House of the Dragon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehserie
Titel House of the Dragon
Originaltitel House of the Dragon
House-of-the-dragon-logo-2054x300.png
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Genre Fantasy, Drama
Erscheinungsjahre seit 2022
Länge 66 Minuten
Episoden 6+ in 1 Staffel (Liste)
Idee Ryan J. Condal,
George R. R. Martin
Musik Ramin Djawadi[1]
Erstausstrahlung 21. Aug. 2022 auf HBO
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
22. Aug. 2022 auf Sky Atlantic
Besetzung
Synchronisation
Wappen des Hauses Targaryen

House of the Dragon ist eine Prequelserie des Fantasyepos Game of Thrones, das auf George R. R. Martins Romanreihe Das Lied von Eis und Feuer basiert. Vorlage des Spin-offs, das etwa 200 Jahre vor der Originalserie spielt, sind Kapitel aus Martins Buch Feuer und Blut – Erstes Buch: Aufstieg und Fall des Hauses Targaryen von Westeros, das die Vorgeschichte des Hauses Targaryen erzählt.

Der Start der zehn Folgen umfassenden ersten Staffel der Serie fand am 21. August 2022 bei HBO statt,[2] in Deutschland erfolgte er einen Tag später bei Sky Atlantic.

Rahmenhandlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Spin-Off spielt etwa 200[3] Jahre vor Game of Thrones[4] (172 Jahre vor der Geburt von Daenerys Targaryen) und handelt vom aufkommenden Erbfolgekrieg innerhalb des Herrscherhauses Targaryen, der später als sogenannter „Tanz der Drachen“ (Dance of the Dragons) in die Geschichtsbücher einging[5] und den allmählichen Niedergang des Hauses einleitete.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hintergrund und Vorproduktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Infolge des Erfolgs der Serie Game of Thrones bestellte HBO im Jahr 2018 eine Prequelserie.[6] In einem Interview sagte George R. R. Martin, dass die Prequel-Serie unter dem Arbeitstitel The Long Night produziert wurde.[7] Im Januar 2018 verkündete Casey Bloys, Programmpräsident von HBO, dass die Serie frühestens 2020 erstausgestrahlt wird.[8] Das Drehbuch wurde von Jane Goldman in Absprache mit George R. R. Martin verfasst. Gemeinsam mit James Farrell, Jim Danger Gray, Vince Gerardis, Sara Lee Hess und Daniel Zelman sollten sie auch als Executive Producer der Serie fungieren.[6] Die Hauptrolle wurde mit Naomi Watts besetzt, wie Ende Oktober 2018 bekannt gemacht wurde.[9] Die Serie sollte mehrere Tausend Jahre vor den Ereignissen in Game of Thrones im Zeitalter der Helden stattfinden.[6] Dabei sollte der Konflikt zwischen den Kindern des Waldes mit den ersten weißen Wanderern ein zentrales Thema darstellen.[10]

Die Dreharbeiten der Pilotfolge begannen spätestens im Mai 2019, wobei der Arbeitstitel auf Bloodmoon geändert wurde.[11] Sie wurden Ende Juli 2019 abgeschlossen und fanden in Belfast statt. Die Regie wurde von S.J. Clarkson geführt.[6] Im Oktober 2019 wurde jedoch bekannt gegeben, dass die Serie Bloodmoon nach dem Dreh der Pilotfolge nicht weiterverfolgt wird.[12] Im September 2019 war bereits berichtet worden, dass stattdessen an einer Spin-Off-Serie gearbeitet wird, in der das Haus Targaryen im Mittelpunkt stehen soll.[13] Die Handlung basiert daher auf der Buchreihe Feuer und Blut: Aufstieg und Fall des Hauses Targaryen von Westeros (Fire & Blood) von George R. R. Martin, welche im Stil einer geschichtlichen Chronik geschrieben wurde und keine eigentliche Romangeschichte erzählt.

Im Juli 2020 begann das Casting.[14] Im folgenden Oktober wurde Paddy Considine als König Viserys I aus dem Haus Targaryen besetzt.[15] Weitere Figuren wurden in den folgenden 12 Monaten besetzt.[16]

Dreharbeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dreharbeiten zur ersten Staffel der Serie mit zehn Folgen begannen im April 2021.[17] Die Serie wurde hauptsächlich im Vereinigten Königreich, in Cornwall[18] und London[19], gedreht.[20] Drehorte waren außerdem die spanische Gemeinde Cáceres[21], die Burg von Monsanto in Portugal[22] und Los Angeles.[19] House of the Dragon ist die erste Produktion, die in den umgebauten Warner Bros. Studios Leavesden gedreht wurde.[23] Im Sommer wurde die Produktion aufgrund eines positiven COVID-19-Falls kurzzeitig unterbrochen.[24] Spätestens im Februar 2022 waren die Dreharbeiten abgeschlossen.[25]

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Deutscher Titel Original­titel Erst­veröffent­lichung USA Deutsch­sprachige Erst­veröffent­lichung (D/A/CH) Regie Drehbuch Zuschauer
(USA)[26]
1 Die Erben des Drachen The Heirs of the Dragon 21. Aug. 2022 22. Aug. 2022 Miguel Sapochnik Ryan J. Condal 2,170 Mio.
Hundert Jahre nach Beginn der Targaryen-Herrschaft in Westeros lässt der vierte König Jaehaerys, weil er seine Söhne verloren hat, seinen Erben durch einen Großen Rat bestimmen; dieser entscheidet sich für Jaehaerys’ Enkel Viserys und gegen dessen ältere Cousine Rhaenys, die übergangen wird, weil sie eine Frau ist.

Neun Jahre später: Viserys hat eine Tochter, Prinzessin Rhaenyra, die den Drachen Syrax reitet; seine Frau Aemma ist wieder schwanger. Für die bevorstehende Geburt lädt Viserys, der fest an einen Sohn glaubt, zu einem Ritterturnier ein. Sein jüngerer Bruder Daemon, Kommandant der Stadtwache und überaus temperamentvoll, lässt von Mitgliedern der Stadtwache mutmaßliche Kriminelle bestrafen und töten, um so angeblich für Ordnung zu sorgen. Die Hand des Königs Otto Hohenturm fordert deswegen, dass dieser seines Kommandos enthoben wird. Im Turnier, das Rhaenyra mit ihrer Freundin Alicent Hohenturm anschaut, unterliegt Daemon gegen Ser Kriston Kraut, einen niedriggeborenen Ritter dornischer Abstammung. Währenddessen liegt das ungeborene Kind der Königin Aemma in Steißlage, sodass die Ärzte mit Zustimmung Viserys versuchen, das Kind per Kaiserschnitt zu retten. Die Königin stirbt beim Eingriff und der König gibt seinem geborenen Sohn den Namen Baelon; das Kind stirbt wenige Stunden später. Einige Tage danach versammelt sich der königliche Hof außerhalb der Stadtmauern zur Bestattung von Königin Aemma und Prinz Baelon, wobei der Scheiterhaufen durch Rhaenyras Drachen Syrax in Brand gesetzt wird. Viserys weigert sich zunächst, sich erneut mit der Erbfolge zu beschäftigen, doch er erfährt, dass Daemon mit der Stadtwache in einem örtlichen Bordell gefeiert hat, dass er weiterhin der voraussichtliche Erbe sei, und seinen verstorbenen Neffen Baelon als „Erben für einen Tag“ bezeichnet hat. Viserys befiehlt Daemon daraufhin, ins Grüne Tal zu seiner Frau zurückzukehren, und beschließt, Rhaenyra zur neuen Erbin zu machen. Otto Hohenturm schickt seine Tochter Alicent in die Gemächer des Königs, um diesen zu trösten. Viserys erzählt Rhaenyra, dass Aegon der Eroberer einen prophetischen Traum über eine große Bedrohung aus dem Norden in Form eines schrecklichen Winters hatte, die nur besiegt werden könne, wenn ein Targaryen auf dem Eisernen Thron sitzt (dies nannte Aegon das „Lied von Eis und Feuer“). Während die großen Lords von Westeros Rhaenyra die Treue schwören, verlassen Daemon und seine Geliebte Mysaria auf seinem Drachen Caraxes die Hauptstadt.

2 Der Prinzrebell The Rogue Prince 28. Aug. 2022 29. Aug. 2022 Greg Yaitanes Ryan J. Condal 2,264 Mio.
In den folgenden sechs Monaten hat Daemon sich illegal auf Drachenstein niedergelassen, dem alten Herrschaftssitz Haus Targaryens. Piraten vom Kontinent Essos unter dem Kommando von Admiral Craghas Drahar greifen währenddessen mit Unterstützung der drei freien Städte Myr, Lys und Tyrosh (die sogenannte Triarchie) die Trittsteine an, eine Inselkette zwischen den Kontinenten Westeros und Essos. Sie versenken vier Schiffe der Westerosi und ermorden die Besatzungen. Viserys untersagt Corlys Velaryon, dem Meister der königlichen Schiffe und mächtigsten Vasallen Haus Targaryens, dagegen vorzugehen, wenngleich damit die Handelswege gestört und so die Haupteinnahmequelle Velaryons empfindlich beeinträchtigt wird. Sonst drohe ein Krieg mit den Freien Städten. Viserys erklärt, dass er Gesandte nach Pentos und Volantis geschickt hat, um ein Bündnis gegen den gemeinsamen Feind zu bilden. Rhaenyra wirft ein, dass die Targaryen-Drachenreiter die Trittsteine leicht zurückerobern könnten, doch auf Otto Hohenturms Drängen hin setzt sich Viserys über ihren Vorschlag hinweg. Rhaenyra wählt für einen offenen Platz in der Königsgarde Ser Kriston aus. Corlys und seine Frau Rhaenys schlagen dem König vor, er solle zur Stärkung beider Häuser ihre 12-jährige Tochter Laena heiraten. Viserys hat allerdings noch nicht an Wiederheiraten gedacht und zögert. Ihn erreicht eine Nachricht Daemons, dass die aus einfachsten Verhältnissen stammende ehemalige Sklavin Mysaria von ihm schwanger sei und sie heiraten werden. Da Daemon zudem ohne königliche Erlaubnis ein Drachenei aus der Hauptstadt mitgenommen hat, reist Otto Hohenturm nach Drachenstein. Mitten in der Konfrontation zwischen ihm und Daemon erscheint plötzlich Rhaenyra auf ihrem Drachen. Daemon überlässt ihr schließlich das Drachenei. Nach einem Gespräch mit Rhaenyra, durch deren Handeln dem König vor Augen geführt wurde, wie verletzlich seine Erblinie ist, verkündet er dem Kleinen Rat, dass er eine neue Ehefrau nehmen will: Lady Alicent Hohenturm, sehr zum Ärger von Rhaenyra, deren Kindheitsfreundin bald ihre neue Stiefmutter sein soll. Durch die Ablehnung seines Heiratsvorschlags vor den Kopf gestoßen versucht Corlys nun Daemon zu einem Bündnis gegen die Piraten zu bewegen, was ihnen beiden nutzen würde.
3 Der Zweite seines Namens Second of His Name 4. Sep. 2022 5. Sep. 2022 Greg Yaitanes Gabe Fonseca & Ryan J. Condal 1,750 Mio.
Seit drei Jahren kämpfen die Soldaten Velaryons und Daemon auf seinem Drachen gegen die Piraten an den Trittsteinen, ohne dass Viserys sie unterstützt oder sich für Berichte über die Kämpfe interessiert. Es ist der zweite Jahrestag von Alicents Sohn Aegon, weswegen ein großer Jagdausflug des Hofes stattfindet. Währenddessen distanziert sich Rhaenyra von ihrem Vater und ihrer ehemaligen Freundin Alicent, die erneut schwanger ist. Weil sie nun volljährig ist, will Viserys seine Tochter verheiraten, aber nicht als Erbe durch Aegon ersetzen, während der Lord von Altsass seinem Bruder Otto Hohenturm rät, dies zu forcieren. Lord Jason Lennister bietet sich an, Rhaenyra als seine Frau nach Casterlystein mitzunehmen, dem Stammsitz der Lennisters, da er annimmt, dass Aegon nun der neue Erbe sein wird, was Viserys jedoch zornig verneint. Otto schlägt hingegen vor, Rhaenyra mit Aegon zu verloben, zumal die Targaryens, den valyrischen Sitten entsprechend, oft nahe Familienmitglieder miteinander verheiraten, um so die Blutlinie möglichst „rein“ zu halten. Lord Kraft andererseits schlägt Laenor Velaryon vor, Corlys’ Sohn. Nach einem Annäherungsversuch Jason Lennisters flüchtet Rhaenyra begleitet von Ser Kriston in den Wald, wo sie von einem Wildschwein attackiert werden, das Rhaenyra mit dem Messer tötet. Am Morgen benötigt Viserys zwei Versuche, mit einer Lanze von Jason Lannister einen Hirsch zu erlegen; Rhaenyra und Kriston wiederum sehen einen weißen Hirsch und kehren zurück. Wieder in der Hauptstadt drängt Otto seine Tochter Alicent, Viserys davon zu überzeugen, Aegon nun zum neuen Erben zu erklären. Im Gespräch mit seiner Tochter versichert Viserys ihr, dass er nicht vor hat, sie als seine Erbin zu ersetzen, doch Rhaenyra müsse heiraten, um die Macht des Hauses Targaryen zu stärken. Auf Alicents Rat hin willigt der König endlich ein, nachdem er einen Brief von Corlys’ Bruder Vaemond erhalten hat, Hilfe zu den Trittsteinen zu schicken. Doch als diese Nachricht auf den Trittsteinen eintrifft, ist Daemon wütend über die Vorstellung, von seinem älteren Bruder aus der Patsche geholfen zu werden und greift den Boten wütend an. Er bricht in einem Ruderboot alleine zu den Piraten auf und täuscht vor aufzugeben, um die Feinde aus ihren Höhlen hervorzulocken. Als die Piraten anrücken, werden sie von Laenor Velaryon rittlings auf seinem Drachen in Brand gesetzt, während Daemon Craghas Drahar verfolgt. Nach einem Kampf erscheint er blutverschmiert mit dessen halbierter Leiche.
4 Der König der Meerenge King of the Narrow Sea 11. Sep. 2022 12. Sep. 2022 Clare Kilner Ira Parker 1,809 Mio.
Begleitet von Ser Kriston und Lord Boremund Baratheon hört Rhaenyra auf Sturmkap Heiratskandidaten an, lehnt aber alle ab und bricht die Tour vorzeitig ab. Auf dem Rückweg per Schiff sehen sie Daemon auf seinem Drachen nach Königsmund fliegen. Er wurde an den Trittsteinen zum König der Meerenge gekrönt, übergibt die Krone jedoch an seinen Bruder, den einzig wahren König. Währenddessen ist Corlys Velaryon auf Driftmark geblieben und plant, Laena mit dem Sohn eines Seelords der freien Städte zu vermählen. Bei der Feier zu Daemons Rückkehr sagen Alicent und Rhaenyra einander, dass sie ihre Freundschaft vermissen. Rhaenyra erklärt Daemon, dass sie nicht heiraten und kein Kind bekommen will, um nicht wie ihre Mutter zu enden, dadurch verpasse sie laut Daemon aber das Beste. In der Nacht schleichen Rhaenyra und Daemon sich gemeinsam in Verkleidung aus der Burg in das Stadtviertel des gemeinen Volkes, wo sie ein Theaterstück über die Königsfamilie sehen, und dann in ein Bordell, wo sie sich küssen, aber Daemon schließlich fortgeht, bevor sie zum Sex übergehen. Zurück in ihrem Zimmer verführt Rhaenyra stattdessen Ser Kriston zum Geschlechtsverkehr. Am Morgen berichtet Otto Hohenturm, der darüber von einem seiner Spione informiert wurde, dem König, dass Rhaenyra und Daemon gesehen wurden und miteinander geschlafen hätten, was Viserys für eine Lüge hält und Alicent mitangehört hat. Auf ihre Nachfrage schwört Rhaenyra, nicht mit Daemon geschlafen zu haben, während dieser die Anschuldigung seines Bruders nicht leugnet und sogar um Rhaenyras Hand bittet, worauf der König ihn erneut ins Grüne Tal zurückschickt. Alicent bekräftigt, dass sie Rhaenyra statt Daemon glaubt, doch Viserys erklärt Rhaenyra, dass es nicht auf die Wahrheit ankommt, sondern wie sie wahrgenommen wird. Er legt nun fest, dass sie Laenor Velaryon heiraten wird. Im Gegenzug entlässt er auf ihre Forderung Otto nach dessen Intrige als Hand und lässt den Großmaester Rhaenyra ein Abtreibungsmittel bringen.
5 Wir erleuchten den Weg We Light the Way 18. Sep. 2022 19. Sep. 2022 Clare Kilner Charmaine DeGraté 1,829 Mio.
Im Grünen Tal tötet Daemon seine Frau Rhea Royce, nachdem er einen Sturz vom Pferd verursacht hat. Während Viserys und Rhaenyra nach Driftmark reisen, drängt Otto bei seiner Abreise Alicent, ihren Sohn darauf vorzubereiten, König zu werden, da das Volk nach Viserys’ Tod Rhaenyra nicht akzeptieren werde. Der klumpfüßige Larys Kraft, ein Sohn von Ottos Nachfolger, bietet sich Alicent als Verbündeter an und berichtet ihr, dass der Großmaester Rhaenyra einen Tee gebracht hat, der eine Schwangerschaft verhindert. In Hochflut, der Burg der Velaryons, unterbreitet der krankende Viserys Corlys und Rhaenys den Heiratsvorschlag. Rhaenyra trifft mit Laenor, der homosexuell ist und mit Ser Gottfried Lonmund einen Geliebten hat, die Vereinbarung, dass sie während der Ehe ihr Vergnügen bei anderen Personen suchen können. Da die Ehe nicht Rhaenyras Wille ist, schlägt Ser Kriston ihr vor, dass sie mit ihm nach Essos reisen und ihn heiraten solle, was sie ablehnt. Er wiederum lehnt den Vorschlag ab, dass er weiterhin ihr Geliebter sein könne. Er sieht ihre gemeinsame Nacht als Verletzung seines Eids als Ritter der Königsgarde an, die durch eine Heirat geheilt werden könne. Zurück in Königsmund befragt Alicent Kriston zu Rhaenyras moralischer Verfehlung, ohne Daemon zu nennen, sodass Kriston zugibt, dass er selbst mit Rhaenyra geschlafen hat. Während des Willkommensfestes zur Vermählung Rhaenyras erscheint Alicent im Grün der Hohenturms, was symbolisch ihre Position als Königin gegenüber Rhaenyra unterstreichen soll. Ser Gottfried erklärt Laenor und danach Ser Kriston, dass er weiß, dass dieser Rhaenyras Geliebter ist. Während Daemon und Rhaenyra miteinander tanzen und sie ihn auffordert, sie zu entführen und zu heiraten, kommt es zum Tumult, wobei Kriston Gottfried totprügelt. Nach der Vermählung bricht Viserys zusammen. Später will Ser Kriston im Götterhain Selbstmord begehen, wird aber von Alicent aufgehalten.
6 Die Prinzessin und die Königin The Princess and the Queen 25. Sep. 2022 26. Sep. 2022 Miguel Sapochnik Sara Hess
Zehn Jahre später bekommt Rhaenyra ihren dritten Sohn, von Laenor Gottfried genannt, den Alicent unmittelbar nach der Geburt sehen will, um den schwer erkrankten Viserys zu überzeugen, dass nicht Laenor der Vater ist. Die drei Jungen haben nämlich nicht das silberne Haar der Targaryens und Velaryons, Viserys allerdings will die Wahrheit aufgrund der Konsequenzen, die es nach sich zöge, nicht eingestehen. Prinz Aegon und Rhaenyras Söhne Jacaerys und Lucerys spielen Aegons Bruder Aemond, der noch keinen Drachen hat, einen Streich, durch den er gefährlich nahe an Drachen herankommt. Daraufhin ermahnt Alicent Aegon, dass sein Leben in Gefahr sein wird, wenn Rhaenyra den Thron besteigen sollte. Ser Kriston Kraut trainiert unter Beobachtung von Ser Harwin Kraft, ein Sohn der Hand des Königs und Kommandeur der Stadtwache, die Söhne Rhaenyras und Alicents im Hof in Schwertkampf. Er lässt die jeweils beiden ältesten Jungen Aegon und Jacaerys gegeneinander antreten und unterstellt, letzterer sei eigentlich Harwins Sohn, sodass dieser auf Kriston einprügelt. Im Rat schlägt Rhaenyra zur Versöhnung der Linien eine Vermählung zwischen Jacaerys und Alicents Tochter Helaena vor. Unter sich mit Viserys ist Alicent entschieden dagegen. Lord Kraft will aufgrund der Gerüchte um seinen Sohn sein Amt als Hand des Königs ablegen, was dieser aber verweigert, sodass Kraft stattdessen Harwin zum Familiensitz Harrenhal geleitet. Nach dessen Abschied von ihren Söhnen beschließt Rhaenyra, mit ihnen und Laenor, dem sie erlaubt, seinen neuen Geliebten mitzunehmen, nach Drachenstein zu gehen. Nachdem Alicent den Wunsch geäußert hat, dass ihr Vater zurückkehren sollte, arrangiert Krafts zweiter Sohn Larys, dass Harrenhal in Brand gesetzt wird, wodurch sein Vater und Bruder sterben.

Derweil sind Laena Velaryon und Daemon, die inzwischen verheiratet sind, mit ihren zwei Töchtern in Essos Gäste des Prinzen von Pentos, der ihnen eine Lordschaft im Gegenzug dafür anbietet, dass sie mit ihren Drachen Pentos gegen die erneut erstarkende Triarchie unterstützen, die ein Bündnis mit Dorne gebildet hat. Daemon erwägt das Bündnis, während Laena nach Westeros zurückkehren will. Laena ist erneut hochschwanger, aber da das Kind einfach nicht kommen will, sodass sie aufgeschnitten werden müsste, lässt sie sich von ihrem Drachen Vhagar verbrennen.

7 Driftmark
8 The Lord of the Tides
9 The Green Council
10 The Black Queen

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutschsprachige Synchronisation entsteht unter der Dialogregie und nach Dialogbüchern von Jan Odle durch die FFS Film- & Fernseh-Synchron in München.[27]

Rolle Beschreibung Darsteller Hauptrollen Nebenrollen Synchronsprecher
König Viserys Targaryen fünfter König von Westeros Paddy Considine 1.01– Christian Weygand
Prinz Daemon Targaryen Viserys’ jüngerer Bruder, Kommandant der Stadtwache Matt Smith 1.01– Tobias Nath
Prinzessin Rhaenyra Targaryen Viserys’ Tochter und Erbin Milly Alcock (jung) 1.01–1.05 Alina Freund
Emma D’Arcy 1.01 (Stimme), 1.06– Sophie Rogall
Ser Otto Hohenturm (Hightower) Hand des Königs Rhys Ifans 1.01– Thomas Nero Wolff
Lady Alicent Hohenturm (Hightower) Ottos Tochter, Rhaenyras Freundin Emily Carey (jung) 1.01–1.05 Zina Laus
Olivia Cooke 1.06– Carolin Hartmann
Lord Corlys Velaryon Rhaenys’ Mann, Berater des Königs, Meister der Flotte Steve Toussaint 1.01– Torben Liebrecht
Prinzessin Rhaenys Targaryen Viserys’ ältere Cousine Eve Best 1.01– Sabine Falkenberg
Mysaria Daemons Geliebte Sonoya Mizuno 1.01– Regina Beckhaus
Ser Kriston Kraut (Criston Cole) Ritter aus den dornischen Marken Fabien Frankel 1.01– Xiduo Zhao
Ser Harrold Westerling Kommandant der Königsgarde Graham McTavish 1.01– Gudo Hoegel
König Jaehaerys I. Targaryen vierter König, Viserys’ und Rhaenys’ Großvater Michael Carter 1.01 Jürgen Jung
Königin Aemma Arryn Viserys’ Frau, Rhaenyras Mutter Sian Brooke 1.01 Stephanie Kellner

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Metacritic hat die Serie einen Metascore von 69/100 basierend auf 43 Rezensionen.[28] Bei Rotten Tomatoes hat die Serie eine Bewertung von 85 % bei 664 Reviews.[29]

Nach eigenen Angaben gelang der ersten Folge von House of the Dragons mit knapp zehn Millionen Zuschauern bei der HBO-Ausstrahlung und über den Streaming-Dienst HBO Max die bislang erfolgreichste Serienpremiere einer neuen HBO-Originalserie.[30] Bereits am 26. August 2022 gab HBO bekannt, eine zweite Staffel bestellt zu haben.[31]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ramin Djawadi to Score HBO's 'Game of Thrones' Prequel 'House of the Dragon'. In: Film Music Reporter . 2. Februar 2021. Abgerufen am 2. Februar 2021.
  2. HBO Original Drama Series HOUSE OF THE DRAGON Debuts August 21. Abgerufen am 30. März 2022 (englisch).
  3. House Of The Dragon | Official Teaser | HBO Max. Abgerufen am 6. Oktober 2021 (deutsch).
  4. HBO kündigt "Game of Thrones"-Prequel an. Abgerufen am 30. Oktober 2019.
  5. George R. R. Martin: Fire & Blood. 300 Years Before A Game of Thrones. New York 2018, S. 391 ff.
  6. a b c d Production Has Wrapped on ‘Game of Thrones’ Prequel Pilot, HBO’s Casey Bloys Says, abgerufen am 31. Juli 2019.
  7. (Spoilers Main) George confirms the title of one of the prequel shows. Personally, I’m really looking forward to it., abgerufen am 31. Juli 2019.
  8. https://www.hollywoodreporter.com/live-feed/hbos-casey-bloys-game-thrones-wait-big-little-lies-true-detective-returns-1074182, abgerufen am 31. Juli 2019.
  9. ‘Game of Thrones’ Prequel Casts Naomi Watts in Lead Role, abgerufen am 31. Juli 2019.
  10. "Bloodmoon", GoT-Spin-off: Start, Handlung, Cast, abgerufen am 31. Juli 2019.
  11. PREQUEL'S COMING Game of Thrones prequel has already started filming in Belfast under the tentative title Bloodmoon, abgerufen am 31. Juli 2019.
  12. Game of Thrones prequel starring Naomi Watts 'cancelled by HBO'. Abgerufen am 30. Oktober 2019 (englisch).
  13. ‘Game Of Thrones’ House Targaryen Prequel From George R.R. Martin & Ryan Condal Nears HBO Pilot Order, abgerufen am 5. November 2019.
  14. Game of Thrones prequel House of the Dragon begins its cast search, abgerufen am 29. August 2021.
  15. ‘House Of the Dragon’: Paddy Considine To Star As King Viserys Targaryen In HBO’s ‘Game Of Thrones’ Prequel, abgerufen am 29. August 2021.
  16. ‘House Of The Dragon’: Milly Alcock & Emily Carey Join ‘Game Of Thrones’ Prequel Series, abgerufen am 29. August 2021.
  17. Peter White, Peter White: ‘House Of The Dragon’: HBO Reveals ‘Game Of Thrones’ Prequel In Production, Will Debut In 2022. In: Deadline. 26. April 2021, abgerufen am 13. Oktober 2021 (amerikanisches Englisch).
  18. Matt Miller: The First Photos From 'House of the Dragon' Set the Stage For the 'Game of Thrones' Prequel. 29. April 2021, abgerufen am 13. Oktober 2021 (amerikanisches Englisch).
  19. a b House Of The Dragon (w/t Red Gun). 18. Januar 2021, abgerufen am 13. Oktober 2021 (amerikanisches Englisch).
  20. House of the Dragon to film in a different country than Game of Thrones | EW.com. 17. Dezember 2020, abgerufen am 13. Oktober 2021.
  21. 'Juego de tronos' rodará del 11 al 21 de octubre en una decena de enclaves del casco antiguo de Cáceres. 25. August 2021, abgerufen am 13. Oktober 2021 (spanisch).
  22. Sayantan Choudhary: House of The Dragon to film in Portugal from October 26 to 31 at the Monsanto Castle. In: Wiki of Thrones. 24. Oktober 2021, abgerufen am 14. Juli 2022 (amerikanisches Englisch).
  23. Tom Grater, Tom Grater: Warner Bros Leavesden Opens Virtual Production Stage; HBO’s ‘House Of The Dragon’ Set As First Shoot. In: Deadline. 30. Juni 2021, abgerufen am 13. Oktober 2021 (amerikanisches Englisch).
  24. Peter White, Peter White: ‘House Of The Dragon’: HBO Pauses Production On ‘Game Of Thrones’ Prequel Due To Positive Covid Case. In: Deadline. 19. Juli 2021, abgerufen am 13. Oktober 2021 (amerikanisches Englisch).
  25. Peter White, Peter White: ‘Game Of Thrones’: HBO Gives Spinoffs Update As It Plots Launch Plans For ‘House Of The Dragon’. In: Deadline. 16. Februar 2022, abgerufen am 14. Juli 2022 (amerikanisches Englisch).
  26. House of the Dragon: Season One Ratings. In: TVSeriesFinale.com. 13. September 2022. Abgerufen am 15. September 2022.
  27. House of the Dragon. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 24. August 2022.
  28. Metacritic, Stand vom 20. September 2022.
  29. Rotten Tomatoes, Stand vom 20. September 2022.
  30. ‘House of the Dragon’ premiere sets HBO record with nearly 10 million viewers, Marketwatch.com, 22. August 2022.
  31. All the dragons roared as one: House of the Dragon is renewed for season 2, Entertainment Weekly, 26 August 2022.