(90568) 2004 GV9

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Asteroid
(90568) 2004 GV9
Eigenschaften des Orbits (Animation)
Epoche: 31. Juli 2016 (JD 2.457.600,5)
Orbittyp Cubewano
oder Erw. SDO
Asteroidenfamilie nicht bekannt
Große Halbachse 42,22 AE
Exzentrizität 0,082
Perihel – Aphel 38,75 AE – 45,68 AE
Neigung der Bahnebene 22°
Länge des aufsteigenden Knotens 250,6°
Argument der Periapsis 293,9°
Siderische Umlaufzeit 274 aM
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 4.579 [1] km/s
Physikalische Eigenschaften
Mittlerer Durchmesser 680 ± 34 [2] km
Albedo 0,0770 +0,0084−0,0077 [2]
Rotationsperiode 5 h 52 min
Absolute Helligkeit 4,0 mag
Geschichte
Entdecker NEAT
Datum der Entdeckung 13. April 2004
Quelle: Wenn nicht einzeln anders angegeben, stammen die Daten von JPL Small-Body Database Browser. Bitte auch den Hinweis zu Asteroidenartikeln beachten.

(90568) 2004 GV9 ist ein großes transneptunisches Objekt, das am 13. April 2004 vom NEAT-Projekt entdeckt wurde. Das Objekt wurde noch nicht offiziell klassifiziert, könnte aber ein Cubewano sein.

Mit dem Spitzer-Weltraumteleskop wurde ein Durchmesser von 677±70 km ermittelt.[3] Kombiniert mit den Daten des Herschel-Weltraumteleskops wurde er auf 680±34 km präzisiert.[2] Damit wäre dieses Objekt für die Gruppe der Zwergplaneten qualifiziert.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. v ≈ π*a/periode (1+sqrt(1-e²))
  2. a b c Vilenius, E.; Kiss, C.; Mommert, M.; et al. (2012). TNOs are Cool: A survey of the trans-Neptunian region VI. Herschel/PACS observations and thermal modeling of 19 classical Kuiper belt objects. In: Astronomy & Astrophysics 541: A94. arxiv:1204.0697
  3. John Stansberry, Will Grundy, Mike Brown, Dale Cruikshank, John Spencer, David Trilling, Jean-Luc Margot: Physical Properties of Kuiper Belt and Centaur Objects: Constraints from Spitzer Space Telescope. Hrsg.: University of Arizona, Lowell Observatory, California Institute of Technology, NASA Ames Research Center, Southwest Research Institute, Cornell University. 2007, arxiv:astro-ph/0702538v2.