AA Portuguesa (RJ)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
AA Portuguesa
AA Portuguesa (RJ).png
Basisdaten
Name Associação Atlética Portuguesa
Sitz Rio de Janeiro / Rio de Janeiro
Gründung 17. Dezember 1924
Farben grün-weiß
Präsident BrasilienBrasilien João Maria do Rêgo Gonçalves
Website aaportuguesario.com.br
Erste Mannschaft
Cheftrainer BrasilienBrasilien Gaúcho
Spielstätte Estádio Godofredo Cruz
Plätze 3.700
2016 45. Platz (Série D )
Heim
Auswärts

Die Associação Atlética Portuguesa, in Listen oft Portuguesa-RJ, ansonsten häufig Portuguesa Carioca[1] genannt, ist ein brasilianischer Fußballverein von der Ilha do Governador – dort ist auch der internationale Flughafen – in Rio de Janeiro. Er spielt aktuell in der vierten und niedrigsten Spielklasse der brasilianischen Meisterschaft.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein ist von einer Gruppe von Geschäftsleuten aus Rio gegründet wurden, nachdem diese als Amateuraufgebot während einer Geschäftsreise in Santos ein Spiel gegen die dortige AA Portuguesa bestritten hatten. In Rio spielt der Verein seine Geschichte hindurch nur eine nachgeordnete Rolle. Zu den denkwürdigen Ereignissen der frühen Vereinsgeschichte gehört ein 2:1-Sieg gegen Real Madrid am 4. September 1969 im Estadio Santiago Bernabéu während einer Europatour.

In der Staatsmeisterschaft von Rio de Janeiro pendelt der Verein regelmäßig zwischen der ersten und zweiten Liga. Der Gewinn des Staatspokals, der Copa Rio 2000 war noch mit keiner Qualifizierung für weitere Wettbewerbe verbunden. Erst dank des erneuten Einzuges in das Pokalfinale 2015 kann der Verein für die Saison 2016 erstmals in der Série D an der nationalen Meisterschaft Brasiliens teilnehmen, weil der Finalsieger Resende FC an der Copa do Brasil teilnehmen wird.

2016 hat Portuguesa erneut das Rio-Pokalfinale erreicht und dieses nach einem 2:3 und 4:3 im entscheidenden Elfmeterspiel 3:4 am 22. Oktober 2016 gegen den Friburguense AC verloren. Allerdings ist der Verein gegen diese Wertung sportgerichtlich vorgegangen, weil Friburguense einen nichtregistrierten Spieler im Finalhinspiel eingesetzt hatte. Das Sportgericht hat der Beschwerde am 28. Oktober zugestimmt und Friburguense den Sieg zugunsten für Portuguesa aberkannt.[2]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. "Portuguesa Carioca" zur Unterscheidung von der Portuguesa São Paulo aus São Paulo und der Portuguesa Santista aus Santos
  2. Friburguense e punido por escalacao irregular e perde o titulo da copa rio - globoesporte.globo.com (28. Oktober 2016), abgerufen am 3. November 2016.