100 Thieves

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
100 Thieves
Kürzel 100T
Manager Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Matthew „Nadeshot“ Haag
Hauptsitz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Gründungsjahr 2016
Clanfarbe schwarz, weiß, rot
Homepage www.100thieves.com
Mannschaften

100 Thieves ist eine professionelle E-Sports-Organisation, die vom ehemaligen Call-of-Duty-Spieler Matthew „Nadeshot“ Haag gegründet wurde.[1] Sie besitzt ein Team in der Disziplin League of Legends. Die Organisation ist ein Schwesterfranchise der Cleveland Cavaliers.[2]

League of Legends[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

100 Thieves hat sein eigenes League-of-Legends-Team in der nordamerikanischen League of Legends Championship Series[1][3].

Lineup im Januar 2019[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nat. Name Position
Korea SudSüdkorea Kim „ssumday“ Chan-ho Top Lane
KanadaKanada Andy „AnDa“ Hoang Jungle
Korea SudSüdkorea Choi „Huhi“ Jae-hyun Mid Lane
Korea SudSüdkorea Bae „Bang“ Jun-sik AD-Carry
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Zaqueri „Aphromoo“ Black Support


Call of Duty[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 28. August 2018 kehrte 100 Thieves mit Fero und Kenny zu Call of Duty zurück und fügten am 31. August 2018 Octane hinzu. Mit der CWL-Saison 2019 im 5-gegen-5-Modus, vervollständigte 100 Thieves ihre 5-Mann-Liste mit Slashar und Enable am 26. September 2018.

Aktuelles Team

• Octane

• Slasher

• Kenny

• Enable

• Priestah

• Crowder (Coach)

Counter-Strike[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

100 Thieves verpflichtete im Dezember 2017 das ehemalige Lineup der Immortals in Counter-Strike: Global Offensive, welche durch den Legendenstatus automatisch am im Januar stattfindenden Eleague Major: Boston teilnahmeberechtigt waren.[4] Jedoch gab es Einreiseprobleme in die USA und das Team musste die Turnierteilnahme absagen.[5] Am 25. Januar 2018 gab die Organisation bekannt, dass Vito „kNgV-“ Giuseppe nicht mehr Teil des Teams ist, nachdem er in einer Diskussion in einem sozialen Netzwerk mit einer Morddrohung gegenüber einem Spieler und homophoben Äußerungen gegenüber einem Spielanalytiker aufgefallen war.[6] Am 31. Januar 2018 entließ die Organisation auch die anderen vier Spieler[7].

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b 100 Thieves begrüßen Meteos, ssumday und Ryu. summoners-inn.de, 23. November 2017, abgerufen am 10. Januar 2018.
  2. Jacob Wolf: Sources: Rockets, Cavs choose League of Legends franchise brands. ESPN.com, 15. November 2017, abgerufen am 10. Januar 2018 (englisch).
  3. Cody Sun komplettiert 100 Thieves-Roster. summoners-inn.de, 16. Dezember 2017, abgerufen am 10. Januar 2018.
  4. Lucas Aznar Miles: 100 thieves sign ex-Immortals lineup. hltv.org, 13. Dezember 2017, abgerufen am 8. Januar 2018.
  5. Milan Švejda: 100 Thieves to miss ELEAGUE Major. hltv.org, 13. Januar 2018, abgerufen am 26. Januar 2018 (englisch).
  6. Freaks 4U Gaming GmbH freaks4u.com: Nächster Fehltritt von kNg. Abgerufen am 21. Juli 2019.
  7. 100 Thieves releases CS:GO team. Abgerufen am 21. Juli 2019 (englisch).