A Storm of Swords

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

A Storm of Swords (dt. Ein Sturm der Schwerter) ist der dritte Band der Fantasiesaga Das Lied von Eis und Feuer des US-amerikanischen Autors George R. R. Martin. Der Roman wurde im Jahr 2000 erst im Vereinigten Königreich und darauf in den Vereinigten Staaten veröffentlicht. In Deutschland erschien der Roman u. a. geteilt in die zwei Teile Sturm der Schwerter und Die Königin der Drachen.

Handlungsübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Im Osten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Weg nach Pentos erfährt Daenerys Targaryen von der Sklavenbucht, in der sie eine große Armee kaufen kann. Sie macht sich mit ihren drei Schiffen auf in Richtung Astapor, eine der Sklavenstädte. Dort will sie die gesamte Auswahl an Unbefleckten – eine Kriegerarmee bestehend aus Eunuchen – durch ihre drei Schiffen inklusive der Ladung der Schiffe und durch den stärksten und größten ihrer Drachen, genannt Drogon, kaufen. Als der Vorgang des Verkaufs abgeschlossen ist, befiehlt Daenerys ihren Drachen, die Sklavenhändler zu verbrennen, sowie ihren gerade erworbenen Unbefleckten, ebenso ihre ehemaligen Meister zu töten.

Figuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erzählperspektiven[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Prolog: Chett, ein Bruder der Nachtwache
  • Jaime Lennister, auch Königsmörder genannt
  • Jon Schnee, der Bastard von Eddard Stark und ein Bruder der Nachtwache
  • Catelyn Stark, die Witwe von Lord Eddard „Ned“ Stark
  • Tyrion Lennister, auch genannt der Gnom, der Sohn von Tywin Lennister und der Bruder von Jaime und Cersei
  • Sansa Stark, älteste Tochter von Eddard und Catelyn Stark
  • Arya Stark, jüngste Tochter von Eddard und Catelyn Stark
  • Bran Stark, Sohn von Eddard und Catelyn Stark, Erbe von Winterfell und dem Norden
  • Samwell Tarly, ängstlicher Sohn von Lord Randyll Tarly und durch Mitgliedschaft in der Nachtwache enterbt
  • Davos Seewert, ein ehemaliger Schmuggler, der jetzt ein Ritter im Dienste von König Stannis Baratheon ist
  • Daenerys Targaryen, im Exil lebende Königin des Hauses Targaryen
  • Epilog: Merrett Frey, einer der zahlreichen Söhne von Lord Walder aus dem Hause Frey

Preise und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hugo Award – Bester Roman (nominiert) – (2001)
  • Locus Award – Bester Roman (Fantasy) (gewonnen) – (2001)
  • Nebula Award – Bester Roman (nominiert) – (2001)
  • Geffen Award – Bestes Fantasie Buch (gewonnen) – (2002)
  • Ignotus Award – Bester Roman (Ausland) (gewonnen) – (2006)