(274300) UNESCO

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Asteroid
(274300) UNESCO
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 23. März 2018 (JD 2.458.200,5)
Orbittyp Innerer Hauptgürtelasteroid
Große Halbachse 2,4333 AE
Exzentrizität 0,1420
Perihel – Aphel 2,0877 AE – 2,7788 AE
Neigung der Bahnebene 3,6989°
Länge des aufsteigenden Knotens 299,4097°
Argument der Periapsis 357,2510°
Zeitpunkt des Periheldurchgangs 15. September 2019
Siderische Umlaufzeit 3,80 a
Physikalische Eigenschaften
Absolute Helligkeit 16,9 mag
Geschichte
Entdecker Astronomen am
Astronomischen Observatorium Andruschiwka
Datum der Entdeckung 25. August 2008
Andere Bezeichnung 2008 QG24
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Die Zugehörigkeit zu einer Asteroidenfamilie wird automatisch aus der AstDyS-2 Datenbank ermittelt. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(274300) UNESCO ist ein Asteroid des inneren Hauptgürtels, der am 25. August 2000 am Astronomischen Observatorium Andruschiwka in Haltschyn (IAU-Code A50), Ukraine, entdeckt wurde.

Mittlere Sonnenentfernung (große Halbachse), Exzentrizität und Neigung der Bahnebene des Asteroiden liegen innerhalb der jeweiligen Grenzwerte, die für die Nysa-Gruppe definiert sind, einer nach (44) Nysa benannten Gruppe von Asteroiden (auch Hertha-Familie genannt, nach (135) Hertha).

(274300) UNESCO wurde am 12. Juli 2014 nach der UNESCO benannt, einer Sonderorganisation der Vereinten Nationen, die sich der Förderung von Erziehung, Wissenschaft und Kultur sowie Kommunikation und Information verschrieben hat.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]