiedene Nachhaltigkeits-Initiativen umgesetzt wie ein Abfallentsorgungssystem, einen Gemüsegarten, ein Wärmerückgewinnungssystem für das Kühllager, Solar-Panel sowie zwei Elektroautos auf dem Campus.[23][24][25]

2013 startete die EHL ein Projekt, um den Campus durch einen kooperativen Ideenaustausch weiter zu entwickeln, an dem sich 385 Architektur- und Landschaftsarchitektur-Studenten aus aller Welt beteiligten.[26] Die Vorbereitung der Arbeiten begann im Herbst 2016 und sie sollen innerhalb von vier Jahren abgeschlossen sein.[27] Die Kosten des Projekts werden auf 226 Millionen Schweizer Franken geschätzt.[28]

Zulassungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kandidaten für das Bachelor-Programm werden nach einer Prüfung ihres Bewerbungsmaterials sowie einer Online-Bewertung mit analytischen und quantitativen Tests, einem Gastgewerbe-Eignungstest und einem Online-Bewerbungsgespräch ausgewählt. Wenn die Bewerbung angenommen wird, werden die Kandidaten zu einem Auswahltag eingeladen.[29][30]

Akkreditierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die École hôtelière de Lausanne ist durch die New England Association of Schools and Colleges (NEASC, USA) als Höhere Lehranstalt akkreditiert.[31] Diese Akkreditierung garantiert, dass die Institution die internationalen Standards für Hochschulbildung erfüllt und ermöglicht den Transfer von Geldern und die Anerkennung des Abschlusses durch amerikanische Institutionen.[32]

Innerhalb der Schweiz ist dies die einzige Hotelschule, die eine Ausbildung in Verbindung mit der Fachhochschule Westschweiz (HES-SO) anbietet, die für hohe Lehrqualität steht und deren erteilte Qualifikationen durch schweizerisches Recht geschützt sind.[33][34]

Das Executive MBA in Hospitality Administration-Programm wurde durch die Schweizerische Agentur für Akkreditierung und Qualitätssicherung der Hochschulbildung (AAQ) anerkannt, da es deren Qualitätsstandards erfüllt.[35]

Rankings[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut einer Studie von Taylor Nelson Sofres 2007, 2010 und 2013 mit Managern und Personalverantwortlichen aus dem Gastgewerbe, wird die EHL im Hinblick auf die Vermittlung von Hochschulabsolventen in Berufe im internationalen Gastgewerbe als die beste der Welt angesehen.[36][37][38]

2013 und 2014 wurde die EHL in dem internationalen Wettbewerb „Worldwide Hospitality Awards“ als Beste Hospitality-Management-Schule ausgezeichnet.[39][40]

Fakultät und Forschung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2014 strebt das EHL-Forschungszentrum in Zusammenarbeit mit STR danach, auf dem Gebiet des internationalen Gastgewerbes die beste Informationsquelle zu werden.[41][42] Der Lehrstuhl für Speisen und Getränke untersucht seit 2010 die Veränderungen und Herausforderungen in der Restaurant-Branche.[43]

Zum Hochschulkollegium gehören Gastronomie-Experten, darunter einige Meilleurs Ouvriers de France (MOF).[44][45]

Zusammenarbeit mit der Industrie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch Kooperationsprojekte mit Unternehmen integriert die EHL Markttrends und neue Technologien in ihre Lehre. Die Student Business Projects erlauben es Unternehmen, ein Studententeam auf Vollzeitbasis zu einem Thema zu engagieren, für das sie eine Lösung brauchen.[46][47]

Jedes Jahr können Studenten an der Career Fair auf dem Campus teilnehmen und dort potentielle Arbeitgeber für Praktika oder feste Stellen kennenlernen.[48][49]

2012 wurde ein Gründerzentrum etabliert, um Start-ups zu unterstützen, die ein Unternehmen im Gastgewerbe gründen möchten.[50][51]

Die EHL hat einen Internationalen Beirat eingesetzt, der aus internationalen Führungskräften des Gastgewerbe- und Ausbildungssektors besteht und der Schule die Möglichkeit verleiht, von direktem Feedback und Erfahrungen aus der Branche zu profitieren.[52][53]

Partnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über ihre Tochtergesellschaft Lausanne Hospitality Consulting (LHC) bietet die EHL-Gruppe von ihren Niederlassungen in der Schweiz, in China und Indien aus Beratungsdienstleistungen und Manager-Schulungen an.[54][55] LHC hat ein Netzwerk zertifizierter Schulen entwickelt, um Institutionen zu akkreditieren, wenn diese erstklassig werden.[56] Bis jetzt wurde folgenden Schulen das EHL-Zertifikat verliehen:[57]

Im November 2013 erwarb die EHL die Swiss School of Tourism and Hospitality (SSTH) in Passugg, Schweiz, die Tourismus, Gastronomie und Gastgewerbe lehrt.[58][59]

Absolventen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die EHL Alumni Association (AEHL) wurde im Jahr 1926 gegründet.[60][61] In den ersten Jahren ihres Bestehens traten ihr fast 500 frühere Studenten bei.[62] Heute fördert die AEHL ein Netzwerk von 25.000 aktiven Mitgliedern in 120 Ländern.[63]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Les écoles hôtelières suisses s’accrochent pour rester les meilleures (fr)
  2. L’Ecole hôtelière de Lausanne au top@1@2Vorlage:Toter Link/www.migrosmagazine.ch (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  3. Les nouvelles stratégies des écoles hôtelières suisses
  4. 360 nouveaux futurs managers de l’école hôtelière de Lausanne viennent renforcer le leadership mondial de l’école dans les métiers de l’hôtellerie et de l’accueil
  5. Concours international pour l’essor de l’Ecole hôtelière de Lausanne
  6. Ecole hôtelière de Lausanne: les étudiants imaginent le futur campus
  7. L’Ecole hôtelière se réorganise pour mieux grandir
  8. Ecole Hôtelière de Lausanne: la recette d’un succès qui dure
  9. Ecole hôtelière de Lausanne
  10. Etudier à l’EHL
  11. Emmanuel, étudiant à l’Ecole hôtelière de Lausanne
  12. Bachelor Hospitality Management
  13. Bachelor of Science in International Hospitality Management (Memento des Originals vom 20. Dezember 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ssth.ch
  14. Master Global Hospitality Business
  15. Executive MBA
  16. MBA - Master of Business Administration in Hospitality Administration
  17. Ecole Hôtelière de Lausanne (EHL)
  18. EHL launches new Master Class in Culinary Arts
  19. Ecole hôtelière de Lausanne (EHL) launches the Master Class in Culinary Arts, starting in September 2016
  20. [Rapport d’activité du fond de bourses www.ehl.edu/fr/file/4009/download]
  21. [Le berceau des sens fait son entrée dans le guide Gault & Millau http://www.hes-so.ch/fr/berceau-sens-fait-entree-dans-guide-gault-millau-2927.html]
  22. [Campus http://www.ehl.edu/en/campus]
  23. [L’école hôtelière de Lausanne: Une école qui s’engage pour ses étudiants et pour l’environnement http://www.monde-economique.ch/fr/posts/view/l%E2%80%99%C3%A9cole-h%C3%B4teli%C3%A8re-de-lausanne-une-%C3%A9cole-qui-s%E2%80%99engage-pour-ses-%C3%A9tudiants-et-pour-l%E2%80%99environnement]
  24. [Jardins sacrés https://www.letemps.ch/societe/2012/09/12/jardins-sacres]
  25. [Développement durable à l’Ecole Hôtelière http://www.leregional.ch/N25530/developpement-durable-a-l-ecole-hoteliere.html]
  26. [L’Ecole Hôtelière idéale des étudiants en architecture http://www.bilan.ch/entreprises-les-plus-de-la-redaction/lecole-hoteliere-ideale-des-etudiants-en-architecture]
  27. [L’École Hôtelière de Lausanne dévoile les dessins de son futur campus http://www.hrimag.com/L-Ecole-Hoteliere-de-Lausanne]
  28. [Gros investissements à l’Ecole hôtelière de Lausanne https://www.letemps.ch/suisse/2015/10/28/gros-investissements-ecole-hoteliere-lausanne]
  29. [448 new students admitted to the Ecole hôtelière de Lausanne following a rigorous selection process http://www.hospitalitynet.org/news/4037696.html]
  30. [Processus de sélection http://www.ehl.edu/fr/etudier/bachelor-management/processus-selection]
  31. [Ecole hôtelière de Lausanne https://cihe.neasc.org/about-our-institutions/roster/ecole-h%C3%B4teli%C3%A8re-de-lausanne]
  32. [Accréditations & Relations Institutionnelles http://www.ehl.edu/fr/a-propos/organisation/accreditations-relations-institutionnelles ]
  33. [École hôtelière de Lausanne (EHL) http://www.vd.ch/themes/formation/enseignement-superieur/liste-des-institutions/ehl/]
  34. [University of Applied Sciences and Arts Western Switzerland http://www.hes-so.ch/en/assurance-qualite-1450.html]
  35. [Evaluation EMBA in Hospitality Administration École hôtelière de Lausanne (HES-SO) Archivlink (Memento des Originals vom 24. Juni 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/aaq.ch]
  36. Ecoles hôtelières: l’excellence de la filière suisse
  37. Les écoles hôtelières suisses sont au sommet
  38. La Suisse grande gagnante du classement mondial 2013 des meilleures écoles hôtelières
  39. 14ème édition des worldwide hospitality awards
  40. Ecole Hôtelière de Lausanne
  41. [Ecole Hotelière de Lausanne, University of Applied Sciences and Arts Western Switzerland (HES-SO) https://www.hotelleriesuisse.ch/de/pub/services/know-how/forschung/ecole_hoteliere_de_lausanne_e.htm]
  42. [STR Global, EHL partner to create LHRC http://www.hotelnewsnow.com/articles/24797/STR-Global-EHL-partner-to-create-LHRC]
  43. [Partenariat entre l’Ecole Hôtelière de Lausanne et Saviva (Suisse) http://www.journaldespalaces.com/actualite-44038-Partenariat-entre-l-Ecole-Hoteliere-de-Lausanne-et-Saviva-.html]
  44. [Les chefs alémaniques ne manquent pas de souffle http://www.24heures.ch/vivre/gastronomie/Les-chefs-alemaniques-ne-manquent-pas-de-souffle/story/15345835]
  45. [La Suisse croque bleu, blanc, rouge https://www.htr.ch/cahier-francais/la-suisse-croque-bleu-blanc-rouge-40409.html]
  46. [A new department of Entrepreneurship & Innovation was created at Ecole hôtelière de Lausanne who is in charge of the Student Business Projects (SBP) http://www.hospitalitynet.org/news/4062442.html ]
  47. [Nos services Archivlink (Memento des Originals vom 21. Dezember 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ehl.edu]
  48. [Des employeurs nous expliquent pourquoi ils recrutent à l’EHL... http://www.pwc.ch/user_content/editor/files/interviews13/pwc_20130320_ehlite_vollenweider.pdf]
  49. [Forum des carrières http://www.ehl.edu/fr/recruter/forum-de-carrieres]
  50. [L’Ecole hôtelière de Lausanne crée son incubateur http://www.letemps.ch/suisse/2012/11/08/ecole-hoteliere-lausanne-cree-incubateur]
  51. [Créé en 2012, l’incubateur dédié au secteur de l’accueil vous souhaite la bienvenue http://www.ehl.edu/fr/a-propos/services-entreprises/incubateur-entreprises]
  52. [L’Ecole hôtelière de Lausanne renforce ses relations avec la profession Archivlink (Memento des Originals vom 20. Dezember 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/hospitality-on.com]
  53. [Conseil Consultatif International 2016 http://www.ehl.edu/fr/conseil-consultatif-international]
  54. [L’Ecole hôtelière se vend à l’international http://www.lausannecites.ch/lactualite/lausanne/lecole-hoteliere-se-vend-linternational]
  55. [Advisory Services http://www.lhcconsulting.com/services/advisory-services/]
  56. [Comment l’Ecole hôtelière parvient à conquérir le monde http://www.24heures.ch/vaud-regions/lausanne-region/ecole-hoteliere-parvient-conquerir-monde/story/16444624]
  57. [Ecoles certifiées http://www.ehl.edu/fr/a-propos/organisation/ecoles-certifiees]
  58. L’Ecole hôtelière de Lausanne rachète une école grisonne
  59. Ecoles supérieures Etudes post-diplôme (Memento des Originals vom 20. Dezember 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.metiershotelresto.ch (PDF)
  60. Infotellerie Vaudoise (PDF)
  61. Historique
  62. Luxury Hospitality 2013
  63. Le Réseau des Anciens de l’EHL – un réseau tout simplement exceptionnel (PDF)