Game of Thrones/Staffel 7

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Staffel 7 von Game of Thrones
Game of Thrones 2011 logo.svg
Logo der Serie
Episoden 1+
Produktionsland Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Erstausstrahlung seit 16. Juli 2017 auf HBO
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
seit 17. Juli 2017 auf Sky Atlantic HD
◀  Staffel 6
Episodenliste

Die siebte Staffel von Game of Thrones erstreckt sich über sieben Episoden und wird seit dem 16. Juli 2017 auf dem Sender Home Box Office (HBO) erstausgestrahlt. Sie basiert auf den von George R. R. Martin angekündigten, aber noch nicht erschienenen Romanen The Winds of Winter und A Dream of Spring der Buchreihe Das Lied von Eis und Feuer.

Die Bestellung der siebten Staffel wurde von HBO bereits am 21. April 2016, drei Tage vor der Premiere der sechsten Staffel, bekanntgegeben. Die Dreharbeiten begannen am 31. August 2016, wobei die Hauptdrehorte Nordirland, Spanien und Island waren.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch Zuschauer
(USA)
Zuschauer
(DE, Sky)
61 1 Drachenstein Dragonstone 16. Juli 2017 17. Juli 2017 Jeremy Podeswa David Benioff & D. B. Weiss 10,10 Mio.[1] 0,46 Mio.[1]
Arya verkleidet sich als Walder Frey und lädt all seine bedeutenden Familienmitglieder zu einem Festessen ein. Sie lässt ihnen vergifteten Wein einschenken und tötet alle Familienmitglieder, lässt die Dienerinnen und Walder Freys ehemalige junge Geliebte aber am Leben. Diese soll jedem erzählen, dass das Haus Stark dafür verantwortlich ist (Sagt ihnen, der Norden vergisst nicht. Sagt ihnen, der Winter ist gekommen nach Haus Frey.). Danach reist sie Richtung Königsmund und trifft unterwegs eine Gruppe Soldaten der Lennisters, die sie zum Essen am Lagerfeuer einladen. Sie erzählt ihnen, dass sie auf den Weg nach Königsmund ist, um Königin Cersei zu töten, was sie jedoch für einen Scherz halten.

Nördlich der Mauer marschiert die Armee der Weißen Wanderer und Untoten – nun sogar mit untoten Riesen – Richtung Süden. Bran und Meera erreichen die Schwarze Festung und werden von der Nachtwache hineingelassen. Jon Schnee, der neue König des Nordens, hält Hof in Winterfell. Er lässt nach Drachenglas suchen, da es sich als effektiv gegen die Weißen Wanderer erwiesen hat. Auch befieht er, dass alle von 10 bis 60 Jahren ein umfassendes Waffentraining erhalten sollen, auch die Mädchen und Frauen, da sie sonst nicht genügend Kräfte gegen die Untoten aufstellen können. Die Wildlinge erklären sich auf Jons Bitten hin bereit, die unbemannte Festung Ostwacht an der See der Nachtwache zu bemannen, um die Untoten dort aufzuhalten. Sansa möchte die Burgen der Umbers und Karstarks – Familien, die für Ramsey Bolton und gegen die Starks kämpften, womit sie ihren Lehnseid brachen – an Loyalisten vergeben. Jon jedoch belässt die alten Stammsitze den jungen Erben der Verräter, die ihm dafür die Treue schwören. Jon und Sansa streiten über das weitere Vorgehen, werden aber durch Maester Wolkan unterbrochen, der nun nach Ramsay Boltons Tod ihnen als Nachfolger für den verstorbenen Maester Luwin dient. Er überreicht Jon einen Brief von Cersei: Sie fordert sie auf, ihr die Treue zu schwören oder als Verräter zu sterben.

In Königsmund sieht sich Cersei von Verrätern umgeben. Jaime zufolge sind ihr bestenfalls drei der sieben Königslande treu. Der Fall des Hauses Frey und die ausbleibenden Versorgungslieferungen und benötigten Truppen der nun verfeindeten Tyrells wiegen schwer. Jaime drängt sie neue Verbündete zu suchen, woraufhin sie Euron Graufreud in Königsmund empfängt. Er will mit der 1000 Schiff zählenden Flotte der Eiseninseln Daenerys Flotte angreifen und bittet dafür um Cerseis Hand. Cersei lehnt es ab, sie und Jamie zweifeln zudem offen an seiner Loyalität. Euron verspricht ihr mit einem Geschenk zurückzukommen, um diese unter Beweis zu stellen.

In Altsass hat Sam seine Ausbildung zum Maester begonnen, er darf als Novize allerdings nur niedere Arbeiten verrichten. Da ihm der Zutritt zu den verbotenen Abteilungen der Bibliothek nicht gewährt wird, stiehlt er den Schlüssel eines schlafenden Maesters, schleicht sich hinein und nimmt Bücher mit, die beim Kampf gegen die Weißen Wanderer hilfreich sein könnten. Er erfährt, dass die Insel Drachenstein im Wesentlichen aus Drachenglas besteht, was seinerzeit Stannis Baratheon bereits erwähnte. Sam schreibt einen Brief an Jon, um ihm dies mitzuteilen. Tags darauf arbeitet er in der Quarantänestation des Hospitz und trifft dort – ohne es zu wissen – auf Jorah Mormont, dessen Grauschuppenkrankheit sich bereits über seinen ganzen Arm ausgebreitet hat. Er fragt Sam, ob Daenerys mit ihrer Streitmacht bereits in Westeros angelandet sei. Sam verneint.

Der Bluthund zieht mit der Bruderschaft ohne Banner nach Norden. Sie kommen an einem kleinen herrenlosen Hof an, in dem sie übernachten. Der Bluthund macht sich über den Glauben seiner Reisegefährten lustig und hält alles Übernatürliche für Unsinn. Nachdem ihn der Priester aufgefordert hat in das Kaminfeuer zu blicken, hat er eine Vision und sieht, wie die Armee der Untoten auf eine Festung an der Mauer zumarschiert, die am Meer in der Nähe eines großen pfeilspitzenförmigen Berges liegt. In der Nacht beerdigt der Bluthund reumütig die verstorbenen Bewohner des Hofes, es waren Sally und ihr Vater, welche ihn und Arya seinerzeit aufnahmen und er darauf deren Silber stahl. Ihr Vater schnitt ihr und danach sich selbst die Kehle auf, um nicht einem langen Hungertod zu erliegen.

Daenerys Targaryen landet ohne jeden Widerstand mit ihrer Streitmacht sowie Tyrion und Varys auf Drachenstein an, dem verlassenen alten Stammsitz des Hauses Targaryen. Von dort plant sie die weitere Eroberung von Westeros.

62 2 Sturmtochter Stormborn Mark Mylod Bryan Cogman
63 3 Die Gerechtigkeit der Königin The Queen’s Justice Mark Mylod David Benioff & D. B. Weiss
64 4 Matt Shakman
65 5 Matt Shakman
66 6 Alan Taylor
67 7 Jeremy Podeswa

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die siebenteilige Staffel führen vier Personen Regie: Für jeweils zwei Episoden sind Mark Mylod, Matt Shakman und Jeremy Podeswa verantwortlich, wobei Podeswa sowohl für die Pilotfolge als auch für das Staffelfinale verantwortlich ist. Darüber hinaus saß Alan Taylor auf dem Regiestuhl.[2] Bis auf Shakman hatten sämtliche Regisseure bereits in Episoden vorangegangener Staffeln diese Aufgabe. Als Executive Producer fungieren – wie bereits in den vorangegangenen Staffeln – David Benioff und D. B. Weiss.[3] Die Musik stammt vom Komponisten Ramin Djawadi.[4]

Da Martins Werk Das Lied von Eis und Feuer noch nicht vollständig veröffentlicht ist, hat die Staffel, wie bereits die vorangegangene Staffel 6, keine Literaturvorlage. Allerdings blieb der Romanautor mit den Produzenten der Serie in Kontakt, sodass die Staffel bereits vollständig auf Diskussionen mit Martin basiert.[5]

Die Folgen erscheinen sonntags im Wochentakt zwischen dem 16. Juli und dem 27. August 2017 auf dem Sender HBO.[6]

Die Dreharbeiten begannen Ende August 2016 in den Titanic Studios im nordirischen Belfast.[7] Da in der Handlung der Staffel 7 am Ende Winter vorherrscht, wurden die Dreharbeiten zu einer späteren Jahreszeit als in den vorangegangenen Staffeln gestartet.[8] Ferner wurde in Island[9] und in Spanien gedreht.[10] Die Dreharbeiten wurden im Februar 2017 beendet.[11]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In der Folge Drachenstein hat der britische Sänger Ed Sheeran einen Cameoauftritt als singender Lennister-Soldat am Lagerfeuer. Die relativ starke Hervorhebung des Sängers bei diesem Auftritt löste unter mehreren Serienfans und bei einigen Medienkommentatoren deutliche Kritik aus.[12] Sheeran deaktivierte daraufhin kurzzeitig nach der Ausstrahlung seinen Twitteraccount. Mittlerweile ist der Account wieder zu erreichen, jedoch distanziert er sich von dem sozialen Netzwerk.[13]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b "Game of Thrones" bricht Rekorde bei Sky und HBO. In: DWDL.de. 18. Juli 2017. Abgerufen am 18. Juli 2017.
  2. Andy Hartup: Game of Thrones season 7: air date, official trailers, rumors, leaked info, and everything you need to know. In: GamesRadar. 5. April 2017, abgerufen am 5. April 2017.
  3. James Hibberd: Game of Thrones season 7 directors revealed. In: Entertainment Weekly. 29. Juni 2016, abgerufen am 5. April 2017.
  4. Bill Bradley: ‘Game Of Thrones’ Composer Says You’re Not Hearing What You Think You Are. In: Huffington Post. 26. Januar 2017, abgerufen am 1. Mai 2017.
  5. Matt Noble: ‘Game of Thrones’ director Jeremy Podeswa dishes Jon Snow death, teases season six (Exclusive Video). In: Gold Derby. 18. August 2015, abgerufen am 1. Mai 2017.
  6. Showatch. In: The Futon Critic. Abgerufen am 5. April 2017.
  7. Oliver Smith: The incredible locations that will star in Game of Thrones season 7. In: The Telegraph. 23. September 2016, abgerufen am 1. Mai 2017.
  8. Andy Swift: Game of Thrones Season 7 Production Delayed. In: TV Line. 6. Juli 2016, abgerufen am 1. Mai 2017.
  9. Helena Ceredov: Game of Thrones Staffel 7: Neuer Trailer verspricht Krieg. In: kino.de. 31. März 2017, abgerufen am 5. April 2017.
  10. James Hibberd: Game of Thrones: HBO announces summer return, 7 episodes. In: Entertainment Weekly. 18. Juli 2016, abgerufen am 1. Mai 2017.
  11. Oliver Smith: 'Game of Thrones' Parodies Proliferate as Filming Wraps on Season 7. In: The Hollywood Reporter. 27. Februar 2017, abgerufen am 1. Mai 2017.
  12. Vox.com; The Telegraph; Forbes.com; CNet.com
  13. Ed Sheeran: Deshalb zieht er sich von Twitter zurück. In: GALA. 20. Juli 2017 (gala.de [abgerufen am 20. Juli 2017]).