1. Liga (Eishockey) 2017/18

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Swiss Regio League.svg 1. Liga
◄ vorherige Saison 2017/18 nächste ►
Meister: EHC Wetzikon
Aufsteiger: HC Sierre
Absteiger: SC Weinfelden, HC Monthey-Chablais,
EHC Zuchwil Regio (Rückzug)
↑↑↑ NL  |  ↑↑ SL  |  ↑ MySports  |  • 1. Liga  |  2. Liga ↓

Die 1. Liga, die vierthöchste Eishockey-Spielklasse der Schweiz, der Saison 2017/18 beginnt im September 2017 und endete im April 2018. Dabei spielen insgesamt 27 Teams auf drei regionale Gruppen verteilt. Vorjahresmeister ist der HC Sion-Nendaz 4 Vallées.

Gruppeneinteilung 2017/18[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 27 Mannschaften der 1. Liga werden in drei Regionalgruppen à 7 bzw. 10 Teams eingeteilt. Mit Ausnahme der Finalrunde finden alle Spiele innerhalb dieser Gruppen statt.

In den Gruppen I (Ostschweiz) und III (Suisse Romande) wird eine Qualifikation über 27 Runden mit 10 Mannschaften gespielt (jeder gegen jeden drei Mal)[1] Die acht bestplatzierten Teams sind für die Play-offs qualifiziert. Die Teams auf den Plätzen neun und zehn spielen um den Ligaerhalt. Die beiden Verlierer steigen in die 2. Liga ab.

In der Gruppe II (Zentralschweiz) wird eine Qualifikation über 35 Runden mit 7 Mannschaften gespielt (jeder gegen jeden fünf Mal). Dies ergibt 30 Spiele pro Mannschaft. Die beiden bestplatzierten Mannschaften nach der Regular Season sind direkt für den Playoff Halbfinal qualifiziert. Die Teams auf den Plätzen drei bis sechs spielen im „Best-of-three“-Modus um die beiden weiteren Plätze im Halbfinale. Für die Mannschaft auf Platz sieben ist die Meisterschaft beendet.

Die Play-offs, mit Ausnahme der Viertelfinals der Zentralschweiz, werden als „Best-of-five“-Serie ausgetragen, wobei sich der Sieger des Playoff-Finals für die Endrunde der Schweizer Amateurmeisterschaft qualifizierten.

Qualifikationsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe 1: Ostschweiz (OS)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Stand: 10. Februar 2018)

Platz Verein Sp. S S2 N1 N Torv. Pkt.
1. EHC Wetzikon 27 19 1 3 04 117:070 62
2. GDT Bellinzona 27 16 3 4 04 102:076 58
3. EHC Frauenfeld 27 18 1 2 06 131:080 58
4. EHC Arosa 27 14 2 1 10 113:097 47
5. HC Prättigau-Herrschaft 27 09 6 1 11 074:077 40
6. EC Wil 27 10 3 0 14 088:095 36
7. SC Herisau 27 07 2 7 11 079:101 32
8. PIKES EHC Oberthurgau 27 09 1 1 16 088:115 30
9. EHC Uzwil 27 04 4 3 16 065:097 23
10. SC Weinfelden 27 04 2 3 18 065:114 19
Legende
Für Playoffs qualifiziert
Für Abstiegsrunde qualifiziert

Gruppe 2: Zentralschweiz (ZS)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Stand: 13. Februar 2018)

Platz Verein Sp. S S2 N1 N Torv. Pkt.
1. SC Lyss 30 23 2 1 04 158:075 74
2. Argovia Stars 30 18 3 1 08 132:098 61
3. EHC Zuchwil Regio 30 19 1 1 09 125:076 60
4. EHC Adelboden 30 14 0 3 13 117:090 45
5. SC Unterseen-Interlaken 30 12 2 12 14 095:110 42
6. EHC Burgdorf 30 07 3 3 17 095:107 30
7. Red Lions Reinach 30 01 0 0 29 044:210 03
Legende
Für Play-Off Halbfinale qualifiziert
Für Play-Off Viertelfinale qualifiziert
Saisonende

Gruppe 3: Suisse Romande (SR)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Stand: 4. Februar 2018)

Platz Verein Sp. S S2 N1 N Torv. Pkt.
1. HC Sierre 27 22 1 1 03 161:074 69
2. HC Franches-Montagnes 27 18 2 1 06 138:070 59
3. HC Vallée de Joux 27 16 1 2 08 097:097 52
4. HC Saint-Imier 27 10 5 2 10 110:114 42
5. Genève-Servette HC Ass. 27 10 4 1 12 094:096 39
6. HC Villars 27 11 2 2 12 096:100 39
7. EHC Saastal 27 10 1 4 12 090:092 36
8. HC Yverdon les Bains 27 09 1 4 13 095:110 33
9. HC Monthey-Chablais 27 05 2 0 20 065:117 19
10. CP de Meyrin 27 05 0 2 20 077:153 17
Legende
Für Playoffs qualifiziert
Für Abstiegsrunde qualifiziert

Playoffs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe 1: Ostschweiz (OS)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viertelfinal     Halbfinal     Final
                         
1 Wetzikon 3          
8 PIKES EHC Oberthurgau 0          
      1 EHC Wetzikon 3      
      6 EC Wil 0      
3 EHC Frauenfeld 2            
6 EC Wil 3            
          1 EHC Wetzikon 3
          4 EHC Arosa 0
2 GDT Bellinzona 3            
7 SC Herisau 0            
      2 GDT Bellinzona 2      
      4 EHC Arosa 3      
4 EHC Arosa 3          
5 HC Prättigau-Herrschaft 0          
         

Gruppe 2: Zentralschweiz (ZS)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viertelfinal     Halbfinal     Final
                         
      1 SC Lyss 3      
4 EHC Adelboden 2     4 EHC Adelboden 0      
5 SC Unterseen-Interlaken 0            
          1 SC Lyss 2
          3 EHC Zuchwil Regio 3
3 EHC Zuchwil Regio 2            
6 EHC Burgdorf 0     2 Argovia Stars 0      
      3 EHC Zuchwil Regio 3      

Gruppe 3: Suisse Romande (SR)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viertelfinal     Halbfinal     Final
                         
1 HC Sierre 3          
8 HC Yverdon les Bains 0          
      1 HC Sierre 3      
      6 HC Villars 0      
3 HC Vallée de Joux 1            
6 HC Villars 3            
          1 HC Sierre 3
          2 HC Franches-Montagnes 2
2 HC Franches-Montagnes 3            
7 HC Saastal 1            
      2 HC Franches-Montagnes 3      
      5 Genève-Servette HC Ass. 1      
4 HC Saint-Imier 1          
5 Genève-Servette HC Ass. 3          
         

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Finalrunde traten die drei Gruppensieger gegeneinander an. Nach einer Gruppenphase (sechs Spiele) spielten die beiden besten Teams im Finalspiel um Meister der ersten Liga. Da der EHC Wetzikon und der EHC Zuchwil-Regio auf den Aufstieg in die MySports League verzichteten, stand der HC Sierre bereits vor der Finalrunde als Aufsteiger fest.

20. März 2018
20:15 Uhr
EHC Wetzikon
1:14 Butty (Laimbacher, Marzan) 1:0
13:22 Blasbalg (Rykart) 2:2
26:36 Schenk (Schäppi, Rykart) 3:2
43:42 Rykart (Schäppi, Blasbalg) 4:3
43:55 Eggimann (Rüedi, Vesely) 5:3
5:4
(2:2, 1:1, 2:1)
Spielbericht
EHC Zuchwil Regio
3:38 Born (Müller, Vodoz) 1:1
10:53 Kohler (Anderegg) 1:2
33:32 Zigerli (Müller) 3:3
47:28 Kohler (Müller, Zigerli) 5:4
Kunsteisbahn, Wetzikon
Zuschauer: 643
22. März 2018
20:15 Uhr
EHC Zuchwil Regio
3:48 Born (Scherrer) 1:0
12:41 Kohler (Zigerli) 2:0
20:54 Vodoz (Tanner) 3:0
38:40 Bösiger (Müller, Vodoz) 4:4
4:7
(2:0, 2:4, 0:3)
Spielbericht
HC Sierre
23:30 Monny (Burgener, El Assaoui) 3:1
26:16 Rimann (Depraz, Dozin) 3:2
30:03 El Assaoui (Mathez, Dozin) 3:3
32:58 El Assaoui (Mathez, Cifelli) 4:4
42:49 Posse (Rimann) 4:5
46:58 Depraz (Baruchet) 4:6
48:34 Mathez (Baruchet, El Assaoui) 4:7
Tissot Arena, Biel
Zuschauer: 476
24. März 2018
19:30 Uhr
EHC Wetzikon
20:24 Rüedi (Vesely) 1:1
20:49 Laimbacher (Bucher) 2:1
32:38 Hürlimann (Buchmüller) 3:1
33:49 Vesely (Rüedi, Eggimann) 4:1
Rykart (Wittwer) 5:2
5:2
(0:1, 4:0, 1:1)
Spielbericht
HC Sierre
13:11 Cifelli (Mathez, Cheseiauc) 0:1
45:07 Rimann (Valenza, Fellay) 4:2
Kunsteisbahn, Wetzikon
Zuschauer: 853
27. März 2018
20:00 Uhr
EHC Zuchwil Regio
5:12 Bösiger (Röthlisberger, Zigeli) 1:0
9:16 Müller (Kohler) 2:0
28:50 Anderegg (Vodoz, Müller) 3:0
34:40 Müller (Bösiger) 4:0
56:31 Hojac (Felder) 5:1
5:2
(2:0, 2:0, 1:2)
Spielbericht
EHC Wetzikon
51:18 Buchmüller (Brandi) 4:1
58:48 Hürlimann (Eggimann) 5:2
Sportzentrum, Zuchwil
Zuschauer: 363
29. März 2018
20:00 Uhr
HC Sierre
3:52 Mathez (Reber, Cheseaux) 1:0
9:53 Mathez (Bonny, Baruchet) 2:0
16:37 Cifelli (Reber, Posse) 3:0
39:59 Cheseaux (Reber, Rimann) 4:2
4:3
(3:0, 1:2, 0:1)
Spielbericht
EHC Zuchwil Regio
20:24 Born (Vodoz) 3:1
26:54 Vodoz
52:22 Tanner (Minder, Röthlisberger) 4:3
Eishalle Graben, Sierre
Zuschauer: 1759
31. März 2018
18:00 Uhr
HC Sierre
6:57 Reber (Depraz, Rimann) 1:0
9:21 Guyenet (Reber, Gailland) 2:0
11:31 Gailland (Rimann, Depraz) 3:1
20:50 Gailland (Depraz, Cheseaux) 4:1
nP 4:5
(3:1, 1:3, 0:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
EHC Wetzikon
11:06 Eggimann (Hürlimann, Vesely) 2:1
24:59 Eggimann 4:2
29:53 Rykart (Schäppi) 4:3
36:35 Vesely (Eggimann, Rüedi) 4:4
Eishalle Graben, Sierre
Zuschauer: 1943

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Verein Sp. S S2 N1 N Torv. Pkt.
1. EHC Wetzikon 4 2 1 0 1 17:14 8
2. HC Sierre 4 2 0 1 1 17:17 7
3. EHC Zuchwil Regio 4 1 0 0 3 16:18 3
Legende
Finalspiel
3. Endrang

Finalspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Da in der Wetziker Eishalle eine Messeveranstaltung stattfand, musste das Finalspiel nach Dübendorf verlegt werden.

2. April 2018
20:20 Uhr
EHC Wetzikon
27:00 Eggimann (Rüdi, Vesely) 1:0
61:54 Hürlimann 2:1
2:1
(0:0, 1:0, 0:1, 1:0)
Spielbericht
HC Sierre
40:36 El Assoui (Reber) 1:1
Eishalle Im Chreis, Dübendorf
Zuschauer: 1179

Abstiegsrunde / Playouts[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe 1: Ostschweiz (OS)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Play-Out
9  EHC Uzwil 3
10  SC Weinfelden 2

Gruppe 3: Suisse Romande (SR)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Play-Out
9  HC Monthey-Chablais 1
10  CP de Meyrin 4

Der SC Weinfelden und der HC Monthey-Chablais steigen in die 2. Liga ab.

Rückzug des EHC Zuchwil Regio[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Bildung der MySports League entschied die Swiss Regio League die 1. Liga ab der Saison 2018/19 in zwei Gruppen auszutragen. Der Verlierer dieser Modusänderung war der EHC Zuchwil Regio, der in der Ostgruppe eingeteilt wurde. Die Zuchwiler verloren die attraktiven Gegner aus Burgdorf, Unterseen und Adelboden. Stattdessen standen ihnen Duelle gegen Teams wie Arosa, Rheintal oder Bellinzona bevor. Heimspiele gegen diese Teams waren ein wirtschaftliches Handicap, da man befürchtete, dass es an diesen Spielen nur wenige Auswärtsfans gibt. Auch für die regionalen Sponsoren waren diese Spiele unattraktiv. Aus logistischer Sicht war es für die Amateure aus Zuchwil schwierig Auswärtsspiele ins Bündernerland oder ins Tessin zu organisieren.[2] Der EHC Zuchwil Regio stellte deshalb einen Antrag, um einen freiwilligen Abstieg in die 2. Liga. Dieser wurde jedoch vom Schweizer Eishockey Verband abgelehnt. Die Solothurner mussten deshalb in der Saison 2019/20 in der 4. Liga neu beginnen.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Spielplan Saison 2017/2018 der 1. Liga, Gruppe 1. Abgerufen am 24. August 2017 (PDF; 202 kB).
  2. EHC Zuchwil Regio: Traurige Nachricht vom EHC Zuchwil Regio. Abgerufen am 2. Mai 2018.
  3. Swiss Ice Hockey Federation: Rückzug des EHC Zuchwil-Regio aus der 1. Liga. 28. April 2018, abgerufen am 2. Mai 2018.