Ödriegel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ödriegel
Ödriegel, 1.156 m.JPG
Höhe 1156 m ü. NHN
Lage Grenze Landkreis Cham und Landkreis Regen, Bayern (Deutschland)
Gebirge Bayerischer Wald
Koordinaten 49° 9′ 31″ N, 13° 1′ 36″ OKoordinaten: 49° 9′ 31″ N, 13° 1′ 36″ O
Ödriegel (Bayern)
Ödriegel
Gestein Gneis

Der Ödriegel ist ein langgestreckter 1156 m ü. NHN[1] hoher Bergrücken, der zum Arberkamm im nördlichen Bayerischen Wald gehört.

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ödriegel liegt auf der Grenze des oberpfälzischen Landkreises Cham mit den Gemeinden Arrach im Nordnordwesten und Lam im Nordnordosten und dem niederbayerischen Landkreis Regen mit der Gemeinde Arnbruck im Südsüdwesten. Knapp 900 Meter westlich des Gipfels liegt an der Kammlinie der 1080 m ü. NHN[2] hohe Mühlriegel, 3,1 Kilometer ostsüdöstlich das 1235,8 m ü. NHN[2] hohe Schwarzeck.

Auf dem flachen Gipfel des Ödriegels gibt es einige Felsriegel, die einen Ausblick in den Lamer Winkel, zum Osser und auf den Hohen Bogen ermöglichen. Die meisten Wanderer passieren den Ödriegel auf ihrer Tour entlang des Europäischen Fernwanderweges E6, der vom Arber zum Kaitersberg führt. Als eigenständige Wanderung wird er kaum bestiegen, schon eher in Verbindung mit den Nachbarbergen Mühlriegel und Schwarzeck.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BayernAtlas der Bayerischen Staatsregierung (Hinweise)
  2. a b Kartendienste des Bundesamtes für Naturschutz (Hinweise)