329 v. Chr.

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 5. Jahrhundert v. Chr. | 4. Jahrhundert v. Chr. | 3. Jahrhundert v. Chr. |
340er v. Chr.330er v. Chr.320er v. Chr.310er v. Chr. | 300er v. Chr. |
◄◄332 v. Chr.331 v. Chr.330 v. Chr.329 v. Chr. | 328 v. Chr. | 327 v. Chr. | 326 v. Chr. | | ►►

329 v. Chr.
Feldzug und Reich Alexanders des Großen
Alexander der Große gründet mehrere Städte mit dem Namen Alexandria.
329 v. Chr. in anderen Kalendern
Buddhistische Zeitrechnung 215/216 (südlicher Buddhismus); 214/215 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 39. (40.) Zyklus, Jahr des Wasser-Drachen 壬辰 (am Beginn des Jahres Metall-Hase 辛卯)
Griechische Zeitrechnung 3./4. Jahr der 112. Olympiade
Jüdischer Kalender 3432/33
Römischer Kalender ab urbe condita CDXXV (425)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alexanderzug[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Büste Alexanders des Großen
  • Alexander der Große gründet während seines Zuges im heutigen Afghanistan drei nach ihm Alexandreia benannte Städte (heute: Kandahar, Ghazni und Tscharikar am Hindukusch).
  • Alexander erobert Baktrien und zieht in dessen Hauptstadt Baktra ein; als Statthalter setzt er Artabazos ein. Alexanders Gegner Bessos ist unterdessen weiter nordwärts geflohen.
  • 1. Juni: Nachdem die Begleiter des Bessos gegen diesen gemeutert und ihn Alexander dem Großen ausgeliefert haben, lässt dieser ihn in Baktrien wegen des Mordes an Dareios III. verstümmeln und kreuzigen.
  • Alexander der Große erobert Samarkand. Schließlich erreicht er den Jaxartes (Syrdarja), wo er Alexandria eschata, das „entfernteste Alexandria“ (heute Chudschand) als äußersten nordöstlichen Vorposten seines Reiches errichten lässt.
  • Juli: Der baktrische Hauptmann Spitamenes rebelliert gegen die makedonische Besatzung; es folgt ein langwieriger Guerillakrieg Alexanders gegen die Aufständischen in Baktrien und Sogdien. Eine makedonische Armee unter Pharnuches wird dabei aufgerieben.

Westliches Mittelmeer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Römer unter den Consuln L. Aemilius Mamercinus Privernas und C. Plautius Decianus unterwerfen die volskische Stadt Privernum, die civitas sine suffragio (Stadt ohne Wahlrecht) wird.

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bessos, letzter Perserkönig der Achämenidenzeit