.204 Ruger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
.204 Ruger
204ruger
Allgemeine Information
Kaliber .204 Ruger[1][2]
Hülsenform Flaschenhalshülse, Randlos mit Auszieherrille
Maße
Geschoss ⌀ 5,19 mm
Patronenboden ⌀ 9,63 mm
Hülsenlänge 46,99 mm
Patronenlänge 57,40 mm
Gewichte
Geschossgewicht 2,1–2,9 g
(32–45 grain)
Technische Daten
Geschwindigkeit v0 ca. 1200 m/s
max. Gasdruck 4050 (CIP) Bar
Geschossenergie E0 ca. 1700 J
Listen zum Thema

Die Patrone .204 Ruger ist eine relativ schnelle und präzise Büchsenpatrone. Als Basis diente die Hülse der .222 Remington Magnum.

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwickelt von Ruger und Hornady, wurde sie als Varmintpatrone im Jahr 2004 vorgestellt. Die .204 Ruger stammt von der Patrone .222 Remington Magnum ab, die eine Hülsenlänge von 47 mm aufweist. Die .204 Ruger hat die gleiche Hülsenlänge. Die Patrone ist mit folgenden Bezeichnungen bekannt: .204 RUGER / 5.1x47 / XCR 05 014 BGC 040.[3][4][5]

Jagdlicher Einsatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben der Bejagung von Raubzeug oder Präriehunde ist sie, sofern mit den schweren Geschossen versehen, auch für Fuchs und geeignet. Obwohl die Mindestenergie bei 100 Meter über 1000 Joule liegt, kann die Patrone in Deutschland mit Ausnahme des Rehwildes nicht zur Jagd auf Schalenwild genutzt werden, weil das Projektil einen geringen Durchmesser hat.[6][7][8]

Sportlicher Einsatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Patrone wurde im sportlichen Einsatz bekannt. Aufgrund der hohen Präzision wurde sie gern für das Benchrestschießen verwendet. Sie wurde als „Patrone des Jahres“ mit dem „Academy of Excellence Award 2004“ ausgezeichnet.[6]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: .204 Ruger – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Jeff Quinn: The New .204 Ruger, 2. Mai 2004, englisch, Artikel zur Entwicklung und Markteinführung der .204 Ruger bei gunblast.com

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. C.I.P., Datenblatt: 204 Ruger (PDF; 36,9 kB) (Memento vom 26. August 2019 im Internet Archive)
  2. SAAMI, Datenverzeichnis: 204 Ruger (PDF, 32,7 MB) (Memento vom 25. Oktober 2020 im Internet Archive)
  3. C.I.P., Datenblatt: 222 Rem. Mag. (PDF; 35,7 kB) (Memento vom 26. August 2019 im Internet Archive)
  4. .204 Ruger Ballistics. gundata.org, abgerufen am 25. Oktober 2020.
  5. .204 Ruger und Synonyme bei munition.org (Memento vom 18. Februar 2020 im Internet Archive)
  6. a b Frank C. Barnes, Layne Simson, Dan Shideler: Cartridges of the World: A Complete and Illustrated Reference for Over 1500 Cartridges. 12. Auflage. Gun Digest Books, Iola WI 2009, ISBN 978-0-89689-936-0 (englisch). Seite 13
  7. Norma Academy: .204 Ruger ballistische Angaben für „Norma V-MAX .204 Ruger“. Norma Precision, abgerufen am 25. Oktober 2020.
  8. Bundesjagdgesetz BJagdG § 19 Sachliche Verbote. Abgerufen am 25. Oktober 2020.