arXiv

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
ArXiv Logo

arXiv.org (genannt „The Archive“) ist ein Dokumentenserver für Preprints aus den Bereichen Physik, Mathematik, Informatik, Statistik, Finanzmathematik und Biologie. Ausgesprochen wird arXiv als „archive“ (englisch), wobei das X für das griechische χ steht.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Noch vor dem Aufkommen des World Wide Webs begann Paul Ginsparg 1991 am Los Alamos National Laboratory (LANL) mit der Archivierung von Physik-Artikeln. Sein Server sollte Physikern zum schnellen Austausch von Preprints dienen. Die anderen Disziplinen kamen nach und nach hinzu. Innerhalb der nächsten zehn Jahre entwickelte sich arxiv.org zu einer stark frequentierten Plattform.[1] Zurzeit wird das Archiv an der Cornell University betrieben und weltweit gespiegelt.

2006 wurde der Mathematiker Grigori Perelman für den Beweis der Poincaré-Vermutung, der exklusiv auf arXiv veröffentlicht wurde und nicht – wie sonst üblich – in einer Fachzeitschrift, mit der Fields-Medaille ausgezeichnet[2].

Am 3. August 2008 erreichte arXiv.org die Marke von 500.000 Artikeln.[3] Im Dezember 2014 überschritt die Anzahl der Artikel eine Million.[4] Bis 2020 stieg die Rate der eingereichten Dokumente auf über 12.000 pro Monat und etwa 1,7 Millionen Veröffentlichungen gesamt[5]. Pro Monat werden – ohne die Spiegelserver gerechnet – etwa 25 Millionen Veröffentlichungen heruntergeladen[6].

Aufgrund der Schnelligkeit des Mediums Internet werden Veröffentlichungen zunehmend online auf arXiv statt in den betreffenden Printpublikationen gelesen.[7][8] 2020 wurde Eleonora Presani zur ersten „Executive director“[9]. Für das Jahr 2020 sind ebenfalls die ersten Teile des Projekts Next Gen arXiv (arXiv-NG) geplant.

System[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Artikel werden auf arXiv ohne das bei wissenschaftlichen Publikationen sonst übliche Peer-Review veröffentlicht. Dennoch werden eingesandte Artikel von einem Experten des jeweiligen Fachgebietes auf wissenschaftliche Relevanz und das Einhalten formaler Standards überprüft und gegebenenfalls abgelehnt.[10] Außerdem ist das Ablegen von Artikeln auf dem System seit 2004 nur noch möglich, wenn dies durch einen bereits etablierten Autor gebilligt wird (endorsement) oder wenn ein Rechner einer vertrauenswürdigen Domain benutzt wird. Diese Hürde wurde notwendig, um Spam oder grobe Verletzungen der Regeln wissenschaftlichen Publizierens zu vermeiden. Die Unterhaltskosten für arXiv stellen für die Cornell University Library aufgrund von Etatkürzungen eine Belastung dar. Daher bat sie im Januar 2010 solche Einrichtungen, deren Wissenschaftler intensiv arXiv-Dokumente herunterladen, um freiwillige finanzielle Unterstützung.[11][12] Seither erhält Arxiv regelmäßig finanzielle Unterstützung z. B. von deutschen Wissenschaftsorganisationen, die daraufhin auch gemeinsam mit der Cornell-Universität im Kopfbereich der arxiv-Seiten genannt werden. Dieses Konzept der Spendeneinwerbung bei interessierten Nutzern ermöglicht die fortgeführte Anwendung des Open-Access-Prinzips: Leser und auch Autoren können die Dokumentenspeicherung auf arXiv auch weiterhin kostenlos nutzen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: ArXiv.org – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Max Rauner: Urknall im Zeitschriften-Universum. In: Die Zeit, Nr. 47/2002
  2. Perelman nahm die Auszeichnung allerdings nicht an
  3. Online Scientific Repository Hits Milestone
  4. The arXiv preprint server hits 1 million articles. Pressemeldung der Cornell University Library, 12. Januar 2015 (Memento)
  5. Monthly Submissions. Abgerufen am 28. März 2020.
  6. Monthly Download Rates. Abgerufen am 28. März 2020.
  7. Open Access: Das Denken ist frei. In: Die Zeit, Nr. 16/2009
  8. Valeria Aman: The potential of preprints to accelerate scholarly communication – A bibliometric analysis based on selected journals. Master Thesis, 2013, arxiv:1306.4856
  9. arXiv announces its first executive director | arXiv.org blog. Abgerufen am 28. März 2020.
  10. The arXiv moderation system
  11. arXiv Support FAQ
  12. Ulrich Herb: Open-Access-Förderverein für arXiv. Telepolis, 28. Januar 2010